Handkreissäge: grobes oder feineres Sägeblatt?

marqus

ww-kastanie
Mitglied seit
28 November 2006
Beiträge
32
Ort
Gießen
Hi,

hab ne alte Elu HKS, die mir viel bedeutet und die ich gerne mal warten möchte.Sie macht im nachlauf heulende Geräusche und ich weiß nicht, ob ich für den Motor überhaupt teile bekomme.
Egal, Hauptfrage für mich als absoluten Hobby Heimwerker lautet: welche Art Sägeblatt ist vielseitiger? Feine oder grobe Verzahnung? Gesägt wird bei mir meist Massivholz (Fichte, Buche) oder OSB Platten.

gibt es einen Hersteller von Sägeblättern, der für gutes P/L Verhältnis bekannt ist?

danke euch,
Markus
 

JannikOS

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2018
Beiträge
2.322
Ort
Hamburg
Überleg erstmal, ob die Säge heil zu bekommen ist, bevor du Geld in ein Blatt investierst.
Die eierlegende wollmilchsau gibt's nicht.
Viele Zähne= saubere Querschnitte, schlechte Längsschnittfähigkeit
Wenig Zähne= gute Längsschnittfähigkeit, viele Ausrisse bei Querschnitten. Zahngeometrie wirkt auch ne Rolle.

Am Beispiel eines 230er blatts
16 Zähne Flachzahn gute Längsschnitte
54/68 Zähne Wechselzahn gute Querschnitte
36 Zähne Wechselzahn beides n bisschen, nix richtig.
Als Zimmerer komm ich mit 36 Zähnen meist gut klar, hab aber auch andere Ansprüche an die Schnittqualität.
Vorschubgeschwindigkeit Aspekt auch ne Rolle.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
habe mir letztens ein 3er Pack Sägeblätter (die roten von Sauter) für 68,- € gekauft mit Ø 160 mm (Metabo HKS)
Schnittleistung bin ich zufrieden, Standzeit weiß ich noch nicht.
Damit bin ich für Längs-, Quer- und Universalschnitte ausgerüstet.
Zusätzlich habe ich für die Metabo noch ein 12Z EDN Blatt ür grobe Zuschnitte an Bohlen.
Das EDN ist zwar teuer aber jeden Cent Wert, mit dem Blatt wird die kleine Metabo auch mit dicken Bohlen fertig und die
Standzeit verwundert mich schon seit langem.
Aus dem Grund habe ich auch meine Festo mit EDN Blätter ausgerüstet.

Das sind alles Blätter für Massivholz für
beschichtete Platten brauchst wieder andere mit noch mehr Zähnen in Wechselzahn WZ oder Trapezzahn TZ.

Die Schnittbreite sollte zum Spaltkeil passen und der Lochdurchmesser ist noch wichtig.
 
Oben Unten