Hängeschrank seitlich an Wand befestigen?

Offi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Februar 2018
Beiträge
7
Ort
Radebeul
Erledigt! Hängeschrank seitlich an Wand befestigen?

Hallo Gemeinde,
hat jemand eine Idee wie ich einen Küchen Hängeschrank in einer Ecke befestigen kann, so das er auch hält wenn die rückwärtige originale Befestigung nicht ausführbar ist? Der Schank ist 40x30x70cm B/T/H
Leider ist die Wand ein Schornstein und in selbigen bohren ist tunlichst zu unterlassen!

Ein durchschrauben der Seitenwand wäre kein Problem, nur habe ich Angst das der Schrank an sich dann zu instabil ist da ja der eigentliche 2. Aufhängepunkt frei schwebt.
Jemand irgend eine Idee?
Gruß Offi.
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.024
Ort
Mittelfranken
Hast du hinter dem Schrank noch Platz? Dann kannst du eine Schwerlastkonsole oder einen Regalträger an die Wand dübeln, an dessen Ende hast Du dann einen Befestigungspunkt.
Die Teile gibt es ja in beliebigen Dimensionen und Tragkräften.
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
5.718
Vielleicht die freischwebende Seite an der Decke hängend befestigen? Zusätzlich zur seitlichen Wandbefestigung?
Feinjustierung der Seilspannung z.B. über den Schraubhaken in der Decke. Dann wäres recht unauffällig.
 

Offi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Februar 2018
Beiträge
7
Ort
Radebeul
Hast du hinter dem Schrank noch Platz? Dann kannst du eine Schwerlastkonsole oder einen Regalträger an die Wand dübeln
Die Idee kommt ganz gut, zwar ist eine Seite Sichtkante, aber da kann ich ja was anblenden.

Vielleicht die freischwebende Seite an der Decke hängend befestigen? Zusätzlich zur seitlichen Wandbefestigung?
Feinjustierung der Seilspannung z.B. über den Schraubhaken in der Decke. Dann wäres recht unauffällig.
Geht leider nicht da die Decke schon abgehangen ist und ich nicht weiß wo die Vierkanthölzer der Unterkonstruktion lang gehen und was die abhalten.

Aber beides schonmal gute Tips :emoji_slight_smile:
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
5.718
Geht leider nicht da die Decke schon abgehangen ist und ich nicht weiß wo die Vierkanthölzer der Unterkonstruktion lang gehen und was die abhalten.
Durch Abklopfen lassen sie sich nicht ausfindig machen? Oder anhand sichtbarer Befestigungsschrauben?
Hohe Tragkraft wär nicht vonnöten, da das Hauptgewicht ja seitlich getragen werden kann.
 

Offi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Februar 2018
Beiträge
7
Ort
Radebeul
Darf man hier verlinken zu gewerblichen Verkäufern?
Ich hab da was gefunden wo ich sogar die originalen Befestigungspunkte nutzen kann. Eine Wandschiene wo man einzelne Träger einhängen kann.
Da müßte ich nur auf der Seite wo der Schrank in der Ecke ist den hinteren Überstand ausklinken auf die Länge der Schiene.
 

GuterSchnitt

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 Dezember 2012
Beiträge
99
Hallo Offi
Wenn du den Hängeschrank über die Seiten befestigen kannst, dann sehe ich da eigentlich kein Problem. In der Regel sind die Seiten die eigentlichen Träger des Hängeschrankes. Boden und Deckel sind gedübelt, das Gewicht liegt somit auf den Seiten auf.
In die Ofenwand / den Kamin bitte - wie von dir zu anfangs bereits erwähnt - keine Löcher bohren, ganz gleich, welche Vorschläge so kommen. ¡Das ist auf jeden Fall zu unterlassen!
In diesem Sinne
Allzeit GuterSchnitt
 

GuterSchnitt

ww-nussbaum
Mitglied seit
23 Dezember 2012
Beiträge
99
¿Hast du denn eine Lichtblende? Ich frage, weil du dann einen überstehenden "Träger" unter die anderen Schränke setzen könntest, der das Gewicht noch mit abfängt. Der Korpus ist nicht all zu breit. Es kommt auch darauf an, wie schwer du ihn belasten wirst und wie gut/stabil die Rückwand den Korpus trägt ...
Auch eine weitere Platte, die du auf die Rückseite des Korpus schraubst, könnte die Last - wie die Querstrebe eines Gatters - auf den Korpus daneben übertragen.
Ich denke, es gibt hier mehrere Möglichkeiten.
 

Offi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Februar 2018
Beiträge
7
Ort
Radebeul
Der Schrank hängt einzeln, die Küchenzeile wird durch den Schornstein (40x30) abgeschlossen, danach ist der Raum zu Ende. Da der Schornstein 40cm breit ist passt da genau ein 40er Hängeschrank davor, sozusagen "springt" der einzelne Schrank 30 cm in den Raum.
Ich schau mir morgen mal die Wandschiene an, ich glaub die Idee mit dem dahinter bauen kommt ganz gut.

Ich werde auch meine Lösung dann hier zeigen! Nichts nervt mich mehr wenn ich in diversen Foren mein Problem finde, aber der Themenersteller dann nicht die Lösung preisgibt :eek:

Edit: Bild hinzu gefügt
 

Anhänge

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
3.640
Ort
Wien/österreich
Einen schönen Abend!
Du hast eine Wand an der du den Schrank sicher befestigen kannst. Eine Idee meinerseits wäre: Innen im Schrank als zusätzliche Rückwand noch eine 16er oder 19er beschichtet Span hineinschneiden. Mit der rechten Seite und mit dem oberen Boden kannst du sie von aussen verschrauben. Auch von unten sieht man 2 Schrauben nicht. Jetzt noch die Fächer etwas kürzen und du hast einen stabilen Hängeschrank.

LG Gerhard

PS.: Habe übersehen, GuterSchnitt hatte die selbe Idee.
 

Fiamingu

ww-robinie
Mitglied seit
24 August 2012
Beiträge
7.549
Alter
54
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Quick and dirty ist die vollflächige Verklebung
des Seitenteiles mittels Sikaflex am Fliesenspiegel.
Bevor das sich löst, fallen dir die Fliesen ab oder der
Span in deinem Möbel zebröselt. Wie du nun dein
Möbel an die Wand drückst... auch dafür findet sich
sicherlich eine Lösung. Bekanntlich gibt es ja keine
Probleme sondern nur Lösungen. Das ist mein Motto.
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.184
Ort
Bei Heidelberg
Folgendes könnte auch funktionieren: Eine Aufhängeleiste für Oberschränke in passender Höhe an die Wand kleben (mit Polymerkleber o. ä.) und den Schrank an der Seite an der Wand festschrauben. An der wandabgewandten Seite dann den Aufhängebeschlag einhängen und justieren. Das sollte dann zumindest verhindern, dass der Schrank bei Befüllung einseitig absackt.
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
5.718
Quick and dirty ist die vollflächige Verklebung
des Seitenteiles mittels Sikaflex am Fliesenspiegel.
Bevor das sich löst, fallen dir die Fliesen ab oder der
Span in deinem Möbel zebröselt.
Das sichere Aufhängen am Seitenteil ist ja nicht das eigentliche Problem. Sondern dass der Schrank bei dieser einseitigen Auhängung zur Raute zusammenklappt.
 

Offi

ww-pappel
Mitglied seit
25 Februar 2018
Beiträge
7
Ort
Radebeul
Hast du hinter dem Schrank noch Platz? Dann kannst du eine Schwerlastkonsole oder einen Regalträger an die Wand dübeln, an dessen Ende hast Du dann einen Befestigungspunkt.
Die Teile gibt es ja in beliebigen Dimensionen und Tragkräften.
Diese Lösung fand ich am besten und habe sie schon umgesetzt. Eine 145er Wandschiene und einen 400er Träger (den gekürzt um 2cm), 2 Schrauben 6x80 und 8er Dübel, die 2 U-Scheiben die zu sehen sind hab ich nur genommen damit es die Dübel nicht in das Profil der Schiene zieht. Der Träger übernimmt die Funktion einer Schrankschiene wo beide Krallen einhängen. Eventuell mache ich noch eine Sicherheitsschraube nach rechts in die Wand damit man den Schrank nicht nach links wegziehen kann.
Wie man sieht - sieht man nix von der Befestigung wenn der Schrank dran ist, so soll es sein :emoji_slight_smile:

Danke an alle für die verschiedenen Lösungsvorschläge!!!
 

Anhänge

Oben Unten