Grafikkarte für CAD/CAM

Tuerenschreiner

ww-kiefer
Registriert
13. Dezember 2008
Beiträge
51
Alter
63
Ort
Kirchheim/N .
Hallo Olf,
ich würde bei meinem CAD-Hersteller fragen. Bei mir (SolidWorks mit Pascam Woodworks) ist es z.B. so, dass die Quadro-Karten von PNY am sichersten funktionieren. Und dann noch einen vom Hersteller zertifizierten Treiber verwenden, und gut ist. Bei anderen CAD´s kann es auch anders sein. Also: fragen

Grüße aus der Haustürenschreinerei
Hans
 

flo20xe

ww-robinie
Registriert
8. Dezember 2006
Beiträge
1.550
Alter
42
Ort
Oberbayern
Servus Ulf,

ich hab mir letzte Woche eine GeForce 9600 GTO zugelegt. Die hat 768MB Speicher und 2 DVI Ausgänge. Hersteller weiß ich grad nicht genau.
Beim Treiber kannst du einstellen, welches Fenster auf welchem Schirm dargestellt wird.

Funktioniert soweit auch wunderbar.

Gruß

Florian
 

weber83

ww-birnbaum
Registriert
26. Januar 2006
Beiträge
229
Ort
Nümbrecht
Hallo,

GeForce-Grafikkarten sind von NVIDIA.
Die gesammte GeForce 9er Serie an 512 MB ist relativ gut und für CAD-Anwendungen absolut ausreichend.
 

Rühl

ww-robinie
Registriert
28. September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Hallo,


von seiten der Software (TopSolid Wood) wird keine besondere Karte gefordert.

Es geht in erster Linie darum zwei Monitore mit großer Auflösung in akzeptabler Darstellungsqualität betreiben zu können.


Wenn Geforce der 9er Serie das können muss ich nicht unbedingt eine Profikarte haben.:emoji_wink:

Die Shooterzeiten sind auch vorbei:emoji_grin:



Gruß ulf
 

Tuerenschreiner

ww-kiefer
Registriert
13. Dezember 2008
Beiträge
51
Alter
63
Ort
Kirchheim/N .
Hallo nochmal,
wenn der Rechner professionell für CAD-Anwendungen eingesetzt wird, würde ich unbedingt eine CAD-Karte einbauen. Die Spielekarten sind treibermäßig für CAD nicht optimiert, z.B. OpenGL-Darstellungen sind manchmal schlicht falsch oder sehr langsam. Was spricht gegen eine CAD-Karte? Meine FX 570 kostet ca. 200 €, hat 2 DVI-Ausgänge, die dank getrennter Kanäle immer mit voller Geschwindigkeit laufen. Und die Frage der Hotline nach einem zertifizierten Treiber kann ich mit "ja" beantworten. Wenn ich in CAD-Foren nachlese, sind Grafikprobleme mit Spielkarten der häufigste Grund für Ärger mit der Hardware. Manche Feature funktionieren nur mit CAD-Karten, z.B. RealView in SolidWorks.
Hans
 

Rühl

ww-robinie
Registriert
28. September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Hallo nochmal,
wenn der Rechner professionell für CAD-Anwendungen eingesetzt wird, würde ich unbedingt eine CAD-Karte einbauen. Die Spielekarten sind treibermäßig für CAD nicht optimiert, z.B. OpenGL-Darstellungen sind manchmal schlicht falsch oder sehr langsam. Was spricht gegen eine CAD-Karte? Meine FX 570 kostet ca. 200 €, hat 2 DVI-Ausgänge, die dank getrennter Kanäle immer mit voller Geschwindigkeit laufen. Und die Frage der Hotline nach einem zertifizierten Treiber kann ich mit "ja" beantworten. Wenn ich in CAD-Foren nachlese, sind Grafikprobleme mit Spielkarten der häufigste Grund für Ärger mit der Hardware. Manche Feature funktionieren nur mit CAD-Karten, z.B. RealView in SolidWorks.
Hans


Hallo,

generell spricht nichts gegen eine CAD Karte.

Aber bei der FX 570 schien mir der Speicher recht knapp bemessen.

Welches wäre denn, abgesehen vom Preis, dein Favorit?


Gruß Ulf
 

Tuerenschreiner

ww-kiefer
Registriert
13. Dezember 2008
Beiträge
51
Alter
63
Ort
Kirchheim/N .
Hallo Ulf,
wenn der Preis egal ist würde ich mir eine FX 3700 anschauen. Die füttert deine 2 24-Zöller ganz ordentlich und zuverlässig. Da ist dann die langsamste und fehlerträchtigste Komponente immer ca. 60 cm vor dem Bildschirm :emoji_grin:

Grüße aus Kirchheim
Hans
 

Rühl

ww-robinie
Registriert
28. September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Hallo Ulf,
wenn der Preis egal ist würde ich mir eine FX 3700 anschauen. Die füttert deine 2 24-Zöller ganz ordentlich und zuverlässig. Da ist dann die langsamste und fehlerträchtigste Komponente immer ca. 60 cm vor dem Bildschirm :emoji_grin:

Grüße aus Kirchheim
Hans

Hallo Hans,

sind wir nicht alle durch unsere Hardware beschränkt?:rolleyes:

Aber die Karte sieht gut aus! Der Preis geht ja gerade noch.

Bei manchen Modellen frag ich mich allerdings wo der Preis herkommt.



Gruß Ulf
 

Gromit

Gäste
Hallo Hans,

ausschlaggebend ist dennoch die Software!
Mein CAD braucht keine CAD-Grafikkarte sondern eine gute Gamerkarte.:emoji_slight_smile:
CAD-zertifizierte Karten sind oft recht teuer und da lohnt es sich schon nachzufragen, ob das überhaupt gebraucht wird.
Wichtig wäre auch noch, mit welcher Auflösung die beiden Monitore betrieben werden und ob die Grafikkarte das bei 2 Monitoren gut erledigt.
Weiterhin kann sich ein Blick auf die Leistungsaufnahme lohnen. Die Stromkosten können über das Jahr hin gesehen recht hoch werden.
Oftmals tut es auch eine Qualitätsstufe unter der bestmöglichen Karte. Spart Investitionskosten und wenn man dann nach einiger Zeit merken sollte, dass es nicht mehr geht, ist die Grafikkartenentwicklung schon wieder 2-3 Stufen weiter und man kann wieder getrost auf die höchstmögliche Stufe verzichten.

Carl
 

Tuerenschreiner

ww-kiefer
Registriert
13. Dezember 2008
Beiträge
51
Alter
63
Ort
Kirchheim/N .
Hallo Carl,
ich stimme dir voll zu. In meinem ersten Beitrag hab ich ja geschrieben, dass man den Software-Hersteller am besten befragt, was am wenigsten Probleme macht. Ein weiterer -für mich - wichtiger Aspekt bei der Auswahl war die Lautstärke. Meine FX 570 ist passiv gekühlt und macht gar keinen Lärm.

Hans
 

Unregistriert

Gäste
für TopSolid wird eine Nvidia Karte empfohlen. Eine Quadro muss es nicht sein, jedoch sollte man darauf achten das es keine Karte mit Shared Ram oder ähnlichen
Einschränkungen ist.
 
Oben Unten