Gaderobe - flexible Lösung gesucht

200k

ww-birnbaum
Registriert
26. März 2010
Beiträge
227
Ort
Ulm
Aktuell suche ich nach Ideen wie ich die verwinkelte Ecke, die der Architekt mal mit Garderobe benannt hatte, umgestalte.

Ich suche eine Lösung bei der ich möglichst große Flexibilität für die kommenden Jahre habe. Haken und Böden (z.B. für Schuhe) sollten sich in Höhe und seitliche Abstand versetzen lassen. ich bin jetzt über die sog. Lamellenwände (Slat Wall) für den Ladenbau gestolpert. Einigermaßen günstig zu haben. Nur die Haken gibts halt nur in hässlich. Kann man lösen.
Eine Wand voll Keilleisten ginge auch, wird aber vom Familienrat überhaupt nicht favorisiert :emoji_frowning2:
Kennt jemand noch weitere flexible Lösungen? Egal ob Selbstbau oder zum Kaufen.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Grüße

Rudi
 

200k

ww-birnbaum
Registriert
26. März 2010
Beiträge
227
Ort
Ulm
Kommt noch.
Mir geht es auch eher um grundsätzliche Dinge. Brainstorming ist angesagt :emoji_grin:

Rudi
 

elmgi

ww-robinie
Registriert
25. Dezember 2009
Beiträge
3.379
Alter
71
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Rudi,

ich hatte mir als Garderobe eine Mischung aus Holz und Edelstahl angefertigt, d.h. Tragehölzer aus Holz und der Rest aus Edelstahl.
Die Anordnung der Garderobenteile hängt bei mir mit der Enge des Flures zusammen, die eine ausladende Lösung nicht zulassen.
Vielleicht ist davon etwas (als Anregung) für Dich brauchbar?!
 

Anhänge

  • Garderobe 8.jpg
    Garderobe 8.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 77

grisumat

ww-ahorn
Registriert
27. Juli 2011
Beiträge
122
Hallo,

Muss ja nicht zwangsläufig eine "Wand voll Keilleisten" sein. Ich bin auch gerade dabei meine Garderobe fertig zu bauen. Die Garderobe ist 60 cm breit und wird mit einer 45 cm breiten keilleiste an der Wand befestigt. D.h. von der Keilleiste sieht man nachher nichts mehr.

Du könnest (ohne dass ich jetzt deine Platverhältnisse kenne) z.B. 3 Keilleisten a 30 cm in ca 180 cm Höhe anbringen. An diese keilleisten kannst Du jeweils Bretter mit 40 x 120 cm hängen. Von den Keilleisten siehts Du dann nichts und du hast immer noch die Flexibilität an diese Bretter Haken zu schrauben, einen Spiegel drauf zu befestigen oder ein Regal daraus zu gestalten. Wenn was geändert werden soll tauschst Du dann quasi das "Spiegel-Brett" gegen ein "Garderobenhaken-Brett" aus.
 
Oben Unten