Frage zur Bernado Fs 310 N/P

Jan G.

ww-pappel
Mitglied seit
29 September 2020
Beiträge
2
Ort
Sören
Moin Leute, zunächst will ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Jan, bin 38 Jahr jung und habe mal Zimmerer gelernt. Mittlerweile bin ich allerdings Staatsdiener und passe auf die schweren Jungs auf. Meine kleine Werkstatt füllt sich so langsam mit allem, was ich so benötige, oder zumindest glaube, zu zu benötigen. Was mir noch fehlt ist ein Abricht Dickenhobel. Es soll ein Bernardo werden, gerne auch hochwertiger, wenn es ein Schnäppchen ist. Ok, bleiben wir bei Bernardo. Hat hier im Forum eventuell jemand den FS 310N oder den neuen FS 310P und wohnt auch noch zufällig in Schleswig Holstein? Ich würde mir schon gerne das Gerät mal ansehen, bevor ich die große Kiste geliefert bekomme. Ich habe alle relevanten Händler in der Umgebung durch, NICHTS!! Es wäre wirklich super, wenn sich da was ergeben würde. Auch die 260er Größe wäre interessant. ( Da bin ich mir noch nicht ganz sicher) Heißt dann AD 260 mit den duplex nach hinten schwenkbaren Tischen.
Mir wurde übrigens gerade ein FS 310 N als Vorführmodell angeboten. Der Preis wären 1200 Euro inkl. Versand. Der Haken das Gerät hat leider 230V. Kriegsentscheidend...was meint ihr?
LG Jan
 

Jan G.

ww-pappel
Mitglied seit
29 September 2020
Beiträge
2
Ort
Sören
Hmm, habe ich mir schon gedacht. Im Norden wird einfach nicht genug gehobelt. Dann wird es also doch ein kleiner Überraschungskauf. Vielleicht kann mir aber jemand beantworten wie es aussieht mit 400V/230V. Ich habe einen Drehstromanschluss, das ist also nicht das Problem. Allerdings könnte ich, wie schon geschrieben, eine FS310N mit 230V zum Preis von der Ad260 mit 400V haben. Was meint ihr?
LG Jan
 
Oben Unten