Fräszirkel aus Plexiglas o.ä.

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von gismo, 17. November 2008.

  1. gismo

    gismo ww-kastanie

    Beiträge:
    37
    Ort:
    S-H
    Hallo Zusammen,

    ich habe irgendwo im www mal einen Artikel über selbstbau eines Fräszirkel gesehen. Leider finde ich den nicht wieder. Hat den jemand "auf Lager"? Danke.
    Hintergrund: Ich habe ein paar (mehr) Kreis zu fräsen und der original Fräszirkel von Festool ist mir zu "wacklig".
     
  2. Stephan1122384

    Stephan1122384 ww-kirsche

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Suchmaschine z.B. Google und dann Selbstbau und Fräszirkel als Suchwörter!

    Gibt da was zu!!!

    Z.B. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.[/URL]







    Viel Glück
     
  3. gismo

    gismo ww-kastanie

    Beiträge:
    37
    Ort:
    S-H
    Vielen Dank für die Infos. Google habe ich auch befragt und bin ebenfalls auf die oben genannten Seiten gekommen.
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das Teil ist sogar mal bei Festool vertrieben worden. Dort kann ich aber nichts finden....
     
  4. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Seit Festool die Multifrässchablone MFS im Programm hat, wurde der Fräszirkel aus dem Programm genommen. Mit der MFS ist das Kreisfräsen ebenfalls möglich.
     
  5. gismo

    gismo ww-kastanie

    Beiträge:
    37
    Ort:
    S-H
    Mhh, das wollte ich jetzt nicht hören. :mad:
    Hat noch jemand eines, dass er los werden möchte???
     
  6. Werkzeugprofi

    Werkzeugprofi ww-robinie

    Beiträge:
    1.508

    Auch eine nette Art, sich über gut gemeinte Hilfe zu bedanken...:emoji_frowning2:
     
  7. Stephan1122384

    Stephan1122384 ww-kirsche

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nu seid mal nicht so :emoji_grin: ihr Mimöschen :rolleyes:

    Online-Auktionshaus - Fräszirkel ab ca. 20,-

    Und mit nun wund-gegoogleten Fingern muß ich sagen das ich immer nur die selben Links zum Zirkelbau finde. :cool:

    Zumindest weiß ich jetzt wo ich schaun muß, wenn ich mal einen brauche :emoji_grin:

    Gruß

    Stephan
     
  8. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Ich bin ihm deswegen nicht böse, er hat gefragt, warum es den Festool-Fräszirkel nicht mehr gibt und ich habe es ihm gesagt. Wenn ihm die Antwort nicht gefällt, so kann ich auch nichts dran machen.
    Mir persönlich war der Festool-Zirkel damals zu teuer, deshalb habe ich mir einen aus einem Reststück Siebdruckplatte 12mm selbst einen gebaut. Kosten 2,5€.
     
  9. gismo

    gismo ww-kastanie

    Beiträge:
    37
    Ort:
    S-H
    Nur das hier keine Mißverständnisse auftauchen. Es sollte ironisch gemeint sein mt dem das wollte ich jetzt nicht hören.
    Ich werde mir wohl so ein Teil selbst bauen. Eine kleine Herausforderung mehr. Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  10. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    Österreich
    Herausforderung, na ja.

    Ich habe einen Streifen Sperrholz, 6 mm stark, genommen und an einem Ende ein Loch mit DM 24 mm gefräst. Da passt die Kopierhülse satt rein. Von da messe ich den benötigten Radius aus, schlage einen Nagel durch, fertich.

    Mein längster Zirkel hat somit einen Radius von knapp drei Meter.

    Und weil der Streifen 15 cm breit ist, geht das auch recht gut ohne wackelig zu sein, Fräse sitzt satt, zur erhöhten Gleitfähigkeit streue ich ein wenig Talkum, Absaugung ist anzuraten.
     
  11. Hobla

    Hobla ww-birnbaum

    Beiträge:
    215
    Ort:
    Austria
    und dann ein Bild reinhängen, bitteeeeeeeeee.
     
  12. Hobla

    Hobla ww-birnbaum

    Beiträge:
    215
    Ort:
    Austria
    Zirkel gefunden

    Ich habe den Link gefunden mit dem Plexiglaszirkel:
    Schauts du:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  13. Eisenhaufenleo

    Eisenhaufenleo ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Hallo Allerseits,

    bitte seht´s mir nach, aber ich bin, was die Oberfräse betrifft ein Neuling.

    Jetzt meine Frage : Was ist eine Kopierhülse und warum braucht man das Ding, wenn man einen Kreis fräsen will ?

    Besten Dank

    Eisenhaufenleo
     
  14. L00N

    L00N ww-robinie

    Beiträge:
    636
    Ort:
    Aachen
    Hallo!!!

    Die Kopierhuelse brauchst du im Grunde genommen dafuer nicht. Gleiter hat nur keinen Bock den Fraeszirkel mit Schrauben an der Bodenplatte der OF zu arretieren. Der Koppierring passt press in das 24'er Loch und "klemmt" somit die Fraese. Stabile und preiswerte Loesung....

    MfG Alex
     
  15. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    1.840
    Ort:
    Südniedersachsen
    Kopierhülse ... ich wills mal für einen Neuling (der ich auch mal war und der damals die gleiche Frage gestellt hätte und mit Alex' Antwort nicht viel hätte anfangen können, sorry:emoji_wink:) noch weiter und anders erklären:

    Der Kopierring = Kopierhülse wird in die Öffnung der Bodenplatte der Oberfräse eingesetzt und es gibt ihn in versch. Durchmessern. Der Fräserschaft sitzt "wie gewohnt" in der Mitte dieses Kopierrings und schaut "wie gewohnt" aus der Bodenplatte heraus. Der Kopiering ist also dafür da eine, definierte Position des Fräsers festzulegen.

    Das kann man dazu benutzen um eine angefertigte Schablone mit dem Kopierring abzufahren um so eine definierte Form zu erhalten. Und besonders: diese Form auch immer wiederholen zu können. Vor Herstellung einer Schablone ist lediglich ein wenig Rechnerei erforderlich, da die Kante des Kopierrings und die Flanke des Fräsers ja eine gewissen Abstand voneinander haben.

    Soweit die Grundlagen zum Begriff Kopierring und Oberfräse, hin und wieder gibt es für den Umgang mit Schablone und Kopierhülse noch Besonderheiten zu beachten.

    Ein Loch genau im Durchmesser des Kopierrings in einer flachen Leiste ist also auch eine Schablone und nur dazu da, die Fräse - wie schon geschrieben - ohne viel Schrauberei fest an eine bestimmte Position zu fixieren. In gewünschter Entfernung noch einen Nagel durch die Leiste und fertig ist der einfachste Fräszirkel: Nagel und Fräser haben einen fest eingestellten Abstand.

    Grüße
    Rainer
     
  16. L00N

    L00N ww-robinie

    Beiträge:
    636
    Ort:
    Aachen
    Das ist ganz klar besser erklaert :emoji_wink:

    Selbstverstaendlich sollte man erst einmal erklaeren, was ein Kopierring ist....:emoji_open_mouth:

    Schoenen Gruss Alex
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden