Formverleimung aus Sperrholz

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von nordchen, 16. Januar 2008.

  1. nordchen

    nordchen ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    leer
    Moin,

    ich muss für einen zirkuswagen neue dachträger anfertigen.Sie haben eine spannweite von ca 2,40m .Der wagen ist 10 meter lang und die alten dachträger sind aus eichen holz (50mm x 50mm).in 4 miteineinander verzapften teilen gebaut.
    Ist es nicht auch möglich 50-60 mm breite sperrholzstreifen auf eine negativform zu leimen , so das ich die träger aus einem stück anfertige.
    Welchen leim nehme ich hierfür pu quellleim oder normalen bindan leim?
    Ist buchensperrholz notwendig oder reicht auch normales standart sperrholz(fichte oä).??



    Oder gibt es noch andere lösungen ohne eine komplett eingerichtete tischlerei?

    Würde mich sehr über eine antwort freuen.!!!

    gruss sascha
     
  2. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    hallo Sascha,
    ich würde aus statischen Gründen kein Sperrholz nehmen, da das kurze Holz der Querlagen nur geringe tragende Funktion hat.
    Versuche doch mal 10- 12 5mm-6mm dicke Leisten dafür zu nehmen.
    PU Leim ist wohl die beste Lösung.
    Um eine riesen Sauerei beim Verleimen zu vermeiden kannst du die beleimten Leistenbündel vor dem Einspannen mit Zeitungspapier und Paketband umwickeln. Dann verrutscht auch nix.
    Gruß Gerd
     
  3. nordchen

    nordchen ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    leer
    hdf platten?

    Guten Tag,

    Könnte man nicht auch Hdf platten mit ponal duo zu bögen verleimen?
     
  4. hutch

    hutch ww-esche

    Beiträge:
    493
    Ort:
    Dresden
    Nein
    Lass das mal sein mit Sperrholz und Hdf.
    Nimm auf jeten fall Vollholz, der Statik wegen.
    Du kannst Buche, Eiche, Ahorn, Esche, Ulme, Robinie nehmen, also alles harte Hölzer. Wie unregistriert geschrieben hat mit PU verleimen.
    Geh ich recht in der Annahme das die Dachträger gebogen sind?

    mfg hutch
     
  5. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,
    die die dachträger sind gebogen.
    Nun hat mir ein holzhändler gesagt das es für formverleimungen Gabunplatten gibt die speziell für formverleimungen sind.Hab ich noch nie von gehört-bin aber auch wirklich kein profi.Hab ein buget von ca 500,- für material für 20 dachträger-deswegen die suche nach einer alternative zum vollholz.
    Aber so wie es aussieht gibt es da keinen mittelweg?
    Vielen danke aber für die antworten!
    Was ist denn Gabun?
    mfg
    sascha
     
  6. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    das was der Holzhändler vermutlich meinte ist Biegesperrholz. Zum Biegen gut aer statische Funktionen wie bei einem Dach würde ich damit nicht fertigen.
    In dem Fall bleibt meines Erachtens nur Holz. Soll ja schließlich halten.
    Da ist aber das Budget recht gering.
     
  7. Norbert

    Norbert ww-robinie

    Beiträge:
    612
    Ort:
    Markdorf
    Hallo Sascha,

    ich würde die Dachträger genau so machen, wie sie waren. Die haben sich bewährt und bestimmt schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel!

    Zur Materialbeschaffung: ich hatte mal vor vielen Jahren einen Kleinzirkus mit ca 20 Personen (davon 12 Kinder) von Oktober bis März im Winterlager bei mir (hatte damals mit meiner Familie einen ganzen Bauernhof gepachtet).

    Meine Erfahrung ist: es gab nichts, was die Zirkusleute nicht innerhalb weniger Tage besorgen konnten. Die wissen im Umkreis von 100 km einfach für alles, was für's Überleben wichtig ist, eine günstige Quelle, die sie notfalls mit herzerweichenden Geschichten für ihre Zwecke zum Sprudeln bringen. Wenn denn keine Eichenkantel zu besorgen sind, dann tut es sicher für die nächsten Jahre auch Fichte; allerdings muß die Dachfläche dann 100%ig dicht sein.

    Gruß

    Norbert

    P.S.: Du mußt Dich beeilen, denn bei den ersten Sonnenstrahlen im März brechen die auf! Meine Gäste hatten damals eine Woche lang in Tag- und Nachtschichten alle ihre Wagen frisch gestrichen, weil das Frühjahr doch so plötzlich kam.
     
  8. nordchen

    nordchen ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    leer
    Danke für die antworten,
    werde die träger nun aus massivholzfunier verleimen..
    Der wagen hat zum glück noch ne ganze weile , bis er fertig sein muss..
    Mal sehen wo ich 4-8 mm funier organisieren kann..
    sascha
     
  9. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    ich würde es wahrscheinlich einfacher machen:
    aus multiplex. statisch sind die querlagen mehr oder weniger egal- die liegen nämlich in der sog. neutralen zone. imho ist birkenmultiplex zwar etwas elastischer als massivholz, aber auch stabiler.
    ich würde die chose aber wahrscheinlich noch anders angehen: einfach aus ner 40er mpx (oder 2 aufeinandergeleimte 25er oder 5 9er) ausschneiden/fräsen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden