FFP2 Maske wie lange nutzbar (ohne Corona :-) )

Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
1.560
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen,

wie handhabt ihr es eigentlich bei euren Staubmaskten? wie lange nutzt ihr eure? Und jetzt blenden wir bitte mal alle Diskussionen um Bazillen und Corona aus, als ob wir die Frage vor Januar gestellt hätten :emoji_slight_smile:

Klar wenn jemand erkältet ist sollte er ein und die selbe Maske nicht lange tragen, aber wenn Gesund?

Ist ja auch nicht so das man das Ding in der Werkstatt 2 Stunden am Stück aufhat wo es durchfeuchtet, eher nur 20 Minuten in denen der Zuschnitt erfolgt?

Im Grunde dürfte die Filterleistung für trocknen Staub ja nicht nachlassen?

Wie handhaben das Betriebe? Stellen die ihren Mitarbeitern täglich neue? (und wieder VOR Corona, als Verfügbarkeit kein thema war nur der Preis)

Danke und Grüße
 

laubraupe

ww-ahorn
Mitglied seit
16 Januar 2017
Beiträge
124
Ort
Soest
Ich benutze eine Moldex 7000 mit P3R Partikelfiltern. Die Filter wechsel ich wahrscheinlich so alle 6 Monate, je nachdem wie verdreckt sie sind. Ich sauge die Filter auch mal grob ab. Da die Maske ein Ventil hat werden die Filter eigentlich nicht feucht, auch wenn ich sie zum schleifen manchmal 1-2 Stunden auf habe. Eine normale FFP 2 maske würde wohl deutlich früher tauschen, allein weil sie irgendwann auch nicht mehr so gut sitzt.
 

wasmachen

ww-robinie
Mitglied seit
6 Januar 2013
Beiträge
2.496
Ort
Tirol
...wenn se ausgeleiert ist oder die Bänder abgerissen sind.
Dass man tauschen würde, wenn der Filter zu geht, setz ich mal voraus. Ist mir jetzt bei Holzstaub eigentlich nie passiert.... hab da vll auch nicht den entsprechenden Anwendungsfall
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.003
Ort
Oldenburg
Zu allererst solltest du gut absaugen. Beim Zuschnitt habe ich noch keine Maske gebraucht. Sonst brauche ich die auch selten.

Nur beim frei Hand schleifen an der Drechselbank nutze ich FFP2. Die wird ausgewechselt wenn die verdreckt ist, das Ventil nicht mehr gut funktioniert oder das Haltbarkeitsdatum in der Vergangenheit liegt.
 

Jonamu

ww-kastanie
Mitglied seit
17 März 2014
Beiträge
43
Normalerweise sind die einfachen FFP2 Masken für eine Schicht also etwa 8h ausgelegt. Wie man das bei zeitweiser Nutzung handhabt oder wie gesund das ist die Maske alle paar Wochen mal für 10 Min aufzuhaben weiß ich nicht.
 

ChristophW

ww-robinie
Mitglied seit
27 November 2013
Beiträge
2.456
Ort
Schleswig-Holstein
Grundsätzlich sind die Masken nur für einmalige Gebrauch weil sich idr nach dem abnehmen nicht ausschließen lässt das die Masken an der Innenseite kontaminiert wurde.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.033
Ort
Deensen
Bei uns hat ja jeder seine eigene.:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
8Std. werden die nie getragen, wie gesagt brauchen wir die nicht oft und wenn nicht lange. Also gehen die, in der Regel, nach einer Nutzung in den Müll. Die sind frei zugänglich, das Hemmnis solche Masken zu nutzen muss möglichst gering sein. Dazu gehört neue Masken frei verfügbar. Beim renovieren zu Hause trage ich die oft. 8Std. eigentlich nie, ich tausche deutlich früher. Das ist ja nicht nur Atemfeuchtigkeit, man schwitzt ja auch so, wenn die Ränder dreckig werden, nehme ich frische.

Gruss
Ben
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
solange bis sie verspakt aussehen. (bißchen vorher vielleicht)
Nach Gebrauch luftig abtrocknen lassen und wieder zurück in ein geschlossenes Fach.
Nutze aber seit geraumer Zeit eine Halbmaske von Elipse da fällt das ausatmen leichter.
Nutze ich auch nur bei Schleifarbeiten.
 

Mater1984

ww-robinie
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
1.380
Ort
Bretzfeld (bei Heilbronn)
FFP2 Masken sind wie schon geschrieben für 8h Schicht ausgelegt und mit Pausen zwischendrin.
Nach dem abnehmen wäre eigentlich vorbei. Aber ich nutze meine so wie es grade passt. Entweder sie sind ausgeleiert, verschlissen oder riechen beim Aufsetzen schon etwas dann kommen sie weg und ne neue her.
Hier eine Übersicht wie lange welche Maske getragen werden soll / darf / kann
https://www.bgbau.de/fileadmin/Medi...dungshilfe_für_Betriebe_der_Bauwirtschaft.pdf
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Hier eine Übersicht wie lange welche Maske getragen werden soll / darf / kann
unter welchen Gesichtspunkten?
Es soll nur Holzstaub abgehalten werden.
Irgendwann hat sich der Filterstoff zugesetzt das erschwert das ein- und ausatmen.
Das ist a) unangenehm und b) zieht man mehr Nebenluft von der Seite herein.
Wenn ich merke es läßt sich jetzt wirklich schwerer atmen, dann fliegen die weg.

Ich hänge meine noch gerne in die Sonne wegen UV Strahlung... ob das was bringt weiß ich nicht.

Wenn ich also 1h von Hand schleife dann benutze ich die eine Maske bestimmt 8x und das auch über mehrere Wochen
verteilt.
Doch wie gesagt, nutze jetzt Halbmaske...
 
Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
1.560
Ort
Frankfurt
Danke euren Kommentaren mir ging es auch weniger im die "absolute" Zeit - ich nutzte sie vielleich 1 Stunde pro Woche, eher wann ich sie denn nach ersten Benutzung wechseln sollte
 

Bastelheiko

ww-robinie
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
1.294
Ort
Hamburg
FFP2 Masken sind wie schon geschrieben für 8h Schicht ausgelegt und mit Pausen zwischendrin.
Nach dem abnehmen wäre eigentlich vorbei. Aber ich nutze meine so wie es grade passt. Entweder sie sind ausgeleiert, verschlissen oder riechen beim Aufsetzen schon etwas dann kommen sie weg und ne neue her.
Hier eine Übersicht wie lange welche Maske getragen werden soll / darf / kann
https://www.bgbau.de/fileadmin/Medi...dungshilfe_für_Betriebe_der_Bauwirtschaft.pdf

Ich glaube fest daran, dass dem nichts mehr hinzuzufügen ist.
 

pasch

ww-birnbaum
Mitglied seit
11 November 2005
Beiträge
224
Moin,
auch wenn es vielleicht einen Aufschrei wegen des Preises geben könnte, bringe ich mal diese Maske mit Microventilator ins Spiel.
Ich benutze sie seit 10 Monaten und bin vom Tragekomfort angetan.
günther

Maske mit Ventilator
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
5.730
Alter
42
Ort
Neuenburg am Rhein
Nabend,

Moldex Halbmaske. Wesentlich Umweltfreundlicher aif Dauer.
Staubfilter (P3) nutze ich durchaus >100h.
Man merkt wenn Die zugesetzt sind.

Gruß SAW
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.782
Ort
Markgräflerland
Den Dauermaskennutzern ist aber schon klar, dass so einiges an Kleinstlebewesen auf der Innenseite sich sammelt, das nicht unbedingt "lecker" ist. Daher ab und zu mal wechseln, schadet nicht.
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.003
Ort
Oldenburg
Bakterien, Sporen und co kommen doch ubiquitär vor. Ob nun auf der Maske oder in der Luft ist doch kein großer Unterschied, oder verstehe ich das falsch ?
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Davon wird das Material brüchig, würde ich sein lassen. (Du machst es wahrscheinlich als Virenschutz, oder?)
nein, soll auch Bakterien abtöten. Gibt ja auch UV Wasserfilter aus diesem Grund.
Die Halbmaske hänge ich nicht raus in die Sonne.

diese Wegwerfmasken haben das aber auch schadlos überstanden...
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
5.730
Alter
42
Ort
Neuenburg am Rhein
Nabend,
Den Dauermaskennutzern ist aber schon klar, dass so einiges an Kleinstlebewesen auf der Innenseite sich sammelt, das nicht unbedingt "lecker" ist. Daher ab und zu mal wechseln, schadet nicht.
Immer mal wieder zerlegen und ordentlich sauber machen (Moldex), dann ist das kein Thema.

Muss man so oder so immer mal wieder. Nach Farbauftrag (Dispersionsfarbe) mit Airlessgerät, Schleiforgien (Regips, Estrich...) eh "Pflicht".

Gruß SAW
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.922
Ort
Mittelfranken
Wichtig ist, die Maske zwischendurch immer wieder richtig zu trocknen. Sonst wachsen Pilze, das will man natürlich nicht.
 

Bombaer

ww-nussbaum
Mitglied seit
14 Juli 2011
Beiträge
91
Ort
Dübendorf
Ich habe ja jetzt unfreiwillige Dauertesterfahrung sammeln können, wie viele andere auch... Nach einigen Tagen Nutzung konnte ich die Masken (3m mit Ventil, hatte ich noch da gehabt) nicht mehr aufsetzen, ohne ständig leichte Fussel einzuatmen. Ich würde jedenfalls regelmässig Wechseln oder gleich etwas vernünftiges nehmen.

Ob mich diese Masken am anfang gut schützten, kann ich nicht sagen, angesteckt habe ich mich lange nachdem ich auf die Stoffmasken umgestiegen sind. Nun, das soll ja auch eher am zu laxen umgang des Ansteckenden als des Angesteckten liegen... (Heute ist der erste Tag nach der Quarantäne)
 
Oben Unten