Feuchtemessgerät für Beton...Estrich usw. Das Leidige Altbauthema

Sebl

ww-robinie
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
719
Ort
Marktleuthen
Hallo Zusammen.
Ich bin auf der Suche nach einem Feuchtemessgerät für den Bau. Explizit hab ich vergangenes Wochenende in unserem sehr alten Bauernhaus die Terrazo-Fliesen abgeklopft. Diese Waren direkt in den Estrich gelegt. Der Bodenaufbau stammt aus den späten 60er Jahren nach den Erzählungen meiner Mutter.
Direkt am Anfang ist mir aufgefallen dass der Estrich sich evtl. etwas klamm angefühlt hat. Eigentlich will ich nicht mehr machen als unbedingt notwendig, aber ich glaube nicht dass mein Opa damals nach unten gegen Feuchtigkeit abgedichtet hat (vielleicht Dachpappe?), Dämmung ist sicher keine Drin. Zum Feststellen des Ist-Zustands möchte ich gern die Feuchtigkeit im Estrich messen.
Hier gibt es ja diverse bauerfahrene Leute die mit dem Thema schon zu tun hatten. Gibts ein leistbares Messgerät das mehr als nur zum Schätzen taugt?
Bei der Bisherigen Recherche bin ich auf das Trotec BM40 gestoßen.... Kapazitives Messprinzip, 80€ direkt vom Hersteller: https://de.trotec.com/produkte-serv...te/feuchtemessgeraete/bm40-feuchtemessgeraet/

Bin auch für Input rund zu dem Thema Bodenabdichtung offen. Im Schlimmsten Fall muss Beton und Estrich raus und ein komplettaufbau mit Bitumenbahn und Dämmung gemacht werden. Hatte ich so eigentlich nicht geplant aber wenn es nicht anders geht muss es so werden.
Das Haus ist übrigens Direkt auf den "tauben Fels", also abgewitterten Fichtelgebirgsgranit gebaut, Baujahr soll 1812 gewesen sein.
 

Sebl

ww-robinie
Mitglied seit
11 Juli 2018
Beiträge
719
Ort
Marktleuthen
Ja der Name gann ist mir auch schon über den Weg gelaufen...
Die cm-geschichte ist sicher unbezahlbar und die anderen Geräte sind vermutlich auch über meinem Budget.
In dem Fall reicht mir tatsächlich der dacia unter den messgeräten auch wenn ich sonst schon eher der Technik enthusiast bin und sogar mal zeitweilig im Bereich Kalibrierung gearbeitet hab.
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
15.383
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

statt selbst extra für vermutlich eine einmalige Anwendung so ein Gerät kaufen würde ich mal suchen ob ein Estrichleger oder Parkettleger in der Nähe für eine Messung vorbeikommt. Wird vermutlich günstiger werden.
 

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.975
Ort
CH
Hallo
Zuverlässig und anerkannt ist meines Wissens für Estrich nur die CM-Methode.
Befolge den Rat von Carsten es ist keine grosse Sache, braucht aber auch Fachwissen.

Gruss brubu
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
3.137
Ort
Norddeutschland
Erstmal ne Folie raufkleben und schauen ob es darunter schwitzt. Wenn es das tut braucht man nicht mehr viel zu messen, wenn nicht schaut man weiter.
 
Oben Unten