Festool OF 1010 ebq

rafikus

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
3.312
Ort
Ruhrgebiet
Kugelkäfig zerstören, alle Kugeln zusammen schieben, äußeren Ring abnehmen, Kugeln aufsammeln. Danach den inneren Ring mit einem geeigneten Abzieher abziehen.
Du musst aufpassen den gelben Ring mit dem Magnetring nicht zu zerstören. Er darf keinen Riss bekommen.
 

madivaru

ww-pappel
Mitglied seit
2 Januar 2010
Beiträge
8
Hallo rafikus, danke für Deine rasche Antwort werde erst mal abwarten bis die neuen Lager da sind. danke für dein tipp wäre wohl kaum au diese Idee gekommen.

Grüsse aus der Schweiz. :emoji_slight_smile::emoji_slight_smile:
 

madivaru

ww-pappel
Mitglied seit
2 Januar 2010
Beiträge
8
Habe einen bestellt sollte diese Woche noch kommen, die Lager wohl erst nächste Woche.
 

madivaru

ww-pappel
Mitglied seit
2 Januar 2010
Beiträge
8
Habe einen abzieher trennmessersatz bestellt. Melde mich bei Dir wenn ich ihn habe.
 

madivaru

ww-pappel
Mitglied seit
2 Januar 2010
Beiträge
8
Hallo, wollte kurz mitteilen das die Oberfräse ein neues Leben bekommen hat. habe nur das untere Lager gewechselt. neue Kohlen alles bestens.
 

Yuezbin1

ww-pappel
Mitglied seit
19 September 2020
Beiträge
4
Ort
Freiburg
Hallo Raymund, habe ein ähnliches Problem. Bei der OF 1010 EBQ ist mir die Höheneinstellung am Metallrahmen abgebrochen. Jetzt muss ich auch das untere Lager entfernen. Wie hast du das angestellt?

Gruß Martin E048D9C9-804A-4E8E-9F13-E7DDC76F19A3.jpeg 8542F2F5-6796-413C-85F7-E37183E775D8.jpeg
 

Hermann82_94

ww-robinie
Mitglied seit
8 Juli 2020
Beiträge
881
Ort
Im bayerischen Wald
Kannst du das Gehäuse aufliegen lassen und die Spindel durchdrücken? Wäre jetzt meine erste Wahl und dann das Lager aus dem Gehäuse schlagen. Ist immer schwer zu sagen wenn man das Ding nicht vor sich hat und genau sieht: wo hängt was, wie kann man ran usw.
 

madivaru

ww-pappel
Mitglied seit
2 Januar 2010
Beiträge
8
Hallo Martin, bei mir ging es ganz einfach. habe die Spannzange aufgeschraubt und mit holz Zulage denn Anker nach oben rausgeklopft.
bei mir war das untere Lager so stark beschädigt 4 Kugeln zerstört, es ging ganz leicht raus.
ich empfehle Dir ein neues Lager einzubauen schön einfetten und den Anker zuerst von Hand eindrücken dann mit holz Zulage vom oberen Kugellager reinklopfen. Vorsicht nicht verkannten nur leichte Schläge vorher Anker und Lager einfetten.
ich habe bei meinem Anker gleich denn Kommutator mit 600 er Schleifpapier abgeschmirgelt, einfach denn Anker in einen Akkuschrauber eingespannt Schleifpapier passend zugeschnitten und schön blank geschmirgelt . unbedingt die Zwischenräume sauber machen. habe bei mir gleich neue Kohlebürsten eingebaut. Viel glück Gruss Raymund
 

Yuezbin1

ww-pappel
Mitglied seit
19 September 2020
Beiträge
4
Ort
Freiburg
Danke, ja habe alles vorsichtig rausgeschlagen. Der Grüne Ring am Kugellager ist etwas verbeult daher werde ich das auch noch ersetzen. Kohlen dann evtl. auch.
Schönes Wochenende
Gruß Martin
 
Oben Unten