Festo AXT55 Sägeblatt

Eilon

ww-buche
Mitglied seit
9 März 2020
Beiträge
271
Ort
Bremen
Moin liebe Community,
ich habe heute mit meiner AXT55 eine 40mm Buchenholzplatte zersägt und hatte viele Brandspuren am Holz. Das Sägeblatt ist bestimmt schon 20 Jahre alt und sollte mal erneuert werden. Leider finde ich keine richtigen Informationen zur AXT55, da sie schon sehr alt ist. Ich finde aber die Bedienungsanleitung für die ATF55, kann ich die Werte für das Sägeblatt dort übernehmen?

Könnt ihr mir weiterhelfen und ggf. eine empfehlen aussprechen?
Ich säge nicht sehr oft, daher sollte ein "Allround" Blatt ausreichen.
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
14.342
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

ja die Werte aus der Bedienungsanleitung kannst du übernehmen. Du kannst aber auch das "alte" stumpfe Blatt schärfen lassen.
Ein Universalblatt gibt es letztendlich nicht. Für Buche 40 mm würde ich auf ein Längsschnittblatt mit 12-16 Zähnene setzen. ( Gehe malk davon aus dass sich der Ø in dem gleichen Bereich bewegt wie bei den aktuellen HKS Modellen der üblichen Hersteller.
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
5.230
Ort
Kiel
ich habe heute mit meiner AXT55

Ich finde aber die Bedienungsanleitung für die ATF55, kann ich die Werte für das Sägeblatt dort übernehmen?
Wenn ich mich richtig erinnere, sind das zwei ganz unterschiedliche Sägen.
Du hast doch das alte Sägeblatt, da sollten siech doch die wesentlichen Parameter:

- Außendurchmesser
- Lochdurchmesser
- Stärke Sägezähne
- Stärke Stammblatt

herausfinden lassen.

Auf meiner TS55 ist ein Universalblatt mit 28 Zähnen bei 160mm Durchmesser montiert.
Das nutze ich universal. Nur ganz selten kommt das Pantherblatt drauf.
 

Eilon

ww-buche
Mitglied seit
9 März 2020
Beiträge
271
Ort
Bremen
Entschuldigung, ich muss nochmal nerven... Ich habe das alte Sägeblatt nun ausgebaut und es ist ein: 170x2,0x30, ich finde dafür nur ein Spezial Sägeblatt von Festool, welches sehr teuer ist...
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.112
Ort
Augsburg
Hallo Eilon, du hast ja sicher schon mal bei Festool nachgefragt, welches Sägeblatt empfehlen die dir denn?
 

Hoffi93

ww-ulme
Mitglied seit
20 Mai 2017
Beiträge
175
Ort
Kirf
Der Händler ist in meiner Nähe und bietet eine sehr gute Beratung vor Ort.

Laut Aussage des Firmeninhabers kommen die Sägeblätter aus deutscher Produktion. Über die Qualität kann ich nichts schlechtes sagen, die Blätter verrichten unauffällig ihren Dienst.

LG Johannes
 
Oben Unten