Farblich Veränderung geölter Kiefer-Sitzbankflächen

Cara276

ww-pappel
Mitglied seit
31 Dezember 2019
Beiträge
8
Ort
Bochum
Hallo zusammen ... ich bin stolze Besitzerin einer Eckbank aus massiver Kiefer, dessen Sitzflächen honigfarben geölt sind. Nach Rückfrage beim Hersteller, handelt es sich um ein biologisches Öl (tolle Auskunft!).
Ich möchte die Sitzflächen gern farblich verändern, jedoch die Maserung des Holzes unbedingt erhalten.
Großartig abschleifen wird schwierig, da die Flächen sonst nicht mehr plan mit dem Gestell sind.
Gibt es irgendwelche Ideen/ Ansätze oder Ratschläge?

Danke schon mal an alle!
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.200
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

ein Bild könnte Helfen.
1. farblich ölen auf einer Fläche die stark genutzt wird, würde ich nicht empfehlen. Da sich eine geölte Oberfläceh auch abnutzt wird es früher oder später zu unterschiedlichen Abnutzungsspuren kommen.
2. farblich ölen auf Oberflächen die bereits geölt sind ist auch nicht die beste optimale Voraussetzung. Die Farbpigmente sollen sich eigentlich in der Holzstruktur "verankern" . Wenn da nun schon ein Öl drauf ist wird diese Aufnahme behindert.

3. bleibt eigentlich nur das zumindest anschleifen .................... kommt auch evtl ein wenig auf den Farbton an der erreicht werden soll.
 

Cara276

ww-pappel
Mitglied seit
31 Dezember 2019
Beiträge
8
Ort
Bochum
Ich habe es mir fast gedacht. Dann komme ich vermutlich nicht drumherum, die Sitzflächen komplett neu machen zu lassen
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.200
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

nee komplett neu müsen die nicht. Wenn man sie zerlegen kann ist das mit dem Schleifen ja nicht das Problem.
Ja nach Farbe wäre dann vielleicht nicht ungeschickt statt ölen das ganze zu lackieren.
 

Cara276

ww-pappel
Mitglied seit
31 Dezember 2019
Beiträge
8
Ort
Bochum
Meine Bedenken beim schleifen sind, dass ich relativ viel abschleifen muss und es dann nicht mehr plan ist. Ein Lack überdeckt dann ja die eigentlich so schöne Holzmaserung oder nicht?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.200
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

die Fläche sieht jetzt nicht so aus dass du da viel abschleifen musst. würde mal mutmaßen >1mm. Wenn sie demontiert werden können wäre da auch die mgl das Maschinell zu machen. Lack kann man auch lasierend anwenden. Deshalb die Frage nach der Wunschfarbe.
 

stwe

ww-birnbaum
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
204
Ort
Aichach/München
Falls man die Bank zerlegen kann, würde ich die Sitzflächen ausbauen und damit zum Schreiner meines Vertrauens mit Breitbandschleifmaschine gehen. Dadurch erhält man dann eine gleichmäßig geschliffene Fläche. Kanten usw. kann man dann ja selber machen.

Oder ist es nicht gut, geölte Flächen in einer Breitbandschleifmaschine zu schleifen? Sprich, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Schreiner weigert weil er seine Maschine/das Schleifband nicht versauen will?
 

Cara276

ww-pappel
Mitglied seit
31 Dezember 2019
Beiträge
8
Ort
Bochum
Mein Wunsch wäre gräulich oder weiß gekälkt. Allerdings habe ich mich schon fast davon verabschiedet, da es jetzt so dunkel ist und ich nun wirklich kein Profi bin.
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.200
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

deinen Wunsch halte ich für machbar. Insbesondere bei weiß gekalkt bzw Richtung weiß lasierend sehe ich das Positiv.
Ideal wäre es wie schon geschildert, demontieren und beim Schreiner mit der Breitband abschleifen lassen.
Bei lasierend könnte ich mir auch vorstellen dass ein gutes Anschleifen per Hand reicht, wenn auf den Preis geachtet werden soll.
Als Oberfläche würde ich dann z.B. Osmo Hartwachsöl weiß einsetzen. Durch die Anzahl der Aufträge kann man dann etwas steuern wie weiß es werden soll bzw wie lasierend es reicht. Als schützende Schicht dann die Farblose Variante. Je schwächer lasierend man das weiß einsetzt desto weniger sieht man evtl störenden Unterschied durch die Abnutzung im Laufe der Zeit. Wobei auch ein Auffrischen kein Problem darstellt.
Also deine Bedenken bzgl Schleifen teile ich nicht und die Farbgestaltung ist realistisch da brauchst du dich nicht von verabschieden.
 

Lico

ww-robinie
Mitglied seit
9 August 2019
Beiträge
614
Ort
Ostheide
Mein Wunsch wäre gräulich oder weiß gekälkt. Allerdings habe ich mich schon fast davon verabschiedet, da es jetzt so dunkel ist und ich nun wirklich kein Profi bin.
Du wirst dir was dabei denken, aber ich würd's lassen. Die Bank lebt von dem Kontrast zwischen dem warmen braun der Sitzfläche und dem weiß lasierten Gestell. Beides Ton in Ton wird wahrscheinlich langweilig.

Just my 2¢

Lico
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
1.316
Ort
Vilshofen
Die Bank sieht ja fast aus wie neu?
Schleifen an sich wird vermutlich weniger dramatisch als du denkst. Einzig die Äste könnten ecklig werden und die Fase gehört eher nachgefräst als geschliffen. Beim schleifen wird die sehr wahrscheinlich eher rund und wellig. Kiefer weiß gekälkt? Ich weiß ned...ich glaub das passt nicht recht mit der weißen Lasur der Lehne... wie Lico schon schrieb, die „lebt“ vom Kontrast.
 

Cara276

ww-pappel
Mitglied seit
31 Dezember 2019
Beiträge
8
Ort
Bochum
Ich weiß, dass der eigentliche Kontrast sie ausmacht - es passt aber inzwischen gar nicht mehr und ich habe mich satt gesehen.
Mit Stoff beziehen ist ebenfalls keine Alternative und das „Ton in Ton-Problem“ hinterher, löst Frau natürlich mit Deko.

@Time_to_wonder
Entschuldige wenn der Betreff unpassend gewählt ist. Es ist mein erster Post und man lernt ja bekanntlich nie aus.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.445
Ort
Wadersloh
Gekälkt in Anlehnung an beispielsweise gekälkte Eiche wird nichts, da die Poren der Kiefer dazu nicht geeignet sind.
Weiß oder gräulich lasieren stellt kein Problem dar, beispielsweise mit dem von Carsten genannten HWÖ, schön gleichmäßig mit einer kurzflorigen Rolle aufgetragen.
Zweite Möglichkeit: beizen und lackieren. Hierzu mit einer verdünnten Farbstoffbeize den passenden Ton beizen und mit Klarlack oder auch transparentem HWÖ versiegeln.

Bedingung für beides: Abschleifen bis aufs rohe Holz. Die Abnahme dazu ist nur gering, die Flächen müssen nicht erneuert werden.

Grüße
Uli
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Neben Osmo HWÖ kannst du dir auch die Osmo Dekorwachse anschauen. Würde mit Korn 120-180 anschleifen und dann erstmal einen Test auf der Unterseite mache, ob die Haftung gegeben ist. Dekorwachs nur dünn mit Lappen auftragen. Mehrere Schichten, bis die Deckung passt. Zum Schluss farbloses Osmo HWÖ als Schutz drüber.
 

pedder

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
3.571
Ort
Kiel
Wenn es meine Bank wäre und ich den Wunsch hätte, würde ich Bis aufs rohe Holz schleifen und dann weiß seifen mit Faxe Universallauge (nicht: Fußbodenseife, wie hier vorher stand) und dann weiß Ölen. Wir haben das vor 14 Monaten auf unserem Fussboden gemacht und es ist überraschend haltbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.445
Ort
Wadersloh
Die Faxe-Bodenseife besteht nur aus Ölen und Wachsen.
Frage mich manchmal, wer sich solche Begrifflichkeiten ausdenkt.
 
Oben Unten