Farbe entfernen von Stuhlgeflecht - womit ?

AndreaH

ww-pappel
Mitglied seit
25 September 2020
Beiträge
8
Ort
Rickenbach
Hallo zusammen,
ich habe hier einen Sessel bei dem das Geflecht angestrichen ist. Es ist teilweise schon abgegangen. Ich würde es gerne vollständig entfernen, habt ihr einen Tipp, womit? Ich bin nicht sicher, was es für Farbe ist, es glänzt so'n bisschen, siehe Foto.
Andrea
 

Anhänge

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
Fiamingu: Vielleicht habe ich das falsch gesehen. Aber dort wo es hell ist, ist die dunkle Farbschicht abgeplatzt. Und ich würde bei altem Geflecht nicht mit Dampf rangehen, das leiert dir aus und geht doch kaputt. Ich glaube, da ist ein Spirituslack drauf, der im Laufe der Zeit abgegangen ist. Oder?
 

AndreaH

ww-pappel
Mitglied seit
25 September 2020
Beiträge
8
Ort
Rickenbach
Danke für die Antworten. Hab's mit Spiritus probiert, ging nix. Ich denke, es könnte mit demselben Lack gestrichen sein, wie das Holz? Es ist defninitv nicht Wandfarbe, die wäre mit Spiritus runtergekommen, oder?
Hab nochmal ein Photo hier, da ist ein Stück Holz und auch das Geflecht drauf.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
Terpentinersatz versuchen, Pinselreiniger. Aber das alles tut dem Geflecht nicht gut. Das kann dir durch die Lösungsmittel brüchig werden.
 

AndreaH

ww-pappel
Mitglied seit
25 September 2020
Beiträge
8
Ort
Rickenbach
Terpentinersatz versuchen, Pinselreiniger. Aber das alles tut dem Geflecht nicht gut. Das kann dir durch die Lösungsmittel brüchig werden.
Hm, das dachte ich mir schon. Aber das braun gefällt mir so gar nicht. Mit Abbeizer drüber und runterbürsten ist wahrscheinlich auch zu brutal?
 

Gelöschte Mitglieder 44249

Gäste
Hallo
ich mag bugholz und auch Geflecht
an meinem ersten Stuhl flechte ich nun schon seit zwanzig Jahren :emoji_wink:
ich kann es einfach nicht, ich lass es machen.
ich erkenne an den Bildern viele fehlstellen
das Geflecht ist durch die lackierung und die Zeit wahrscheinlich schon sehr spröde.
für mich käme zuerst eine allgemeine Beurteilung in frage, eh ich da überhaupt was mache
die Arbeit ist sehr schön , das Ganze erneuern aber sehr aufwendig
warten wir auf das Urteil der Hechte
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.276
Ort
Augsburg
Hallo Andrea. Wie jjthiel schon sagte, sieht das Geflecht spröde aus. Auf dem letzten Bild scheint mir das wie ein Nitrolack (Trocknungsrisse) auszusehen.
Das ist ein sehr schönes altes Geflecht. Ich weiss nicht, ob du den Lack restlos runterbekommst. Dann hast du da überall fleckige Bereiche.
Streich da mal eine kleine Stelle vorsichtig mit Pinsel und Nitroverdünnung (Pinselreiniger) ein, lass es kurz einwirken und dann vorsichtig versuchen mit einer Cutterklinge oder einer Rasierklinge abschaben.
Diese alten Geflechte sind wie Grashalme, die brechen halt sehr schnell. Ich hab hier einen alten geflochtenen Sonnenstuhl aus den 1920ern, da habe ich das Geflecht mit Leinölfirnis wieder geschmeidig gemacht. Einzelne, kaputte Stränge kannst du herausnehmen und einen neuen einflechten.
Aber es kommt sicher noch jemand mit einer guten Idee vorbei.
 

AndreaH

ww-pappel
Mitglied seit
25 September 2020
Beiträge
8
Ort
Rickenbach
Hallo
ich mag bugholz und auch Geflecht
an meinem ersten Stuhl flechte ich nun schon seit zwanzig Jahren :emoji_wink:
ich kann es einfach nicht, ich lass es machen.
ich erkenne an den Bildern viele fehlstellen
das Geflecht ist durch die lackierung und die Zeit wahrscheinlich schon sehr spröde.
für mich käme zuerst eine allgemeine Beurteilung in frage, eh ich da überhaupt was mache
die Arbeit ist sehr schön , das Ganze erneuern aber sehr aufwendig
warten wir auf das Urteil der Hechte
Hallo, danke für die Einschätzung. Das Geflecht ist so gut wie noch ganz, nur 2 Stränge sind gebrochen, an Stellen, die ich sicher ausbessern kann. Ich denke, ich versuche es noch mit marcus' Tipps, und wenn's nix hilft, dann mal ich das ganze halt braun an, so wie es vorher war :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye: das Geflecht erneuern kommt nicht in Frage, zu teuer und ich kann's nicht selber, sicher nicht dieses runde Muster. Es ist auch nicht notwendig, der Sessel wird eher zur Deko verwendet werden (oder als "Schlafzimmer-schmeiss-meine-Kleider-hier-drauf-Sessel"), und nicht drauf gesessen :emoji_grin:
 

Maurora

ww-pappel
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
2
Ort
Wildpoldsried
Die Lignifizierung der Zellwände der Rattanpalme ist weniger stark als die von heimischen Hölzern. Das Material reagiert daher schnell auf Feuchtigkeit. Ich würde es nicht Durchnässen, da es eh schon spröde aussieht. Sowohl polare als auch unpolare genauso wie alkalische Lösungen wirken auf die Bestandteile der Zellwand (Zellulose, Hemizellulose, Pektine, Lignin). Die Zellstruktur wird geschwächt und bei Belastung können Risse entstehen. Die Farbe scheint oberflächlich aufgetragen und nicht ins Flechtrohr eingedrungen. Das liegt an der natürlichen Imprägnierung durch die Kieselsäure. Leider wird beim Versuch, die Farbe abzubekommen, mehr zerstört als erreicht. Viele Grüße, M.
 

Holzsinn

ww-robinie
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
664
Ort
Vaterstetten
Auch wenn ein leichtes Drüberwischen mit Alkohol, die Farbe (noch nicht) angelöst hat, glaube ich auf Grund dessen, wie der Lack abplatzt, dass es sich um Schellack handelt. Wenn ein längeres Einwirken lassen von Alkohol auch nichts bringt, würde ich das Geflecht wieder mit gefärbtem Schellack einlassen. Dazu eignen sich gut die kleinen Möbellasurlack Fläschen von Clou. Das ist gefärbter Streichschellack. In dem Fall trifft der Farbton Eiche hell wahrscheinlich die Farbe des Geflechtes am ehesten. Beim Auftragen muss man aber unbedingt darauf achten, dass der Lack nicht um das Geflecht herumläuft und auf der Rückseite Nasen bildet. Am besten lässt er sich wohl mit einem zurechtgeschnittenen kleinen Schwämmchen oder Tuch auftragen.

Melanie
www.holz-sinn.de
 

Maurora

ww-pappel
Mitglied seit
11 Januar 2021
Beiträge
2
Ort
Wildpoldsried
Hallo Melanie, Stuhlgeflecht farblich anzupassen ist aufgrund der Materialbeschaffenheit immer ein heikles Thema. Möglicherweise haben Sie mehr Erfahrung als ich. Womit passen Sie die Farbe einer neuen Sitzfläche an das Geflecht der Lehne an? Haben Sie Erfahrungen bzgl. der Lichtechtheit und Haltbarkeit im alltäglichen Gebrauch? Viele Grüße, M.
 

Bastelheiko

ww-robinie
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
1.294
Ort
Hamburg
Vielleicht mal abwarten ob die TE noch Interesse hat? Denke mal eher nicht.

Einfach eine Sandstrahlpistole mit Glasperlen zum Einsatz bringen.
Gibt Strahlgut, dass für empfindliche Oberflächen geeignet ist.
 

Holzsinn

ww-robinie
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
664
Ort
Vaterstetten
Hallo Maurora,
genauso wie ich es beschrieben habe, würde ich das auch machen. Eine Garantie für die Haltbarkeit kann niemand geben, es kommt auf zu viele Vorbedingungen an: mit was ist das Geflecht schon alles in Berührung gekommen? Womit wurde es "gepflegt"?Wie alt ist es tatsächlich?...
Eine genauere Auskunft kann ich trotz Erfahrung so theoretisch, wie das hier eben naturgemäß ist, nicht geben.

Melanie
www.holz-sinn.de
 
Oben Unten