Für Leuchtenprojekt: Nadelholzfurnier sehr dünn - Endprodukt lichtdurchscheinend

Metalla

ww-birke
Registriert
14. Mai 2019
Beiträge
68
Ort
Wuppertal
Suche ca. 0,3 - 0,6mm Furnier (Endmaß + nur geschätzt)
ca. 12 - 15 cm breit Mindestbreite als Meterware

Darf gern Charakter haben und Fehler (kleine Risse, kleine Astlöcher) - sollte aber nicht zu wellig sein

"Eigentlich" möchte ich das sogar noch flämmen - was vermutlich auch ein dickeres Furnier sinniger macht und anschließendes bürsten und dann Rückseite schleifen auf Wunschmaß

Tipps zur Fertigung?
Ein Dachdeckerbrenner wird ja eher nur Schäden verursachen... vielleicht Heißluft?

Habt Ihr da einen OnlineHändler-Tipp bitte?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.681
Alter
50
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

als Meterware gibt es Furnier nicht. Die klassischen Furnierhändler sind eher Großhändler und verkaufen Furnier Paketweise, also mehrere aufeinanderfolgende Furnierblätter eines Stammes.
Nadelholzfurniere sind eher selten und wenn sind es in der Regel gerade eher die schlichten Varianten die zu Furnier verarbeitet werden.
"Wildfichte" kenne ich "noch" nicht am Markt. Zum Flämmen würde ich ne Lötlampe nehmen oder so einen Küchenbunsenbrenner, die dürften wesentlich besser zu kontrollieren sein als die Dachdeckervariante.
 

brubu

ww-robinie
Registriert
5. April 2014
Beiträge
3.976
Ort
CH
Hallo
Nadelholzfurnier ist meist ca 1mm stark, Fichte astig gibt es, ist aber sehr heikel in der Verarbeitung weil die Aeste oft abgeklebt und damit gesichert
werden müssen gegen Herausfallen. Arve/Zirbe hat praktisch immer das charakteristische Bild mit Aesten.
Für Versuche würde ich in einem Tischlerbetrieb nach Reststücken, Restposten fragen. Sonst beim Furnierhändler, Bunde haben meist 16 Blätter.
Gruss brubu
 

Metalla

ww-birke
Registriert
14. Mai 2019
Beiträge
68
Ort
Wuppertal
Gruß an Alle & danke!

9 Wandleuchten - geplant sind je ca. 40cm Länge für den "Schirm" - also nicht viel

Grad mal "Veneer" gechecked - bin sprachlos...toll gemacht - aber Bund ab ca. 6,5m² 0,8mm

----
Zur Holzart: Im Standort, eine Gastronomie sind bereits mehrere Holzarten (Eiche Möblierung, Theke Fichte sehr dunkel, Garderobe aus geflämmten Sonderpaletten) und mir geht es nicht um absolute Sortenreinheit... sonst müsste ich jetzt bereits heulen :emoji_zipper_mouth:
Es ist eine Idee mittels flämmen eine zu große unerwünschte Vielfalt optisch etwas zu reduzieren und der Fichte auch mehr Charakter + Wertigkeit zu entlocken.
Sind mehrere beteiligt... - ich helfe nur etwas unentgeldlich wegen Freundschaft - Budget sehr gering.
 

Metalla

ww-birke
Registriert
14. Mai 2019
Beiträge
68
Ort
Wuppertal
Ja - das klingt sehr vielversprechend Justus - kommt nicht auf paar Zentimeter an.
Nehme auch gern mehr denn ich muss ja bisschen probieren...
 
Oben Unten