Etsy Shop

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Ich habe vor paar Tagen einen Etsy Shop gestartet und einen gleichnamigen Instagram Account angelegt auf dem ich bisschen "Werbung" machen möchte:
Etsy Shop: knusperkarpfen.etsy.com
Instagram: instagram.com/knusperkarpfen

Ein paar kurze Worte über mich, für den Kontext: Ich bin 33 Jahre alt, hauptberuflich Software Entwickler und hatte bis April 2022 noch gar nichts mit Holzbearbeitung oder Handwerk generell am Hut. Das hat sich aber schlagartig geändert und ich habe sehr schnell eine Leidenschaft für Woodworking entwickelt. Ich habe mir eine kleine Werkstatt in meinen Keller gebaut, und hab einfach Spaß daran mit Holz zu arbeiten.

Was ist mein Ziel mit dem Etsy Shop? Ich würde gerne pro Woche ein paar kleine Massivholz Accessoires verkaufen, die ich in meiner Freizeit herstelle. Es geht jetzt also nicht darum, das ganze beruflich zu machen. Allerdings handle ich meistens getreu nach dem Motto "treat your hobby like a business". Das heißt für mich, dass ich auch irgendwelche Einnahmen generieren möchte, damit ich nicht ausschließlich Ausgaben für diese Hobby habe (bisher deutlich fünfstellig), und zum anderen möchte ich möglichst viel richtig machen. Sowohl bei dem eigentlichen Handwerk, aber auch alles darum herum. Ein guter Tischler sollte ja auch ein guter Geschäftsmann sein, ansonsten verschenkt er viel Potential.

Jetzt zu meiner Frage: Habt ihr Erfahrungen mit dem Start von Etsy Shops (oder Ebay, Amazon, etc), und könnt ihr mir vielleicht direkt ein paar Tipps geben, was ich hier richtig/besser machen kann, oder vielleicht auch welche Fehler ich besser vermeide?

Beste Grüße aus Karlsfeld bei München,
Jonathan
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wirdelprumpft

ww-robinie
Registriert
31. März 2013
Beiträge
2.281
Hm, da muss noch was mit Nachhaltigkeit, Bio Oberfläche, Plastikfrei - in die Beschreibung wegen Zeitgeist..
ggf. noch eine Individualisierung anbieten - Name / Logo eingravieren / lasern
gewerblicher Verkäufer ist man lt.Google bei 15-25 Verkäufe/Monat (gewerblich=Zusatzkosten)
bitte mal berichten ob diese Verkaufszahlen erreicht werden
3,99 Versand - würde ich überdenken da vermutlich keine Sendeverfolgung dabei - du hast kein Nachweis weder fürs versenden noch empfangen - wer trägt die Rücksendekosten bei Beschädigung - Nichtgefallen etc.
Impressum hab ich auch nicht gefunden auf deiner Shopseite - sofern notwendig - bei Webseite gibt es ein paar Dinge die da sein müssen sonst kann es teuer werden
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Hm, da muss noch was mit Nachhaltigkeit, Bio Oberfläche, Plastikfrei - in die Beschreibung wegen Zeitgeist..
Gute Idee, das lässt sich schnell umsetzen, und ist auch wahr. Zudem ich teilweise auch Holz verarbeite, das ansonsten Brennholz wäre.

ggf. noch eine Individualisierung anbieten - Name / Logo eingravieren / lasern
Das hab ich mir für nächstes Jahr vorgenommen. Aktuell bin noch am Überlegen welches Gerät ich dafür kaufe, und wo ich es hinstelle.

gewerblicher Verkäufer ist man lt.Google bei 15-25 Verkäufe/Monat (gewerblich=Zusatzkosten)
bitte mal berichten ob diese Verkaufszahlen erreicht werden
Ich werde berichten. Bisher hab ich noch gar nichts verkauft

3,99 Versand - würde ich überdenken da vermutlich keine Sendeverfolgung dabei - du hast kein Nachweis weder fürs versenden noch empfangen - wer trägt die Rücksendekosten bei Beschädigung - Nichtgefallen etc.
Ich zahle halt selbst ca 1,50€ vom Versand und biete auf jeden Fall Sendungsverfolgung an. Rücksendekosten zahlt der Käufer. Ist auch in den Etsy AGBs drinnen, die ich ausgewählt habe.

Impressum hab ich auch nicht gefunden auf deiner Shopseite - sofern notwendig - bei Webseite gibt es ein paar Dinge die da sein müssen sonst kann es teuer werden
Oh, super Hinweis, das hatte ich übersehen. Hab ich direkt angepasst
 

Quereinsteiger

ww-birnbaum
Registriert
20. April 2020
Beiträge
229
Ort
Monsterland
.... und könnt ihr mir vielleicht direkt ein paar Tipps geben, was ich hier richtig/besser machen kann, oder vielleicht auch welche Fehler ich besser vermeide?

Beste Grüße aus Karlsfeld bei München,
Jonathan
Hallo Jonathan,

ich berichte dir mal aus Sicht meiner über 30 jährigen Erfahrung in der Werbefotografie.

Selektive Schärfe ist zwar nett, aber bei Produktfotografie nicht das geeignete Stilmittel.
Letztlich wirkt es so, als würdest du Schwachstellen deines Aufnahmeortes kaschieren. Das gelingt dir aber nur suboptimal, denn die Gießkanne auf dem Tisch, Nachbars Balkon und Vogelhäuschen sieht man trotzdem ... und das lenkt vom Produkt ab. Der Stift hinterm Smartphone Halter macht keinen Sinn. Er hat keinen Bezug zum Verkaufsobjekt, genauso wenig wie die weiße Schatulle für die Kopfhörer.
Der leicht verwitterte Holz-Tisch lenkt auch eher vom Halter ab, bzw. verschluckt ihn förmlich, da der Kontrast zw. Untergrund und Ware zu gering ist. Ein heller oder dunkler Untergrund wäre fokussierender aufs Objekt das du verkaufen willst. Atmosphäre kannst du eher durch ein paar Hobelspäne oder Handwerkszeug wie Hobel und Co. erreichen, dann reicht ein Bild als Aufmacher und weitere sachliche, weitere Fotos.
Spiel mit Licht und Schatten, das wäre besser als die Unschärfe. Sorg für ein ruhiges, eher neutrales Umfeld. Ruhig muss nicht kalt bedeuten.

Das iPad zeigst du nicht von vorne und ich stelle mir die Frage, wieviel vom Bildschirm verdeckt wird. Sowas würde mich vom Kauf abhalten.
Zeig von jedem Produkt alle Farbvarianten, nicht nur von einem.

... und nimm ein Stativ, das macht die Arbeit leichter
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.473
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

hab mal die direkt klickbaren links hinter deinen "Seiten" entfernt, damit der Vorwurf der eigenen Werbung nicht so im Vordergrund steht.
Die Zielgruppe wird man hier im Forum ja auch eher weniger finden. Eher die Fraktion die es nachbaut. Und deine Fragen beziehen sich ja auch eher auf die handwerkliche Hilfe.

Nach den Antworten und direkten Kontakt zu Jonathan die Links wieder reaktiviert. Der Vorwurf der Werbung ist für uns nicht gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

keks010982

ww-robinie
Registriert
14. März 2009
Beiträge
5.668
Ort
Bayern
Und deine Fragen beziehen sich ja auch eher auf die handwerkliche Hilfe.

Jetzt zu meiner Frage: Habt ihr Erfahrungen mit dem Start von Etsy Shops (oder Ebay, Amazon, etc), und könnt ihr mir vielleicht direkt ein paar Tipps geben, was ich hier richtig/besser machen kann, oder vielleicht auch welche Fehler ich besser vermeide?
:emoji_grin: Carsten, Carsten... Ist's noch spät geworden gestern? :emoji_grin:
Ich persönlich fand die Links schon wichtig und zur Frage gehörend.

@JohnnyTheTank wenn du mal fachliche Hilfe oder größere Maschinen, benötigen solltest, rühr dich.

Gruß Daniel
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Hallo Jonathan,

ich berichte dir mal aus Sicht meiner über 30 jährigen Erfahrung in der Werbefotografie.

Selektive Schärfe ist zwar nett, aber bei Produktfotografie nicht das geeignete Stilmittel.
Letztlich wirkt es so, als würdest du Schwachstellen deines Aufnahmeortes kaschieren. Das gelingt dir aber nur suboptimal, denn die Gießkanne auf dem Tisch, Nachbars Balkon und Vogelhäuschen sieht man trotzdem ... und das lenkt vom Produkt ab. Der Stift hinterm Smartphone Halter macht keinen Sinn. Er hat keinen Bezug zum Verkaufsobjekt, genauso wenig wie die weiße Schatulle für die Kopfhörer.
Der leicht verwitterte Holz-Tisch lenkt auch eher vom Halter ab, bzw. verschluckt ihn förmlich, da der Kontrast zw. Untergrund und Ware zu gering ist. Ein heller oder dunkler Untergrund wäre fokussierender aufs Objekt das du verkaufen willst. Atmosphäre kannst du eher durch ein paar Hobelspäne oder Handwerkszeug wie Hobel und Co. erreichen, dann reicht ein Bild als Aufmacher und weitere sachliche, weitere Fotos.
Spiel mit Licht und Schatten, das wäre besser als die Unschärfe. Sorg für ein ruhiges, eher neutrales Umfeld. Ruhig muss nicht kalt bedeuten.

Das iPad zeigst du nicht von vorne und ich stelle mir die Frage, wieviel vom Bildschirm verdeckt wird. Sowas würde mich vom Kauf abhalten.
Zeig von jedem Produkt alle Farbvarianten, nicht nur von einem.

... und nimm ein Stativ, das macht die Arbeit leichter

Erstmal vielen Dank für die vielen Punkte. Das ist konstruktive Kritik die mir wirklich weiterhilft!
  • Selektive Schärfe: Soll ich sie gar nicht verwenden, oder ist es "legitim", um Schwachstellen vom Aufnahmeort zu kaschieren?
  • Aufnahmeort, Licht, Schatten, Untergrund: Hast du einen Tipp für einen guten Ort, wo man sinnvolle Produktfotos machen kann? Ich hab mir auch schon überlegt eine Lichtbox zu kaufen. Denkst du, das macht Sinn? Und sind auch schon die günstigen Varianten auf amazon einen Kauf wert?
  • Stativ & Fotoapparat: super Hinweis mit dem Stativ. Darauf bin ich noch nicht gekommen, obwohl es auf der Hand liegt. Ich hab ein iPhone 13 Pro. Damit sollte ich ja in der Lage sein, ausreichend gute Fotos für Etsy zu schießen, richtig? Ich werde mir demnächst auf Youtube ein paar Tutorials zum Thema "Produktfotograpfie" und "Fotografie mit dem iPhone" anschauen. Danach bin auch jeden Fall schlauer als jetzt
  • Sonstiges:
    • Den Stift und die Kopfhörer hatte ich daneben gelegt, um die Größenverhältnisse besser dazustellen. Aber das ist mir wohl nicht gelungen, daher hab ich das Bild jetzt auch wieder entfernt.
    • Farbvarianten von allen Produkten darstellen: Guter Punkt, werde ich nachholen, sobald ich an einen besseren Aufnahmeort gefunden habe, Stativ gekauft und die Tutorials angeschaut habe.
 

Batucada

ww-robinie
Registriert
11. Juni 2019
Beiträge
1.736
Ort
Auf'm Land und nicht in der Stadt
@JohnnyTheTank

Hallo Jonathan,

ich wollte erst gar nicht schreiben, aber ein bisschen scharfe Kritik wirst du wohl vertragen. Dein Nickname führt bei mir zu einer Assoziation, die in diesen Zeiten zumindest bei mir nicht gut ankommt, Johnny der Panzer? @Quereinsteiger hat mit einem Satz den Hintergrund seiner Expertise bewiesen, das wiegt schwer. Du möchtest Programmierer sein? Wo bleibt deine Phantasie? Phantasie, die man als Programmierer so dringend benötigt. Du schreibst:

Ich hab ein iPhone 13 Pro. Damit sollte ich ja in der Lage sein, ausreichend gute Fotos für Etsy zu schießen, richtig?
Du hast doch diese Frage nicht etwa an @Quereinsteiger gerichtet? Ist das etwa dein Ernst? Abgesehen vom Equipment enthält die Frage noch einen eklatanten Fehler: die Fotos werden nicht für Etsy gemacht, sondern für den Betrachter, der sich für die Produkte interessieren soll.

Du hast anscheinend bisher viel Geld investiert und möchtest auf Teufel komm raus schnell viel Geld verdienen. Ich sag dir, wenn du deine Phantasie nicht trainierst, wird das ein Mega-Flop. In deinem Etsy-Shop habe ich heute morgen keine Phantasie gesehen.
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Eigentlich will ich mich gar nicht rechtfertigen, aber ich tu es trotzdem ganz kurz.

Dein Nickname führt bei mir zu einer Assoziation, die in diesen Zeiten zumindest bei mir nicht gut ankommt, Johnny der Panzer?
Der Nickname kommt von Frank The Tank, hab ich als Jugendlicher zu JohnnyTheTank umgedichtet. Was auch immer du da reininterpretierst, ist deine Sache. Unabhängig davon habe ich vor ein paar Tagen meine Nickänderung zu "knusperkarpfen" beantragt, das wurde aber noch nicht genehmigt

Du hast anscheinend bisher viel Geld investiert und möchtest auf Teufel komm raus schnell viel Geld verdienen.
Nein, das ist weder mein Ziel noch halte ich das für realistisch, zumal ich auch genau das Gegenteil geschrieben habe:
Ich würde gerne pro Woche ein paar kleine Massivholz Accessoires verkaufen, die ich in meiner Freizeit herstelle.

Zu den restlichen Punkten:
- Ich bin nicht Programmierer, sondern Entwickler.
- Die Frage mit dem iPhone ist ernstgemeint
- Ob die Qualiät vom iPhone für Etsy reicht: damit meine ich die technischen Anforderungen

Dein ganzer Post wirkt auf mich eher wie ein völlig überzogener Angriff, zumal ich jetzt auch keinen Verbesserungsvorschlag rauslesen kann, außer sowas wie "Du hast keine Fantasie", wobei ich stark anzweifle, dass du das abschätzen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batucada

ww-robinie
Registriert
11. Juni 2019
Beiträge
1.736
Ort
Auf'm Land und nicht in der Stadt
Der Nickname kommt von Frank The Tank, hab ich als Jugendlicher zu JohnnyTheTank umgedichtet.
Wenn Frank The Tank so gerufen wurde, so geschah das in einem gewissen Umfeld, dem du aber heute nicht gegenüber stehst.

Aus deinen anderen Antworten eröffnet sich für mich keine große Perspektive, die eine dauerhafte Antriebskraft für dein Vorhaben erkennen lässt. Lass doch mal die Worte auf dich wirken, so wie deine Worte auf mich wirken, aus denen ich meine Rückschlüsse ziehe. Es bleibt dir überlassen, was du anzweifelst. Du willst etwas verkaufen, nicht ich. Vielleicht ziehst du mal in Erwägung, wie du auf andere Menschen wirken könntest.
 

DerHolzKlaus

ww-ulme
Registriert
31. Dezember 2021
Beiträge
177
Ort
Oberösterreich
hallo herr kollege,

ich bin ebenfalls software entwickler, seit 1.5 jahren dabei und in meinen Keller ist mittlerweile mehr Geld als in so manchen Audi (A3) geflossen. Ich kenn das gefühl, wenn sämtliches erspartes verbrannt ist und ma sich denkt "jetzt könnt das ding aber auch mal ein bisserl was rein wirtschaften!"

aber etsy? das is doch grütze.

das kann nur dann finanziell sinn machn, wenn du wie ein blöder massenware produzierst. Dafür gibts ein werkzeug, das kann das besonders gut: die CNC fräse. jetzt kannst also die menschliche CNC fräse machn und in deiner freizeit wie ein blöder Massenware produziern (weil simma uns ehrlich, wegen 50 oder 100€ Gewinn im monat braucht man sich den stunt ned geben, so nötig hat man es als software entwickler normal auch ned) oooooooder du suchst dir ne andere Niesche. Ich bin z.b. mittlerweile für die Familie + Freunde der "Ich wollt da eigentlich immer schon mal ein X haben, aber das is so speziell, das kann ich mir beim tischler nicht leisten" "hobbyist". Ich mach es grundsätzlich zum Materialpreis + "freiwillige spende", da mir das Gewerbe fehlt.

z.b. aktuell für meinen bruder das bad + wc, wo der serbische tischler sein original angebot elegant verfünffacht hat, als es zum unterschreiben wurde :emoji_grin:

hat den Vorteil:

a) einzelstücke
b) abwechslung
c) keine "speziellen" kunden die wegen 15€ das zeug durch die gegend schickn.

denk drüber nach.
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Ich sehe den Etsy Shop lediglich als Erfahrungsbereicherung. Ich möchte das einfach mal so gut wie möglich machen, und schauen wie, lange mir das Spaß macht. Ich habe auf meinem kurzen Weg in dieser Richtung bereits einiges gelernt und auch meine Grenzen kennengelernt (siehe Produktfotografie)

Macht euch keine Sorgen, ich habe mit dem Hobby weder mein Erspartes verbrannt, noch habe ich Pläne hier beruflich durchzustarten.

Aktuell habe ich nur Ausgaben, und keinerlei Einnahmen. Ich haben die letzten Monate lauter Projekte für Freunde gemacht, und bei denen auch immer nur die Materialkosten abgerechnet. Und ich will auch von meinen Freunden kein Geld. Das Feedback meines fachfremden Freundeskreis war durchwegs positiv, und daher probiere ich es einfach mal mit einem Etsy Shop, auch wenn das finanziell nichtmal ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Trotzdem: Jede Einnahme ist erstmal besser als keine, und nebenbei lerne ich auch noch viel. Mir ist klar, dass ich ein blutiger Anfänger bin, und darum frage ich hier im "Anfänger fragt Profi" Bereich des Forums:
Habt ihr Erfahrungen mit dem Start von Etsy Shops (oder Ebay, Amazon, etc), und könnt ihr mir vielleicht direkt ein paar Tipps geben, was ich hier richtig/besser machen kann, oder vielleicht auch welche Fehler ich besser vermeide?
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Ich bin z.b. mittlerweile für die Familie + Freunde der "Ich wollt da eigentlich immer schon mal ein X haben, aber das is so speziell, das kann ich mir beim tischler nicht leisten" "hobbyist". Ich mach es grundsätzlich zum Materialpreis + "freiwillige spende", da mir das Gewerbe fehlt.

z.b. aktuell für meinen bruder das bad + wc, wo der serbische tischler sein original angebot elegant verfünffacht hat, als es zum unterschreiben wurde :emoji_grin:

hat den Vorteil:

a) einzelstücke
b) abwechslung
c) keine "speziellen" kunden die wegen 15€ das zeug durch die gegend schickn.

denk drüber nach.
Da gebe ich dir absolut Recht. Das ist für mich aber noch Zukunftsmusik. Ich fange gerade klein an. Wenn ich irgendwann genug Erfahrung gesammelt, und an meinen Fähigkeiten gearbeitet habe, dann ist das auf jeden Fall die deutlich bessere Option
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Guck bei Versand, bei Verpackung musst du im vornherein irgendeine Abgabe machen, da du eigentlich gewerblich verschickst.
Guter Punkt, sollte mich aber vorerst noch nicht betreffen. Ich hab bei Etsy auch gesehen, dass man dort bereits lizenzierte & gebrandete Verpackungen beziehen kann. Ich frage mich, ob viele Shopanbieter dieses Angebot nutzen
 

marcelluswallace

ww-ahorn
Registriert
5. November 2020
Beiträge
119
Ort
Bordeaux
Wenn Frank The Tank so gerufen wurde, so geschah das in einem gewissen Umfeld, dem du aber heute nicht gegenüber stehst.

Aus deinen anderen Antworten eröffnet sich für mich keine große Perspektive, die eine dauerhafte Antriebskraft für dein Vorhaben erkennen lässt. Lass doch mal die Worte auf dich wirken, so wie deine Worte auf mich wirken, aus denen ich meine Rückschlüsse ziehe. Es bleibt dir überlassen, was du anzweifelst. Du willst etwas verkaufen, nicht ich. Vielleicht ziehst du mal in Erwägung, wie du auf andere Menschen wirken könntest.
Ich hoffe du bist deinem Nickname zu urteilen Brasilianer, vorzugsweise aus Rio de Janeiro, hast afrikanische Wurzeln und spielst ein Schlaginstrument - ansonsten muss ich deinen Benutzernamen leider als kulturelle Aneignung wahrnehmen und dich bei der Sittenpolizei anzeigen.
 

Batucada

ww-robinie
Registriert
11. Juni 2019
Beiträge
1.736
Ort
Auf'm Land und nicht in der Stadt
Ich hoffe du bist deinem Nickname zu urteilen Brasilianer,
Da hast du aber schon gut kombiniert. Das freut mich. Ja, ich bin auch Musikfan, zu einem großen Teil des südamerikanischen Jazz, Antônio Carlos Jobim, João Gilberto, Luiz Bonfá um nur einige zu nennen. Meinen Nick habe ich bezogen auf eine LP, die ich zu dem damaligen Zeitpunkt digitalisiert habe: Batucada von Walter Wanderley
 

DerHolzKlaus

ww-ulme
Registriert
31. Dezember 2021
Beiträge
177
Ort
Oberösterreich
Guck bei Versand, bei Verpackung musst du im vornherein irgendeine Abgabe machen, da du eigentlich gewerblich verschickst.
korrekt, die entsorgungsgebühr. meine frau hat auch nen hobby - etsy shop und schickt aber nur ind en DACH raum, weil du für jedes land in welches du versendest ne lizenz brauchst... komplette wissenschaft... interessant, dass etsy das für dich macht, wennst über sie die verpackung beziehst. das funktioniert in österreich zumindest nicht, hier darf man alles separat abschließen.
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
Da hast du aber schon gut kombiniert. Das freut mich. Ja, ich bin auch Musikfan, zu einem großen Teil des südamerikanischen Jazz, Antônio Carlos Jobim, João Gilberto, Luiz Bonfá um nur einige zu nennen. Meinen Nick habe ich bezogen auf eine LP, die ich zu dem damaligen Zeitpunkt digitalisiert habe: Batucada von Walter Wanderley
Okay, du bist offensichtlich ein talentierter Mann, mit exquisitem Kulturgeschmack und der Fähigkeit nach wenigen Sätzen in einem Forum über die Persönlichkeit, Denkfähigkeit, Fantasie, Durchhaltevermögen und Perspektiven von anderen Menschen zu urteilen. Du bist ein besserer Mensch als ich, und ich sollte mich schämen. Darf ich dich trotzdem bitten, dich dann für den Rest deines Götterlebens aus meinen Topics rauszuhalten? Dann musst du dich auch nicht so fürchterlich aufregen. Und jetzt gern zurück zum Thema
 

JohnnyTheTank

ww-birke
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
63
Ort
abc
korrekt, die entsorgungsgebühr. meine frau hat auch nen hobby - etsy shop und schickt aber nur ind en DACH raum, weil du für jedes land in welches du versendest ne lizenz brauchst... komplette wissenschaft... interessant, dass etsy das für dich macht, wennst über sie die verpackung beziehst. das funktioniert in österreich zumindest nicht, hier darf man alles separat abschließen.
Ich bin mir diesbezüglich gar nicht sicher, ich ging einfachmal aus, dass sie das machen. ich muss mich da wohl richtig einlesen :emoji_poop:
 

Batucada

ww-robinie
Registriert
11. Juni 2019
Beiträge
1.736
Ort
Auf'm Land und nicht in der Stadt
@JohnnyTheTank

Sorry, ich dachte, ich hätte dich bezüglich deiner Fotografien etwas angestachelt, darüber nachzudenken, was @Quereinsteiger dir angeraten hat. Und richtig, er hat es etwas durch die Blume gesagt, ich war da sicher weniger zartfühlend.

Du bekommst hier jede Menge Infos, die du in deine ToDo-Liste einträgst. Aber von dir kommt keine Offenbarung, was du dir für das Aufmöbeln deines Shops vorstellen könntest. Deine Antworten auf den Beitrag von Quereinsteiger klingen eher wie eine Entschuldigung.

Du schreibst:
- Ob die Qualiät vom iPhone für Etsy reicht: damit meine ich die technischen Anforderungen [sic]
Das hast du nachgeschoben, nachdem du vorher das geschrieben hattes:
Damit sollte ich ja in der Lage sein, ausreichend gute Fotos für Etsy zu schießen...
"für Etsy" steht da als Einschränkung. Bist du in der Lage ausreichend gute Fotos zu schießen? Dem Beitrag von Querdenker zufolge, ist dem nicht so. Sicher kann man mit den Daddelkisten auch gute Fotos schießen. Aber kannst du es auch? Aber frag' mal einen Fotografen, wie er seine Bilder für einen Wettbewerb anfertigt, von der Planung bis zu dem Druck auf den Auslöser.

Die Hinweise, die der Quereinsteiger geliefert, sollten für dich Gold wert sein, über die es sich nachzudenken lohnt. Wo liegt der Unterschied zwischen einer normalen Kamera und einer Daddelkiste? Sind normale Kameras heute out? Für eine gute Kamera zahlst man heute ein Vielfaches dessen gegenüber einer "normalen" Daddelkiste. Die guten Fotos werden heute hinter der Linse gemacht und das kostet Übung, die man sich nicht mittels eines YT-Lehrgangs ersparen kann.

Du fühlst dich angegriffen - ich hab' dich nicht angegriffen.
 

Quereinsteiger

ww-birnbaum
Registriert
20. April 2020
Beiträge
229
Ort
Monsterland
Ich kenne Fotografen die besser Bilder mit nem iPhone machen, als Knipser mit ner Hasselblad.
Es liegt nicht am Werkzeug. Es liegt am Mangel der Wahrnehmung.

Youtube als Schulungsplattform zu nehmen ist weniger zielführend, als die Werbung/Fotos in Zeitschriften und Prospekten genauer zu studieren.
Schau genau hin und du wirst verstehen was ich meine. Wenn nicht, dann wäre meine Erklärung ebenfalls über.

Ich würde mir keine Lichtbox kaufen, außer du willst Schmuck fotografieren.
Ein/zwei Lampen und ein Raum den Du verdunkeln kannst, reicht. Es hat schon Gründe warum Studios meist so gehalten sind, dass kein Licht einfällt, das du nicht steuern kannst. Der Keller wäre meist ein guter Ort.

Und Finger weg von selektiver Schärfe.


EDIT: Beim 13 Pro nimm nur das Tele und nicht die Weitwinkel
 
Zuletzt bearbeitet:

Batucada

ww-robinie
Registriert
11. Juni 2019
Beiträge
1.736
Ort
Auf'm Land und nicht in der Stadt
hast recht, jeder fehler liegt bei mir, du bist fehlerfrei, danke fürs aufklären.
Gut, dass du das einsiehst :emoji_hugging: ich glaub' aber nicht daran, dass du das ernst meinst.

Bei den Fotos stört mich dieser unruhige Tisch, die langen Streifen beherrschen das Bild meist wesentlich mehr als zu 50%

Smartphone Halter aus Nussholz, die lange Vorderseite des angepriesenen Objektes verliert sich im Dunkeln, während die Stirnseite alles überstrahlt. Insgesamt verliert sich das Objekt außerdem noch in der Unschärfe.

Vertikaler Standfuß für Laptop, wo ist das Objekt geblieben? Wenn man das Foto hernimmt und bearbeitet, wird plötzlich die Struktur des Holzes sichtbar.
Bildschirmfoto 2022-11-27 um 19.47.13.png
Heute morgen hatte ich noch mehr gesehen, aber die Bilder hast du schon entfernt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten