Elektra beckum hc 260 Spanabnahme Einstellung

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Frisch5911, 12. Februar 2019.

  1. Frisch5911

    Frisch5911 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Hallo zusammen,

    ich bin seit gestern im Besitz einer gebrauchten EB HC 260 K und habe ein Problem mit der Einstellung der Spanabnahme beim abrichten.

    Die Sterngriffschraube am Aufnahmetisch lässt sich ca 1/2 umdrehung in beide Richtungen drehen und wird dann extrem fest und lässt sich nicht mehr weiter drehen, der Tisch bewegt sich dabei keinen Millimeter. Guckt man unter den Tisch, sieht man dass sich die gewindestange mit dreht.

    Hat jemand Erfahrung damit und kann mir helfen?

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Christoph
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019
  2. Hondo6566

    Hondo6566 ww-robinie

    Beiträge:
    636
    Ort:
    Ortenaukreis
    Hallo,
    die Tischverstellung geht schon über diese Schraube.
    Wenn du unter den Tisch schaust, ist da ein Ring um diese Schraube mit einer Madenschraube, löse diese einmal.
    Danach müsstest du die Schraube komplett hinten herausdrehen können.
    Eventuell mit Sprühöl die Teile vorbehandeln.
    Der Tisch läuft in 2 Führungsleisten, eventuell ist dort etwas Schmodder was die Bewegung hindert.
    Die Leisten kann man abschrauben.
    Andreas
     
  3. Frisch5911

    Frisch5911 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Danke für den Tipp Andreas, ich glaube es sind wirklich nur die verharzten Führungen in denen der Tisch vor und zurück gleiten kann, ich habe jetzt leider noch ein Problem, ist es normal, dass in der ersten Sekunde nach dem einschalten der zahnriemen erst mal schleift ohne richtig zu greifen? Die Maschine macht nämlich genau so ein Geräusch als ob der Riemen erst kurz nach dem einschalten griffig genug ist um sich ordentlich zu drehen.

    Optisch sieht er noch aus wie neu und dass er nach einigen Minuten Arbeit am Stück leicht warm ist ist ja auch normal...

    Hat jemand ähnliche Probleme? Oder einen Tipp für mich ?

    Liebe Grüße
     
  4. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    2.853
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ist das denn wirklich ein Zahnriemen? Wenn der über die Verzahnung rutscht, ist er nicht richtig gespannt und oder die Verzahnung hin.
    Ich glaube, dass es sich um einen Keilriemen handelt, der innen Querrillen hat, die einen kleineren Biegeradius ermöglichen als ein normaler Keilriemen. Sollte der durchrutschen, muss er auch etwas gespannt werden.

    Gruß

    Ingo
     
  5. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    7.963
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Das ist weder ein Zahn- noch ein normaler Keilriemen.
    Es ist ein Keilrippenriemen. Das er beim einschalten kurz quietscht ist normal .Der Motor hat ja keinen Sanftanlauf und die Hobelwelle + alles andere, haben ja einen gewissen Trägheitsmoment, bis sie mitlaufen.
     
  6. Frisch5911

    Frisch5911 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bad Neuenahr

    Dann bin ich beruhigt, danke
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden