Einstellung Terrassentür

FlowCash86

ww-pappel
Mitglied seit
30 August 2020
Beiträge
1
Ort
Reichersbeuern
Hallo zusammen. Ich habe eine, schätzungsweise ziemlich alte, Terrassentür und was soll ich sagen: es zieht wie Hechtsuppe.
20200830_101340.jpg 20200830_101332.jpg 20200830_101322.jpg 20200830_101252.jpg
Ist es möglich, bei dieser Art von Verschluss den Anpressdruck oder etwas in der Richtung zu verändern?

Viele Grüße,
Markus
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.579
Ort
vom Lande
Ist es möglich, bei dieser Art von Verschluss den Anpressdruck oder etwas in der Richtung zu verändern?
Hallo
Du kannst den Anpressdruck an den Schließstücken mit einem Inbusschlüssel einstellen, drehe die Schraube etwas nach rechts, dann drückt es den Schlitz etwas nach innen. Der Flügel dürfte dann etwas dichter anliegen.
Habe es mal eingezeichnet. 20200830_101322_LI.jpg
LG
PS: Tut zwar nichts zur Sache aber die Deckleisten haben doch mind. 3 mm Dickenunterschied. :emoji_astonished:
 
Zuletzt bearbeitet:

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
Aber es hat doch den Anschein, dass just an dieser Stelle der Anpressdruck recht hoch ist. Die Tür hat sich am Rahmen gut abgezeichnet. Oder hat das einen anderen Grund?
 

Christian81

ww-robinie
Mitglied seit
11 Oktober 2007
Beiträge
1.042
Ort
Rheinland
So richtig alt wirkt diese aber nicht. Hat schon die Euro Nut. Auf Bild 2 sieht man das das Kippschliessblech ziemlich kaputt aussieht. Worauf ich schließe das du oben am Scherenlager ein gutes Stück eindrehen kannst. Würde auch die Gesamthöhe des Flügels ein wenig nach oben drehen, unten am Ecklager. Ich würde auch die Fälze mal reinigen und die Dichtungen mit Silikonspray behandeln. Danach die Tür sauber einstellen. Das kaputte Kippschliessblech kannst du ggf. mit einem anderen Schliessblech tauschen. Vielleicht ein Fenster was nicht häufig geöffnet wird. Um zu sehen ob die Zapfen im Schliessblech greifen, nehme ich gerne weisse Montagepaste. Die ganze Mechanik würde ich auch mal warten, wirkt oft Wunder. Nur nicht mit WD40.
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.579
Ort
vom Lande
Aber es hat doch den Anschein, dass just an dieser Stelle der Anpressdruck recht hoch ist. Die Tür hat sich am Rahmen gut abgezeichnet. Oder hat das einen anderen Grund?
Nein, der Flügel liegt ja nicht auf den Deckleisten auf, sie dienen lediglich als Wandanschluß etc.
Es schaut halt mit dem Deckleistenversatz nicht so schön aus.
LG
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
7.579
Ort
vom Lande
In die Ecke hab Ich gar nicht geschaut. Kann schon sein, dass der Flügel da zu stramm anliegt oder beim streichen angelegen hat. Normal soll er ja nach außen nicht anliegen, sondern etwa 1 mm Luft haben.
Man muss jetzt auch nicht alle Schließplatten verstellen, da muss man mal bisschen gucken, wo er anliegt und wo nicht. Um es besser zu sehen, empfiehlt es sich auch mal den Überschlaggummi rauszumachen.
LG
PS: Hab mir eben noch mal das Bild von der Innenecke oben angeschaut, das kann auch verwischter Leim sein. Wird er nicht ordentlich entfernt, dann schaut das so aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten