Einfacher Podest - Was alles so schief gehen kann....

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.687
Ort
Oftersheim
Normalerweise würde ich euch dieses kleine Projekt nicht vorstellen, es ist wirklich zu einfach.

Um den Getränkekühlschrank höher zu setzen, damit drunter Platz für Leergut entsteht, habe ich dieses Podest gebaut. Ich war extrem stolz, dass alle - wirklich alle - Arbeitsschritte wohl überlegt, geplant und durchgeführt waren. Alle Fräsungen mit der Domino haben gepasst, das Verleimen war problemlos. Auch das Aufbügeln der Kanten war schnell und sauber.

Voller Stolz, wie gut ich mittlerweile solch einfache Projekten durchführen kann, habe ich das Podest dann in die Vorratskammer getragen nur um dann festzustellen, dass die Tür nicht groß genug ist!!!!! Das Sch... Ding hat nicht durchgepasst.

Also habe ich das Teil wieder in die Werkstatt getragen, die Dominoverbindungen mit der dünnsten Säge wieder aufgesägt, neu gefräst und dann ohne Leim in der Vorratskammer zusammengesteckt und verschraubt.

Was alles so schief gehen kann. Das war schon fast Slapstick. Ich wollte euch diese Erfahrung nicht vorenthalten.
 

Anhänge

Neige

ww-robinie
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
2.849
Alter
62
Ort
78073 Bad Dürrheim
Jetzt musste ich doch schmunzeln....schön auch mal sowas zu lesen, welche Kleinigkeiten einem Hindenisse in den Weg stellen.:emoji_slight_smile: Und sei beruhigt du bist nicht de einzige......

Ist mir mal beim zusammenbauen eines Sideboard passiert. Wenig Platz im Zimmer, also im Flur montiert.....dann kam eine Ecke um die das Teil einfach nicht herum wollte.. :cool:
 

Der Hannes

ww-birnbaum
Mitglied seit
25 August 2015
Beiträge
219
Ort
Nürnberg
Da wirst du nicht der letzte bleiben <grins>
Wie ich erfahren habe ist jemanden das selbe bei seinem Meisterstück passiert....
ein verleimtes Doppelbett..... ging nicht durch die Werkstatt Türe <grins>

Um auf dein Werkstück einzugehen, funktional und schlicht :emoji_wink: <Daumen hoch>
Manchmal sind es die kleinen Dinge die etwas erleichtern, jedoch sieht es für nen Bierkasten zuschmal aus oder?
 

Indirubin

ww-buche
Mitglied seit
16 Oktober 2014
Beiträge
263
Ort
Freiburg
Sehr schön. (oder unschön?)

Da müsste ich jedes einzelne meiner (bis jetzt ca. 100) Projektchen vorstellen. :emoji_slight_smile:
Jedes, wirklich jedes, enthält mindestens einen großen Fehler wie der hier beschriebene...
 

Dusi

ww-robinie
Mitglied seit
30 Juni 2006
Beiträge
1.687
Ort
Oftersheim
Wenn ich das richtig nachgelesen habe, sind alle Kästen egal ob Wasser, Cola oder Bier genau 300mm breit. Die halbe Kiste rechts oben passt ja ganz ordentlich.

Hier die Maße, wie ich sie im Internet gefunden habe:


MASSE (MM) ART
400x300 Mineralwasser
400x300 Bierkasten
400x300 Bierkasten
200x300 Bierkasten
200x300 Mineralwasser
200x300 Saft
200x300 Milch



Und so als Hobby-Holzwerker ist es doch schlimm, dass man fast (oder bei allen) Projekten immer einen Bock reinhaut.
 

Winni_E

ww-eiche
Mitglied seit
21 April 2015
Beiträge
324
Ort
Karlsruhe
Vor Zehn Jahren hatte ich meine erste Bank für den Hof fertig..
Stolz wie Oskar versuchte ich das Ding aus dem Keller hochzutragen...
Nach dem ich sie dann auseinander gesät hatte klappte es auch..

Danach ist es mir noch zwei weitere Male passiert :rolleyes:

Schön aber das ich nicht der einzige Dussel bin dem so Sachen passieren.

Gruß Winni
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.409
Ort
Hofheim / Taunus
Ich habe mal einen schwäbischen Barocksekretär mit Kommodenunterteil restauriert. Der Kunde - ein Architekt - hat derweil sein Haus umgebaut und der Raum, in den das Möbel sollte, entstand neu mit zu kleiner Tür. das Unterteil passte einfach nicht durch, egal wie. Der Rest ist klar - er hat das Möbel verkauft, statt die Tür zu vergrößern.
Gruß WL
 

ohne_titel

ww-ahorn
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
118
Ort
München
ich hätte noch zu bieten: eine zimmertür versetzt, barockschrank im zimmer. für immer. da steht er heute noch...
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
4.081
Ort
zu hause
Da hatte Einer, Geselle, Meister oder sogar der Chef, weiß ich nicht mehr, sind über 20 Jahre her, das mögliche Transportmaß von 5 deckenhohen Einbauschränken für die Dachschräge aus weiß beschichteter Spanplatte genommen. Danach wurden dann von einer anderen Firma die Türzargen eingebaut. Zum Glück hatte man damals einen Lehrling :mad:, der dann bei 30°C im Schatten die Teile auseinander genommen und hoch getragen hat.
 

Snekker

ww-robinie
Mitglied seit
2 Dezember 2012
Beiträge
1.754
Hallo Dusi!
So etwas kommt vor.
Mir ist schon weit schlimmeres passiert.
Ich habe ein neues Bett gebaut und wollte es einen Tag später mit der Freundin einweihen.
Das dumme war ich habe die Neue Matratze nicht durchs Treppenhaus bekommen.
Also ein paar Freunde zusammentrommeln und die Matratze über den Balkon im 3.Stock durchs Wohnzimmer ins Schlafzimmer.
Dafür mussten natürlich diverse Möbel aus dem weg gerückt werden.
Dann erst konnte die riesige Matratze ins Schlafzimmer verfrachtet werden.
Es gab natürlich ei riesiges Hallo als die junge Dame einen Tag früher als geplant plötzlich mitten in die Aktion platzte.
Heute gut 20 Jahre später erinnern wir uns gerne an die Zeit.
 
Oben Unten