Einen gekälkten Tisch versiegeln aber wie?

Pabelito

ww-pappel
Mitglied seit
13 Juli 2020
Beiträge
7
Ort
Bodenseeraum
Hallo zusammen,

immer wieder schön zu erfahren das es wohl für jedes Problem ein Forum gibt :emoji_slight_smile:
Wir haben uns unseren ersten Esstisch aus Holz gekauft. Da wir keine Ahnung von Holz haben, sorry, bin Metaller, haben wir einen im Internet bestellt und diesen vor 3 Tagen aufgebaut. Optisch ist er für uns Perfekt und wir sind bzw waren überglücklich. Nun hatten wir gestern das erste mal Besuch und es wurde gegessen, kühle Gläser darauf abgestellt. Nachdem die Gäste gingen hab ich die Platte mit einem leicht feuchten Tuch gereinigt wie es auch in der Anleitung steht. Am nächsten Morgen dann der Schreck. Es sind ein paar Glasabdrücke zu sehen die sich bereits irgendwie eingebrannt haben.
Um jetzt weiteren Schaden zu vermeiden möchte ich den Tisch gerne versiegeln.
ich habe bereits den Hersteller angeschrieben aber da dieser glaub ich eher Verkäufer als Hersteller ist hoffe ich hier auf professionelle Hilfe.
Es wäre schön wenn die Versiegelung eher Matt ist und den white wash Effekt natürlich nicht zerstört.

schöne Grüße,
Pabelito
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Guuden,

wenn Du alles nach Anleitung gemacht hast, handelt es sich um einen Gewährleistungsfall
Deines Vertragspartners.

Ansonsten, ohne Bilder wird hier nicht gut beraten werden können.
 

Pabelito

ww-pappel
Mitglied seit
13 Juli 2020
Beiträge
7
Ort
Bodenseeraum
Hallo,

nun ja, laut Bedienungsanleitung steht auch nix von einer Versiegelung. Darin steht das sich mit der Zeit eine gewisse „Patina“ bildet und dies den Charakter des Tisches verstärkt. Also wenn es nach mir geht hat er jetzt genug Charakter :emoji_slight_smile:
Zumal nach 14 Wochen Lieferzeit ich keine Lust auf Gewährleistungsansprüche habe.

hier sind mal paar Bilder. Vielleicht erkennt man da auch die Methode mit der der Tisch „gewashed wurde.
Dies habe ich beim Hersteller aber auch angefragt.
7D91C021-F45A-4649-A92C-16A359AF1297.jpeg D22F9CC0-7128-4362-A597-0B3B6F543919.jpeg 411E45C4-592A-4490-886D-2CB66FD412B7.jpeg
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Guuden,

sieht nach pigmentiertem Öl/Hartwachsöl auf Eiche aus.
Kannst an der Unterseite mal mit klarem Öl/Hartwachsöl testen.
Wenn's funzt, und richtig zu Sache geht,
schnell arbeiten, nicht zu häufig drüber gehen. Sonst verschmierst Du evtl. die
weiße Vorbehandlung.
 

Pabelito

ww-pappel
Mitglied seit
13 Juli 2020
Beiträge
7
Ort
Bodenseeraum
Vielen Dank schon mal für deine Bemühungen und deine Hilfe. Hast du mir da ne genaue Empfehlung welches hartwachsöl ich nehmen sollte? Ich hab noch nie einen Tisch eingeölt und wüsste jetzt auf Anhieb auch nicht wieviel Öl und wie oft auftragen, wieviel Zeit muss dazwischen vergehen. Gibts da hier so ne Anleitung oder tips wie das so gemacht wird. Sorry aber bin wohl der größte Laie hier den es gibt
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Hallo,

sieht aus wie Altholz Eiche. Geölt wurde mit weisspigmentiertem Öl. Wir machen das auch und nutzen als letzte Schicht auch das TecOil, man Weiss halt nicht zu 100% ob es sich verträgt. Bisher hatte ich damit keine Probleme. Die Wasserränder lassen sich, bei Öl, nie zu 100% vermeiden, gerade bei Eiche. Es wird mit erneutem ölen zwar besser, verschwindet aber nicht. Mit der Zeit verblassen die und nach ein paar Jahren hat man sie fast gar nicht mehr.
Ich würde erstmal weiter nutzen und später immer mal wieder mit dem TecOil nachölen.
Vorher an der Unterseite testen.

Von uns ist der aber nicht?

Gruss
Ben
 

Pabelito

ww-pappel
Mitglied seit
13 Juli 2020
Beiträge
7
Ort
Bodenseeraum
Der Tisch ist von SIT aus der Tops & Tables Reihe. Ich denke aber das dieser Massenhersteller im Auftrag produzieren lässt. Ist übrigens Balkeneiche.
ich habe nur die Befürchtung das wird in 1-2 Monaten ein Tisch voller heller Wasserränder haben, da wäre mir vorzeitiges Ölen irgendwie lieber, aber wie gesagt ich hab null Ahnung von Holz. Wir habenzwei kleine Kinder zuhause und mittlerweile frag ich mich ob die Wahl des Tisches vielleicht doch nicht so gut war, obwohl wir ihn traumhaft schön finden.
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Guuden,

ich verwende, auch für meine Zwecke, Hartwachsöl dass fußbodengeeignet ist.
Da gibt's keine Probs mit Flüssigkeiten, selbst mit Rotwein nicht.
 

Holzsinn

ww-robinie
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
664
Ort
Vaterstetten
Ich habe für meine Oberflächenkurse schon massenhaft Tests gemacht, wie ich einen schönen Kalkeffekt hinbekomme. Das Einzige, womit das wirklich funktioniert ist Osmo Color Dekorwachs schnee (ein deckend pigmentiertes Hartwachsöl) Das trage ich dünn auf die gut gebürstete Eiche auf und reibe soviel wieder weg, bis mir der Weißstich gefällt. Das Ganze kann man nachher zur Sicherheit noch mit transparentem Hartwachsöl beschichten.
Ich rate dazu, mal auf der Unterseite der Platte Tests zu machen.

Melanie
www.holz-sinn.de
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Guuden,

ich verwende, auch für meine Zwecke, Hartwachsöl dass fußbodengeeignet ist.
Da gibt's keine Probs mit Flüssigkeiten, selbst mit Rotwein nicht.
Auch Wasserränder auf Eiche? Also der Klassiker, kaltes Glas kondensiert und durch den Kontakt Glas zu Holz entstehen diese Effekte? Mit verschüttetem habe ich auch keine Probs.

Gruss
Ben
 

Pabelito

ww-pappel
Mitglied seit
13 Juli 2020
Beiträge
7
Ort
Bodenseeraum
Ich habe für meine Oberflächenkurse schon massenhaft Tests gemacht, wie ich einen schönen Kalkeffekt hinbekomme. Das Einzige, womit das wirklich funktioniert ist Osmo Color Dekorwachs schnee (ein deckend pigmentiertes Hartwachsöl) Das trage ich dünn auf die gut gebürstete Eiche auf und reibe soviel wieder weg, bis mir der Weißstich gefällt. Das Ganze kann man nachher zur Sicherheit noch mit transparentem Hartwachsöl beschichten.
Ich rate dazu, mal auf der Unterseite der Platte Tests zu machen.

Melanie
www.holz-sinn.de
Da der Tisch ja schon geölt ist und einen schönen Kalkeffekt bereits hat möchte ich ja nur eine Art Versiegelung oben drauf.
trotzdem Danke.


Benben schrieb ja das der Tisch mit weisspigmentierten Öl behandelt wurde.

kann ich da jetzt eine letzte schützende Schicht hartwachsöl draufmachen oder verträgt sich das nicht ?
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
Auch Wasserränder auf Eiche? Also der Klassiker, kaltes Glas kondensiert und durch den Kontakt Glas zu Holz entstehen diese Effekte? Mit verschüttetem habe ich auch keine Probs.

Gruss
Ben

Guuden,

Yep, zumindest mir dem Hartwachsöl von Asuso funzt es. Vorher nutzte ich das Hartwachsöl
von Junkers, das war fast genau so gut.
Selbst wenn ein Glas mit Bodenrand über Nacht steht, kein Prob am nächsten Morgen.
Tagelang würde ich nicht testen wollen.
Ich trage aber auch min. 4 Schichten auf.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
11.779
Alter
55
Ort
Wadersloh
Mit dem Hartwachsöl von Osmo hab ich diese Problematik auch nicht. 2 Schichten genügten bisher immer.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
11.779
Alter
55
Ort
Wadersloh
Wenn die bestehenden Schichten vollständig polymerisiert sind, wüsste ich nicht wo bei Ölen Verträglichkeitsprobleme entstehen sollen.
Das Öl ist nicht mehr lösbar.


genügt bis die Dame des Hauses ein paar mal mit dem Spültuch drübergegangen ist.
Das Osmo rolle ich verhältnismäßig dick mit einer Kurzflorrolle auf. Zu viel soll es ja auch am Ende nicht sein.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Guuden,

genügt bis die Dame des Hauses ein paar mal mit dem Spültuch drübergegangen ist.
Ist mit Osmo auch meine Erfahrungen. Mit den Sachen von Natural habe ich sonst gute Erfahrungen, bisher Mittwoch normal grundiert, Freitag Tecoil und ü ers WE trocknen lassen. Da war Asuso ähnlich dem Natural. 4Schuchten würde ca 1,5 Wochen dauern. Das ist für mich das größte Hemmnis an der Geschichte.
Eigentlich wollte ich da noch etwas testen.
Von Natural gibt es so einen Holzreiniger, damit soll man das auch gut in den Griff bekommen.
Bei der nächsten Musterproduktion muss ich da mal testen.....

Gruss
Ben
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Habe das Osmo auch relativ dick gerollt. @uli2003 auf Eiche? Bei anderen Hölzern habe ich das so deutlich nicht.

Gruss
Ben
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
11.779
Alter
55
Ort
Wadersloh
Ja, meistens Eiche. Ich öle aber nicht des Ölens willen, weil die Nachfrage es so will.
Wohler ist mir immer noch bei einem guten 2K-Pur, da weiß ich, dass ich Ruhe habe.
Das BlaBla mit der Natürlichkeit und Haptik ist doch alles nur erfunden. Ob gut verarbeiteter Lack oder schichtbildendes Öl - da merkt man keinen Unterschied.
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
10.038
Ort
am hessischen Main
[..]. 4Schichten würde ca 1,5 Wochen dauern. Das ist für mich das größte Hemmnis an der Geschichte.
Eigentlich wollte ich da noch etwas testen.
Von Natural gibt es so einen Holzreiniger, damit soll man das auch gut in den Griff bekommen.
Bei der nächsten Musterproduktion muss ich da mal testen.....

Gruss
Ben
Guuden,

mit dem Schwamm auftragen, nicht zu dick, je ein mal Morgens, einmal Abends.
Freitag morgens und abends, Sa dito, Mo Nachmittag fröhlich ausliefern.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Wir ölen immer kurz vor Feierabend, aber es gibt da bestimmt noch Optimierungsmöglichkeiten, erstmal läuft es, wir werden mal testen.

Gruss
Ben
 

Pabelito

ww-pappel
Mitglied seit
13 Juli 2020
Beiträge
7
Ort
Bodenseeraum
Also ich werde es mal mit dem Tec Oil von Natural probieren. Habe Natural mal angeschrieben. Sie meinten das sich für meinen Fall das Tec Oil sehr gut eignet.
Ich soll sehr dünn auftragen und nach
 
Oben Unten