Eine Frage über Oberflächenbehandlung mit der Stahlwolle

tropenholz

ww-robinie
Registriert
21. März 2021
Beiträge
746
Ort
Baden-Württemberg
Hallo zusammen,

Gibt es eigentlich einen gravierenden Unterschied, wenn man eine Oberfläche mit Leinölfirnis und Stahlwolle als Auftragsmittel behandelt? In welchem Fall soll man das verwenden? Soweit ich weiß, kommt die feine Stahlwolle zum Einsatz, wenn man vor hat, eine Schellackpolitur zu machen. Ich habe die 00 Stahlwolle, einen Unterschied konnte ich nicht feststellen, außer dass es sehr sehr arg fusselt. Wie verhindert man das bei der Schellackpolitur?

Vielen Dank im voraus.
 

Friederich

ww-robinie
Registriert
14. Dezember 2014
Beiträge
7.293
Gibt es eigentlich einen gravierenden Unterschied
Hallo,
Unterschied zwischen Was und Was eigentlich?
Schelllack kann man natürlich ausschließlich mit Stoffballen aufpolieren.
Und Leinöl mit Stahlwolle auftragen "funktioniert" dagegen zwar schon, macht aber keinen Sinn. Mit Stoff danach wieder trockenreiben muss man dann trotzdem.
 

tropenholz

ww-robinie
Registriert
21. März 2021
Beiträge
746
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,
Unterschied zwischen Was und Was eigentlich?
Schelllack kann man natürlich ausschließlich mit Stoffballen aufpolieren.
Und Leinöl mit Stahlwolle auftragen "funktioniert" dagegen zwar schon, macht aber keinen Sinn. Mit Stoff danach wieder trockenreiben muss man dann trotzdem.
Sorry, der Unterschied zwischen Baumwolltuch und Stahlwolle
 
Oben Unten