Einbetten in epoxy

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von dascello, 22. Mai 2019.

  1. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wuppertal
    Liebe alle,
    Wie genau geht das? Einen Gegenstand blasenlos in Epoxy einbetten.

    Weiß das einer?

    Gruß

    Michael
     
  2. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.531
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Nabend,

    unter Vakuum werden z.b. PKW Teile, Flugzeugteile....blasenfrei laminiert/vergossen.
    Alles andere wird denk schwierig.

    Gruß SAW
     
  3. Olliii

    Olliii ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Schau mal hier nach, da solltest du alle Infos finden:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


    Gruß
    Olli
     
  4. flow

    flow ww-eiche

    Beiträge:
    352
    Ort:
    Oldenburg (Oldb.)
    Ich bin nur YouTube-Theoretiker :emoji_wink: , aber dort gucke ich regelmäßig Peter Brown, der so ziemlich alles Mögliche und Unmögliche mit Epoxy macht. Reingucken lohnt sich. Was ich bzgl. Blasenfreiheit von da mitgenommen habe:

    - Passendes Harz wählen (vermutlich ist eher flüssiges besser)
    - beim Anrühren nicht zu viele Blasen produzieren
    - Aufpassen, dass der Gegenstand nicht aufschwimmt, weil er leichter als das Harz ist :emoji_slight_smile: Ggf. mit mehreren Schichten arbeiten.
    - Blasen nahe der Oberfläche lassen sich mit Hitze entfernen
    - Größere Stücke in eine Vakuum- oder Druckkammer stellen

    Wolf
     
    PPGG gefällt das.
  5. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.208
    Ort:
    Dortmund
    Epoxy Entlüfter mit einrühren wäre auch noch ein Tipp.
     
  6. Martin Graf

    Martin Graf ww-nussbaum

    Beiträge:
    90
    Ort:
    30km östlich von München
    Hallo Michael,
    ich habe mal einige Zeit bei einem Modellbauer gearbeitet und es wurden regelmäßig Zweikomponenten-Kunststoffe verarbeitet, die im Ausgangszustand recht flüssig waren. Die angesetzte Mischung wurde vor dem Verarbeiten mittels Vakuumpumpe von Lufteinschlüssen befreit. Bei einer guten Pumpe schäumt die Mischung auf ein Mehrfaches des Anfangsvolumens auf und fällt dann zusammen. Unterdruck langsam wieder abbauen und dann möglichst langsam und kontinuierlich in die Form einlaufen lassen.
    Den Becher mit der Mischung möglichst nahe an die Form halten, damit kein Strahl entsteht, der Luft mitreißen kann oder sogar „hin und her klappt“ und dabei wieder Luft einschließt.
    In einem Zahntechniklabor habe ich gesehen, dass dort genau so gearbeitet wird. Ich meine, da gibt es vom Kunststoffhersteller sogar genaue Vorgaben zu Unterdruck und Dauer.
    Falls Du keine Vakuumpumpe hast und das nur ab und zu machen willst: Wasserstrahlpumpen sind gar nicht so schlecht und recht billig. Können teilweise sogar direkt an einen Wasserhahn montiert werden.

    Gruß, Martin
     
  7. flow

    flow ww-eiche

    Beiträge:
    352
    Ort:
    Oldenburg (Oldb.)
    Bei dem Stichwort kommen mir die (Gips-)Rüttler in den Sinn, die genutzt werden, um Luftblasen in Gips aufsteigen zu lassen (kann man sich in etwa wie ein Schuhkarton-großes Handy mit Vibrationsalarm vorstellen). Ob sowas wohl auch bei Epoxy funktioniert?

    Wolf
     
  8. Olliii

    Olliii ww-pappel

    Beiträge:
    8
    Ich habe früher in der Orthopädietechnik immer mit Harzen gearbeitet Und kann nur sagen: Am besten funktioniert das entlüften des Harzes mit Vakuum, ich hab mit einem Dampfkochtopf und einer daran angeschlossenen Vakuumpumpe beste Erfahrungen gesammelt. Vakuumpumpen gibt es oft günstig bei eBay.
    Hier noch einmal ein link zu R und G in dem ein spezielles Harz beschieben wird welches selbst entlüftet aufgrund der hohen Topfzeit. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß
    Oliver
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2019
    flow gefällt das.
  9. hausmaddin

    hausmaddin ww-buche

    Beiträge:
    291
    Jo Vakuum und wichtig die Übergänge mit epoxy vorstreichen das blubbert bei Holz auch ganz gerne
     
  10. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wuppertal
    Liebe alle,
    Vielen Dank. Jetzt muss ich was draus machen.

    Michael
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden