Ein Bett aus Walnuss

bdik111

ww-kastanie
Mitglied seit
12 Oktober 2019
Beiträge
44
Ort
Anderson
Hallo Zusammen,

schon seid längerer Zeit hatte ich vor mir mal ein Bett genau nach meinen Vorstellungen zu bauen. Eine nervige Sache in den Staaten ist, dass alle Betten deutlich höher sind als in Deutschland. In Deutschland hatte ich eine Art Futon Bett und das lag recht tief und der Rahmen war breit sodass man ihn noch als "Ablagefläche" nutzen konnte. Dadurch dass das Bett so tief lag kam einem der breite Rahmen auch nicht in die Quere beim Ein-/Aussteigen.

Und das gab mir den Ansporn mir selbst was zu entwerfen und es ist recht gut gelungen, finde ich. Einen Kardinalfehler habe ich allerdings begangen den ich hier im Forum auch bereits mit euch besprochen habe. Ich habe Lang auf Quer verleimt.... Zumindest bei den Rails die mir diese breite Auflagefläche geben und die einmal ums Bett herum gehen. Schande über mein Haupt aber nur so lernt man.....
Bei den Seitenteilen war ich cleverer und habe diese als eine Art Intarsie gemacht, also aus-gefräst und dann einen dünnen Streifen eingeleimt.

Naja, ich hoffe dass die Rails nicht aufreißen oder sonst irgendwelche Probleme machen, da diese aber voll-flächig auf einem Gestell aus Erle aufliegen kommt keine große Belastung auf wenn man sich drauf setzt.

Ein Headboard sollte auch nicht fehlen. 3m und mit einem durchgängig verlaufenden LED Tape Light. Dieses soll nicht als Leselampe fungieren sondern lediglich gedämpftes Licht einbringen falls man in der Nacht mal raus muss. Da die Fasern in unterschiedliche Richtungen verlaufen ist hier nichts verleimt sondern alles in Langlöchern verschraubt so dass ein Arbeiten möglich ist

Am Ende gefällt mir das Ergebnis sehr gut. Nichts wackelt, nichts knarzt und alles steht sehr stabil.

Verwendete Materialien:
- guter halber m^3 amerik. Walnuss
- Etwas Ahorn
- 0.2 m^3 Erle (40mm) für die tragenden Elemente

IMG_2137.JPG

IMG_2136.JPG
IMG_2135.JPG

IMG_2132.JPG
IMG_2109.JPG

IMG_2085.JPG
IMG_2095.JPG
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
3.463
Ort
Oldenburg
Mir gefällt es auch. Das Licht kommt gut zur Geltung und ist nicht so aufdringlich.

Berichte doch bitte mal in einem Jahr ob die Verleimung gehalten hat, vielleicht geht es ja doch.
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
3.557
Ort
Wuppertal
Ich bin gerade in USA und hatte vor 10 Minuten mit meinen Söhnen die Rede davon, wie fimschig hier alles gemacht ist.
Und dann das.....
Frank Lloyd Wright hätte seine Freude dran.
Glückwunsch!

Michael
 

bdik111

ww-kastanie
Mitglied seit
12 Oktober 2019
Beiträge
44
Ort
Anderson
Vielen Dank für das Lob. Ja da steckt viel Arbeit drin und die Nacht - Tische fehlen noch. Aber ich bin wirklich zufrieden. Habe lange mit dem Gedanken gekämpft die Rails (Auflageflächen) neu zu machen aber ich warte erst mal ab und hoffe dass nichts kaputt geht....

Mir gefällt es auch. Das Licht kommt gut aur Geltung und ist nicht so aufdringlich.

Berichte doch bitte mal in einem Jahr ob die Verleimung gehalten hat, vielleicht geht es ja doch.
Mache ich auf jeden Fall. Ich denke schon fast dass es halten wird solange wir hier in South Carolina leben. Das Haus ist klimatisiert und einen richtigen Winter gibt es nicht. Habe die Klima immer noch nicht auf Heizung umgestellt... Luftfeuchte sollte also gleich bleiben. Das ganze Holz ist kammergetrocknet und wurde anschließend noch in meiner Garage/shop gelagert (ebenfalls klimatisiert). Damit schaffe ich es auch bei selbst - getrocknetem Holz auf unter 9%.
Wenns mal zurück nach DE geht mag das aber zu einem Problem werden....

Ich bin gerade in USA und hatte vor 10 Minuten mit meinen Söhnen die Rede davon, wie fimschig hier alles gemacht ist.
Und dann das.....
Frank Lloyd Wright hätte seine Freude dran.
Glückwunsch!

Michael
Ja das ist mir auch aufgefallen und selbst nach 8 Jahren habe ich mich noch nicht an die Qualitäts - Standards gewöhnen können... Wo in den Staaten bist du gerade? Urlaub?

Dominik
 

Annimi

ww-esche
Mitglied seit
8 Februar 2012
Beiträge
433
Ort
FRÄNKISCHE FACHWERKREGION
Erst dachte ich TOLL, noch jemand der Walnuss verarbeitet hat und das schöne helle einheimische Walnuss-Holz....

... dann sah ich die Fotos und nun denk ich mir "wat ne heiden Arbeit da drinne steckt und mir persönlich isses too many strips and too many thing for one funktion, 'weniger wär mehr' ", daher Respekt vor der Arbeitszeit und deiner Liebe zum Beruf.
 

pixelflicker

ww-robinie
Mitglied seit
8 August 2017
Beiträge
1.513
Ort
Mitten in Bayern
Wow, wirklich beeindruckend und was für ein schönes Holz. Aber auch ich muss leider zugeben, dass mir das ganze ein bisschen zu viel ist mit den ganzen verschiedenen Streifen und Maserrichtungen. Aber ganz abgesehen vom eigenen geschmack ist es wirklich toll gemacht.
 

fizelsche

ww-pappel
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
12
Hi,

klasse handwerkliche Arbeit, gerade die verschiedenen Facetten sind echt toll. Auf jeden Fall eine Anregung für andere zum selber machen :emoji_slight_smile:, wenn am Ende wirklich so etwas Schönes herauskommt..... Klar Daumen hoch.
 

bdik111

ww-kastanie
Mitglied seit
12 Oktober 2019
Beiträge
44
Ort
Anderson
Hallo Zusammen,

das Projekt Bett neigt sich langsam dem Ende zu. Die Nachttische sind endlich fertig und werden seid gestern benutzt. Der Korpus ist recht einfach gehalten, ich habe dieses mal auf die Ahorn strips verzichtet und stattdessen etwas weniger Splint Holz entfernt.

IMG_2160.JPG

Außerdem hat jeder der Nachtschränke zwei Steckdosen und 2 USB Ladestationen bekommen. Somit hat jeder Nachttisch seinen eigenes Kabel und kann direkt in die Steckdosen des headboards vom Bett gesteckt werden.

IMG_2162.JPG

Alle Schubladen dagegen sind komplett aus Ahorn Holz gemacht. Das gilt auch für die Böden, hierzu habe ich Bretter auf der Bandsäge aufgetrennt, zusammen geleimt und anschließend auf 7mm runter gehobelt.

IMG_2182.JPG

Der Boden sitzt in einer Nut und ist am hinteren Ende nur mit zwei Schrauben befestigt. Nach vorn hin hat der Boden ca 6mm Spiel in der Nut um Arbeiten zu können

IMG_2183.JPG

Das Ergebnis:


IMG_2208.JPG

IMG_2206.JPG


IMG_2210.JPG
 

Undead

ww-eiche
Mitglied seit
11 Oktober 2013
Beiträge
385
WOW ! Wunderschöne Möbel ! Für so tolle Nussbaum Bohlen würde ich beim Holzhändler freiwillig das doppelte zahlen. Ganz große Klasse. Ich würde mir die Möbelstücke genau so sofort in die Wohnung stellen !

MFG Olli
 

ccknif

ww-birke
Mitglied seit
10 Juni 2016
Beiträge
65
Ort
Ba-Wü
Schöne Arbeit. die Art der Griffe und deren Position auf dem Schubkastendoppel trüben in meinen Augen etwas den Gesamteindruck.
Ich würde die Griffe nicht mittig setzen und in der Form schlichter, dafür breiter wählen. Klar Geschmacksache.

Carl
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
5.345
Ort
Deensen
Wie hast du denn die Kupplungen der Auszüge befestigt? Ich klinke da immer das Vorderstück aus un dSchraube dann ins Schubkastenvorderstück und ins Doppel/Blende.

Gruss
Ben
 

bdik111

ww-kastanie
Mitglied seit
12 Oktober 2019
Beiträge
44
Ort
Anderson
511939AD-732F-4A8F-840C-5E9D7AECE788.jpeg Erst einmal Danke für euer Feedback! Finde ich super dass man ehrliche Meinungen bekommt.


....nur mal so, wg. Überschrift: Amerikanischer Nussbaum ist Schwarznuss, kein Walnuss!
Klugscheißermodus aus.

Rainer
wieder was gelernt. Bei uns heißt das einfach walnut oder black walnut. Ich wusste nicht dass das man das in Deutschland Schwarznuss nennt.... Bei uns ist die europäische Walnuss nicht so einfach zu bekommen... würde mich sehr reizen mal damit zu arbeiten. Wie sind eigentlich die Preise in DE für Walnuss oder Schwarznuss?

Wie hast du denn die Kupplungen der Auszüge befestigt? Ich klinke da immer das Vorderstück aus un dSchraube dann ins Schubkastenvorderstück und ins Doppel/Blende.

Gruss
Ben
habe es mit einer kleinen Schraube in das vordere Teil des Schubkastens geschraubt. Hoffe man kann es auf dem Bild erkennen

511939AD-732F-4A8F-840C-5E9D7AECE788.jpeg
 

anobium60

ww-esche
Mitglied seit
9 Januar 2009
Beiträge
485
Ort
Tauberbischofsheim
Im April 2019 kostete (mich) Ami- Nuss, Prime, 52mm, KD 2185,00 €/m³. Im Oktober 2800,00 €/m³.Netto.
(Und dummerweise hatte ich für ein Angebot im Oktober noch den Aprilpreis angenommen:emoji_poop:).

Rainer
 

bdik111

ww-kastanie
Mitglied seit
12 Oktober 2019
Beiträge
44
Ort
Anderson
Im April 2019 kostete (mich) Ami- Nuss, Prime, 52mm, KD 2185,00 €/m³. Im Oktober 2800,00 €/m³.Netto.
(Und dummerweise hatte ich für ein Angebot im Oktober noch den Aprilpreis angenommen:emoji_poop:).

Rainer

Na dass ist mal ein Zuwachs..... Danke für die Info. Hier hat das viel damit zu tun wo du das Holz kaufst. Ich denke mal so um die 7$ pro boardfoot bei einem Händler (was so in etwa 3000$ pro m^3 entspricht). Ich kaufe meins direkt bei einem Sägewerk im Hinterland von Georgia. Der will 800 pro m^3 haben, ich muss es dann aber selbst trocknen oder trocknen lassen. Ansonsten kaufe ich nahezu alles bei einer großen Schreinerei in der Nähe. Die machen Wandvertafelungen, Geländer, Fußleisten etc und kaufen Holz in riesigen Mengen projektbezogen ein. Wenn ein Projekt fertig ist wird das was übrig ist möglichst schnell abverkauft um Platz zu schaffen. Da macht sich keiner die Mühe etwas in ein Lager zu räumen. Und alles ist immer Kammer getrocknet

Habe vor einer Woche 1.75 m^3 Ahorn für 450$ gekauft incl. Lieferung nach Hause :emoji_sunglasses: Da kann gleich das nächste Projekt kommen

IMG_2175.JPG
 

actros

ww-pappel
Mitglied seit
9 Dezember 2017
Beiträge
10
Ort
Grafenau
Allergrößtes Lob für die handwerkliche Ausführung!
Das ist schon sehr beeindruckend!

Stil bzw. Geschmack wird sicherlich nicht jedermanns Sache sein...
 
Oben Unten