Eichenboden "aufhellen"

Unregistriert

Gäste
Wir haben Eichendielen in unserem Haus verlegt, die auch sehr schön aussehen/aussahen. Dann haben wir die Dielen mit Hartwachsöl behandelt, wodurch es sehr viel dunkler geworden ist. Hätten wir das Holz besser zunächst mit Weißgrund behandelt, um eine schöne weißliche Oberfläche zu erhalten. Nun meine Frage:
ist es wohl noch möglich, auf den bereits mit Hartwachsöl behandelten Boden den Weißgrund (von OSM:emoji_open_mouth: aufzubringen? anschließend würden wir den Boden dann noch mal mit hartwachsöl streichen, so wie man es laut Angaben von Osmo nach der Anwendung von OSMO-Weißgrund machen soll.
 

netsupervisor

ww-ulme
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
185
Ort
Bayern
Ich bin kein Profi was Holzparkett und Holzdielen betrifft, aber ich bissl Ahnung von Oberflächen-Schutz mit Öl hab ich schon. Ich nehme mal, dass wenn dein Boden mit Holzöl eingelassen ist, dann wird damit auch bezweckt die Oberfläche vor künftigen Einflüssen wie Wasser, Dreck und Staub zu "versigeln". Durch Ölen nimmt das Holz in die oberen Faser einen Stoff auf und wird somit "gesättigt", dass auch keine weiteren Stoffe (zumindest Flüssigkeiten) mehr eindringen können. Ich denke mal da wirst du leider keine Chance mehr haben, einen anderen Einlassgrund aufzutragen! Da das Holz gesättigt ist, nimmt es keine weiteren Fremdstoffe mehr in die Faser auf, zumindest an den oberen Schichten.
Da hilft nur abschleifen (geht das bei Ölen?) und neu einlassen!

Grüße
Manuel
 

Tobsinn1

ww-nussbaum
Mitglied seit
11 Juli 2007
Beiträge
85
Ort
Bodensee
Mein Vorredner hat´s auf den Punkt gebracht.
Du hättest es vorher aufbringen müssen! Jetzt geht da nix mehr.


Gruß

Tobias
 
Oben Unten