Eckschreibtisch

teef

ww-pappel
Registriert
20. Juli 2009
Beiträge
2
Hallo zusammen,
ich möchte einen (Eck-)Schreibtisch bauen, der über die gesamte Breite des Zimmers geht, eine Skizze mit Maßen hänge ich an.
Material soll voraussichtlich Multiplex (Birke, geölt) werden. Die beiden Platten sollen mit Flachdübeln und Arbeitsplattenverbindern verbunden werden werden. An den eingezeichneten roten Stellen soll die Platte mit Kanthölzern (o.ä.) an der Wand festgedübelt werden, ein Tischbein ist am kurzen Ende des L´s vorgesehen.
Zur Kontruktion habe ich noch folgende Fragen:

1) Welche Plattenstärke würdet ihr empfehlen? Ich hatte an 30mm gedacht.
2) Mal eine 30mm-Multiplex-Platte vorausgesetzt: würde das so schon stabil halten oder sollte man vielleicht zusätzliche Schwerlastkonsolen evtl. an den Punkten A, B und C einplanen?
Ich möchte eigentlich ungern ein weiteres Tischbein verbauen, trotzdem muss der Tisch es auch mal aushalten, wenn man sich zum Fensterputzen draufkniet.
3) Sollte man unter der Verbindungsstelle zusätzlich etwas zur Verstärkung anschrauben?

Ich hoffe auf einige hilfreiche Tipps.
Schonmal vielen Dank
Thorsten
 

Anhänge

  • tisch1.jpg
    tisch1.jpg
    72,3 KB · Aufrufe: 94

M.S.69

ww-eiche
Registriert
26. Juli 2010
Beiträge
377
Ort
Hamburg
moin thorsten.

zu 1) 30mm halte ich für ausreichend
zu 2) was meinst du mit -Schwerlastkonsolen-? Metall-Winkel? Wenn ja, ratsam, weil Tiefe 85cm.
zu 3) ja, ich nenne das "Lasche". Die "Lasche" (ebenfalls Multipl. 30mm) großzügig (>6mm) vorbohren und zB. mithilfe einer Zwinge an der Unterseite fixieren, und verschrauben (5*50), Seite für Seite.

liebe grüße aus hamburg, m.s
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.386
Ort
Dortmund
Sieht schon alles sehr stabil aus. Gerade die Wandverschraubung rundum sorgt dafür. Wenn nicht gerade die ganze Familie darauf tanzen will, hätte ich da keine Sorge. Die beiden Platten müssen natürlich miteinander verbunden werden. Diese Verbindung trägt ja die ganze Last, wenn du dich auf die linke Ecke vorne der 2,5m langen Platte setzt.

Birke geölt ist als Oberfläche nicht sonderlich hart, da kann man schon Druckspuren sehen, wenn du ohne Unterlage mit einem Kugelschreiber schreibst. Dann würde ich immer eine Schreibunterlage verwenden.
 

Hunzenstrunz

ww-eiche
Registriert
26. Juli 2008
Beiträge
358
Ich würde zur Wandbefestigung einen Durchgehenden, in den Ecken auf Gehrung geschnittenen Aluwinkel (40x40x3) nehmen.
Bei der Länge würde ich eher an ein zusätzliches Tischbein denken als an irgendwelche Konsolen.
Was du auch bedenken solltest das die meisten Multiplexplatten nur ein Format von 2500x1250 haben, es also knapp werden könnte die 2500 bis zur anderen Platte zu halten.
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.832
Alter
67
Ort
Koblenz
Hallo,

der ansatz mit den Aluwinkeln von Hunzenstrunz halte ich auch für empfehlenswert. Die Schwerlastkonsole würde ich aber setzen.

Bei 30 mm Birke Multiplex würde mich bei den Formaten das Gewicht stören. Ich baue meine Tische auch oft aus Multiplex, nehme aber bei diesen Größen immer 15 mm Multiplex, doppele die Kanten mit 6 - 8 cm breiten Multiplexstreifen auf. Diese schleife ich dann und erhalte so eine schöne 30 mm Kante.

Anstatt Arbeitsplattenverbinder nehme ich überwiegend Kranzverbinder von Hettich.

Gruß
 

teef

ww-pappel
Registriert
20. Juli 2009
Beiträge
2
Vielen Dank für die bisherigen Tipps!

@M.S.69: Als Schwerlastkonsolen hatte ich etwas in diese Richtung überlegt:
http://images.handwerker-versand.de/images/product_images/popup_images/lag109733.jpg
Wenn ich das richtig verstanden habe ist die von dir beschriebene "Lasche" also ein zusätzlicher Multiplex-Streifen unter der Verbindungsstelle? Auch wenn das die Sache an der Stelle natürlich deutlich dicker macht, hört sich das sehr stabil an. Mal sehen.

@WinfriedM: die restlichen Möbel sind halt in Birke-Optik, deshalb hab ich an Birke- und nicht z.B. Buche-Multiplex gedacht. Gibts Alternativen, die zu Birke-Optik passen?

@Hunzenstrunz: Aluwinkel an der Wand finde ich gut. Aber was meinst du mit: "...es also knapp werden könnte die 2500 bis zur anderen Platte zu halten. " ?

@bello: Meine ursprünglichen Pläne sahen exakt eine solche Konstruktion mit aufgedoppelter Kante vor (Ich hatte allerdings mit 18mm-Platten geplant), aus Gewichts- und auch Kostengründen - eine solche Fläche aus 30mm-Multiplex-Platte wiegt immerhin rund 55kg! Nach dem Lesen von verschiedenen Schreibtisch-Projekten hier bin dann irgendwann (aus Stabilitätsgründen?) auf 30mm geschwenkt, ist aber vielleicht auch Quatsch. Ich werde diese Variante noch einmal durchdenken.
Die "Kranzverbinder" kannte ich noch gar nicht - hochinteressant, v.a. bei geringerer Plattenstärke. Danke für den Tipp!


Die Planungsphase wird wohl doch noch länger...:emoji_wink:

Bin für weitere Tipps/Hinweise dankbar.

Gruß
 

M.S.69

ww-eiche
Registriert
26. Juli 2010
Beiträge
377
Ort
Hamburg
moin teef,

genau an solche Winkel hatte ich gedacht. und wenn du sowieso aufdoppeln willst, fällt die Lasche auch nicht unbedingt ins Auge.



liebe grüße, m.s
 
Oben Unten