dickentisch eb hc 260

Stanislavski

ww-pappel
Mitglied seit
7 Dezember 2016
Beiträge
11
servus wieder einmal,
bei meiner vor einigen wochen erstandenen EB HC 260 hat sich kürzlich der Dickentisch verkeilt, als ich einige Riegel durchschieben wollte. Bei genauerer analyse hab ich festgestellt, dass sich das kettenspannrad vermutlich gelöst hat, denn die kette war rausgesprungen. also hab ich die maschine umgelegt, motor etc abgebaut und anschließend den dickentisch bei allen vier stellrädern ganz nach oben (auf 0) justiert. Bei erneuter Probe ist die kette nach einigen umdrehungen wieder raus und der dickentisch war wieder verkeilt. Also hab ich wieder den Dickentisch auf 0 gestellt, dabei sind mir leider 2 kettenräder gebrochen, die ich nun nachbestellt hab. kennt sich hier jemand aus mit der feinjustage? was könnt eurer meinung nach das raussspringen der kette bzw den unsauberen Lauf der kette verursachen?
Schönen sonntag allerseits und danke für jede Hilfe!
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
9.006
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Kann eigentlich nur an der Kettenspannung liegen, zu gering. Vermutung 1.
+ evtl. eine Spindel zu schwergängig, Vermutung 2.
Sollte sich eigentlich locker ohne großartig Widerstand an der Kurbel verstellen lassen.
Oder Kettenrad stark verschlissen oder Zahnausfall. Vermutung 3.

Kettenräder gebrochen? Wenn ich das noch recht in Erinnerung habe, sind die doch aus Stahl? Wie bekommt man die kaputt? Vielleicht doch Gewalt und irgendwas hakt?


Einstellen grob den Tisch parallel zu den äußeren querverlaufenden Metallstangen bringen. Geht am besten mit Distanzstück(en). Dann prüfen, auch wieder mit Distanzstück, ob Tisch auch parallel zur Welle, wenn nicht, nachjustieren, dann aber beide Spindeln auf dieser Seite um gleiche Anzahl Zähne verstellen.

Ich hab meine so auf ne Differenz von beiden Seiten auf 0,05 mm gebracht.
Ist nicht schwer, etwas Geduld und ein gemütlicher Nachmittag und die Sache ist erledigt.
 

Stanislavski

ww-pappel
Mitglied seit
7 Dezember 2016
Beiträge
11
hab jetzt noch mal alles montiert, doch nach ein paar umdrehungen löst sich da kettenspannrad wieder von der mutter. mir kommt das gewinde des kettenspannrads auch ein wenig kurz vor. das rad muss sich ja schließlich auch mitdrehen. hat vielleicht jemand ein bild, wie das zu sein hat? in der explosionszeichnung is nix erkennbar
 
Oben Unten