Gartensäger

ww-pappel
Registriert
12. Januar 2016
Beiträge
14
Hallo Holzfreunde,

heute benötige ich Eure Erfahrung, um eine Kaufentscheidung treffen zu können.
Jetzt und hier schon vielen Dank für Eure Antworten!


Ausgangslage:

Ich habe mich vor fast genau drei Jahren für die Anschaffung eines Dickenhobels (Metabo DH330) entschieden. Da ich damals wie heute nur einen Nass-Trockensauger (Einhell, 36mm Durchmesser Schlauch, 30 Liter Fassungsvermögen) zur Absaugung von Fräsen, Tauchsäge, TKS, Exzenterschleifer, etc. verwende, musst eine Absaugung für den Dickenhobel her.
Da mich YouTube, Foren- und Blogeinträge überzeugten eine Absauganlage anzuschaffen, kaufte ich eine Bernardo DC 250 CF.

Das Zusammenspiel funktioniert prima. Durch den 100mm Schlauch in Kombination mit dem hohen Volumenstrom landet praktisch Alles im 60 Liter Sack (der auch ruck zuck voll ist, wenn man eine Bohle nach der anderen durch den Hobel schiebt.)


Problem:

Platz!
Ich betreibe meinen nicht kleinen Gerätepark in einer kleinen Gartenwerkstatt. Es ist jedes Mal „Tetris“ angesagt, wenn ich die Kappsäge, den Dickenhobel, etc. benutzen möchte.
Das Schlimmste: Durch den Footprint der Absauganlage (850 x 380 mm) geht mir der Platz verloren, um endlich eine Bandsäge stellen zu können.


Mögliche Alternative?

Durch den Vorabscheider CT-VA-20 bietet Festool einen Zyklon passend zu den Absaugmobilen (z.B. CTL 26E AC) an. Da der Zyklon einfach nur auf dem Sauger montiert wird, ist das Ganze sehr kompakt.

Das Ganze hat natürlich einen nicht unerheblichen Anschaffungswiderstand (mit Zubehör zusammen ca. 1.000 EUR). Ich würde das Geld ausgeben, wenn ich dadurch den Nass-Trockensauger und die Absauganlage aus der Werkstatt verbannen könnte und dies den dringend benötigten Platz schaffen würde.
Es sei hinzugefügt, dass ich eher selten hobel und das häufigere Entleeren der Auffangbox beim Festool-Vorabscheider kein k.o. Kriterium wäre, denn den 60 Liter Sack zu tauschen ist keine reine Freude (trotz Magneten).

Kann das funktionieren?

Der Zyklon-Auffangbehälter fasst nur 20 Liter, die Schläuche am Absaugmobil haben einen geringen Querschnitt, der Volumenstrom ist gegenüber der Absauganlage eher bescheiden und wahrscheinlich viele Punkte, die ich nicht bedacht habe … leider ändert sich an physikalischen Gesetzmäßigkeiten ja wenig innerhalb von drei Jahren - und damals gab es nur Gründe für die Absauganlage ... ich brauche aber einfach mehr Platz :emoji_wink:


Frage:

Hat jemand Erfahrung mit der Absaugung eines Dickenhobels (vielleicht sogar speziell Metabo DH330) durch die Kombination mit Festool CT-VA-20 und Festool CTL 26E?


Euch allen einen guten Rutsch in das neue 2020 und vielen Dank für Eure Unterstützung!
 

Lico

ww-robinie
Registriert
9. August 2019
Beiträge
1.421
Ort
Ostheide
Der Dickenhobel hat nicht ohne Grund den 100er Querschnitt. Der produziert Späne in der Breite des Werkstücks, das gehobelt wird. Mit dem kleinen Querschnitt des Festool-Abscheiders wird das mMn nichts.
 

Gartensäger

ww-pappel
Registriert
12. Januar 2016
Beiträge
14
Hallo Lico,

vielen Dank für Deine Antwort.
Die produzierten Späne sind allerdings sehr viel kleiner als die Breite der gehobelten Werkstücke, so meine regelmäßige Beobachtung. Grob ja, aber z.B. viel viel kleiner als wenn man z.B. mit einem 30er Forstnerbohrer arbeitet.

Es gibt sehr sehr viele (theoretische Gründe) welche gegen die oben aufgeführte Kombination sprechen, daher wäre es toll, wenn jemand schon echte Erfahrungen gemacht hätte.

Man darf nicht vergessen, ich hobel selten, baue den Hobel extra auf, schließe jedesmal den Schlauch der Absauganlage an, etc. - die große Absauganlage ist mir zu 95% nur im Weg.
 

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
9.175
Ort
Ebstorf
Man darf nicht vergessen, ich hobel selten, baue den Hobel extra auf, schließe jedesmal den Schlauch der Absauganlage an, etc. - die große Absauganlage ist mir zu 95% nur im Weg

Wenn das so selten vorkommt, dann hobel ohne Absauganlage und kehr die Späne hinterher auf den Kompost. Ist am einfachsten und billigsten.
Ja, es gibt solche Konstruktionen, wie sie dir vorschweben. Die das gebaut haben werden auch berichten, das es (unter gewissen Voraussetzungen) funktioniert. Ich rate aber auch von so ungeeigneten Basteleien ab.

Gruß

Ingo
 

seschmi

ww-robinie
Registriert
23. Mai 2008
Beiträge
2.634
Ort
Mittelfranken
Eine andere Möglichkeit wäre eine kleinere Absauganlage - z.B. meine SPA 1000 ist noch ein Stück kleiner - vielleicht würde grade das den Effekt bringen. Oder die Absaugung an die Wand hängen.
 

seschmi

ww-robinie
Registriert
23. Mai 2008
Beiträge
2.634
Ort
Mittelfranken
Oder: Kürzlich ging es hier doch auch um diese CamVac Absaugtonnen von Record Power (CGV 286 oder so). Ich habe selbst keine Erfahrungen, aber kompakt sind die ja auf jeden Fall, und einige waren ganz zufrieden.
 

WoodyAlan

ww-robinie
Registriert
28. Februar 2016
Beiträge
5.501
Ort
Vilshofen
Meine Meinung als Laie aber im Besitz eines noch kleinen ADH: neben der Spangrösse gilt es auch die Menge der Späne zu berücksichtigen. Bei Abnahme von weniger als 1mm mag das grad noch gehen, bei mehr verstopft Dir sofort der Schlauch.... günstige Kleinabsaugung ala EB Spa1000 für 50-80€ gebraucht funzt gut, besser mit Faltdnfilterpatrone. Stellfläche: 0,25qm
 

esvaubee

ww-esche
Registriert
13. Juli 2017
Beiträge
567
Ich arbeite auch wie von Ingo beschrieben.
Momentan steht der Hobel in einem Nebenraum ohne Absaugung.
Ich arbeite bei Bedarf mit Atemschutz und fege die Späne auf
 

michaelhild

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2010
Beiträge
9.366
Alter
46
Ort
im sonnigen LDK
Ich betreibe die Kombination DH330 und CT-VA ab und an. Passt ja auch direkt an die Maschine. Die hat ja nen um 58er Anschluss, der nur auf 100 "adaptiert" wird.
Funktioniert gut, aber nicht sehr gut. Ich würde es als brauchbar ansehen.
 

enovs

ww-birnbaum
Registriert
12. Mai 2019
Beiträge
201
Ort
Aachen
Ich habe auch exakt die angefragte Kombi. Zwischen dem CT-VA und dem Hobel natürlich mit 50 mm Schlauch. Funktioniert prima für gelegentliches Hobeln. Man muss natürlich recht häufig den Behälter leeren, aber das ist mir der eingesparte Platz wert. Späne gehen natürlich auch ein paar daneben, das hält sich aber in Grenzen. Kurzum: Ich bin von der Kombination überzeugt und für meine 9 qm Werkstatt ist sie der perfekte Kompromiss.
 

michaelhild

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2010
Beiträge
9.366
Alter
46
Ort
im sonnigen LDK
Genau wie bei mir.
Ich nutze den DH330 "nur für zwischendurch" in der Werkstatt oder wenn es breiter wie 260 mm sein muss und da finde ich das Absaugergebnis mehr als ausreichend.

Für viel und lang, dann bau ich den HC 260 und die Absauganlage im Flur auf.
 

netsupervisor

Gäste
Ich hab einen 30Euro low Budget Zyklon auf einen Aschebehälter geschraubt, damit saug ich alles. Der heißt Dust Commander und tut das was er soll! Habe seit einem Jahr den Filtersack meines Staubsaugers nicht mehr gewechselt
 

Anhänge

  • IMG_20200101_142335.jpg
    IMG_20200101_142335.jpg
    154,6 KB · Aufrufe: 47

Tyler

ww-kirsche
Registriert
28. Dezember 2009
Beiträge
146
Ort
Nordhessen
Platzmangel hat mich seinerzeit inspiriert, sowohl den Werkstattsauger als auch meine Bernardo DC 250 CF ineinander zu verschachteln.
Absaugung 2.jpg
Der Dustcommander kam später und steht aussen vor, ließe sich aber sicher auf dem niedrigen Teil der Verkleidung noch plazieren.
Absaugung 1.jpg
 

Tyler

ww-kirsche
Registriert
28. Dezember 2009
Beiträge
146
Ort
Nordhessen
Der erhöhte Teil der Verkleidung, der zu der grauen Wand zeigt, ist die oberen 30cm offen.
Das hat bisher problemlos ausgereicht.
 

chrisil

ww-robinie
Registriert
15. November 2005
Beiträge
873
Ort
Nähe von München
Also ich hatte am DH330 einen Zyklon auf eine 60l Tonne geschraubt und mit einem CT17 abgesaugt. Lief super und 60l sind schon das Minimum, wenn doch n paar Meter gehobelt werden müssen.
 

Gartensäger

ww-pappel
Registriert
12. Januar 2016
Beiträge
14
Erstmal frohes neues Jahr und vielen Dank für die große Menge an Antworten auf meine Frage!

Wenn das so selten vorkommt, dann hobel ohne Absauganlage und kehr die Späne hinterher auf den Kompost. Ist am einfachsten und billigsten.
Das funktioniert leider nicht, da dann das Hobelbild extrem schlecht wird.

Oder: Kürzlich ging es hier doch auch um diese CamVac Absaugtonnen von Record Power (CGV 286 oder so).
sehr spannender Hinweis, habe das Netz - vor allem YouTube mal durchforstet - und habe als Idee bzw. Ansatz mitgenommen den Bau einer Absaugung für die gesamte (sehr kleine) Werkstatt durch eine CamVac (mit 2-3 Motoren) und Schläuchen zu realisieren.
Ich muss es noch ausmessen, ich kann aber vielleicht die "Absaugtechnik" in einem kleinen Nebenraum (Pumpenraum) unterbringen und dann via Schlauch / Rohr und Schieber an verschiedenen Stellen absaugen, ganz ohne Platz auf dem Boden der Werkstatt zu belegen.

Ich habe auch exakt die angefragte Kombi. Zwischen dem CT-VA und dem Hobel natürlich mit 50 mm Schlauch. Funktioniert prima für gelegentliches Hobeln. Man muss natürlich recht häufig den Behälter leeren, aber das ist mir der eingesparte Platz wert. Späne gehen natürlich auch ein paar daneben, das hält sich aber in Grenzen. Kurzum: Ich bin von der Kombination überzeugt und für meine 9 qm Werkstatt ist sie der perfekte Kompromiss.

Ich betreibe die Kombination DH330 und CT-VA ab und an. Passt ja auch direkt an die Maschine. Die hat ja nen um 58er Anschluss, der nur auf 100 "adaptiert" wird.
Funktioniert gut, aber nicht sehr gut. Ich würde es als brauchbar ansehen.

Vielen Dank für diese Antwort aus der Praxis heraus!

Ich hab einen 30Euro low Budget Zyklon auf einen Aschebehälter geschraubt, damit saug ich alles.
Platzmangel hat mich seinerzeit inspiriert, sowohl den Werkstattsauger als auch meine Bernardo DC 250 CF ineinander zu verschachteln.

Auch gute Hinweise, bringen mir aber nicht ausreichend Platz auf dem Boden.

Herzlichen Dank für alle Hinweise!

Ich sehe CTVA20 / Absaugmobil nun als nicht perfekt, aber ausreichend an ... bin aber leider auf den Geschmack gekommen vielleicht über einen CamVac eine komplette Absaugung für die gesamte Werkstatt in einen Nebenraum verbannen zu können.
Lustigerweise gibt es seit dem 29.12. sogar ein Video zu dem Thema auf YouTube:


Mal sehen was die weiteren Teile des Videos bringen ...

Viele Grüße,
der Gartensäger
 

Roland vom Bremen

ww-pappel
Registriert
14. März 2021
Beiträge
1
Ort
Bremen
Ich habe auch exakt die angefragte Kombi. Zwischen dem CT-VA und dem Hobel natürlich mit 50 mm Schlauch. Funktioniert prima für gelegentliches Hobeln. Man muss natürlich recht häufig den Behälter leeren, aber das ist mir der eingesparte Platz wert. Späne gehen natürlich auch ein paar daneben, das hält sich aber in Grenzen. Kurzum: Ich bin von der Kombination überzeugt und für meine 9 qm Werkstatt ist sie der perfekte Kompromiss.

Genau. Mit Makita 2021NB Dickenhobel werden große Säcke sehr schnell voll. Der 50 mm Schlauch ist wichtig, dann steht nur regelmäßiges Entleeren des 20l Behälters des Vorabscheiders an. Die Späne kommen dann in den Kompost oder direkt auf das Beet. Mit der Mischung im Staubbeutel vom CT geht das nicht.
 

elchimore

ww-robinie
Registriert
8. August 2009
Beiträge
1.744
Ort
Villingen-Schwenningen
Ich sauge den DH330 auch mit einem Festool Absaugmobil und dem Festool Vorabscheider ab. Nicht optimal, aber es geht. Ich habe auch keinen Platz für eine "richtige" Absaugung. Mit Abscheider wird bei mir alles abgesaugt, wo die Späne in den Garten können. Ohne dann das was in den Restmüll muss. Das geht durch Umstecken des Schlauches am Absaugmobil auch echt schnell zu wechseln.....
Grüssle Micha
 
Oben Unten