Dickenhobel - Fasern stellen sich auf

te-o-em

ww-pappel
Mitglied seit
4 März 2012
Beiträge
3
Hallo liebe Woodworker,

ich habe mir übers Wochenende einen Dickenhobel (Makita 2012 N:emoji_sunglasses: geliehen um einige sägerauhe Fichtendielen (40x250x1000 mm) glatt zu hobeln.
Das Ergebnis ist größtenteils gut, aber leider schält sich bei einigen Brettern auf der dem Kern zugewandten Seite des Brettes die Maserung ab. Was mache ich falsch?

Viele Grüße
te-o-em
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.600
Alter
42
Ort
im sonnigen LDK
Zum einen solltest Du darauf achten mit der Faserrichtung zu hobeln, das gilt nicht nur beim Hobeln per Hand, sondern auch mit der Machine.
Hobeln ist ähnlich wie Igel streicheln, streichelst Du mit der Richtung der Stacheln passiert nichts, streichelst Du von hinten tuts weh.

Weiter ist es, gerade bei weichem Holz, wichtig, dass die Werkzeuge, in Deinem Fall die Hobelmesser, scharf sind.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.845
Ort
Wadersloh
Hört sich nach stumpfen Messern an. Man hört dies auch beim hobeln :emoji_slight_smile:

Grüße
Uli
 

te-o-em

ww-pappel
Mitglied seit
4 März 2012
Beiträge
3
Vielen Dak schon mal für die schnellen Antworten.

Dann werde ich das heute mal mit der Faserrichtung ausprobieren.
Neue Messer sind auch schon bestellt :emoji_slight_smile:

Gruß
te-o-em
 

te-o-em

ww-pappel
Mitglied seit
4 März 2012
Beiträge
3
Unglaublich was scharfe Messer für eine schöne Oberfläche machen :emoji_wink:
Glatt wie ein Babypopo und keine Faser steht mehr ab.:emoji_grin::emoji_grin::emoji_grin:
Danke für die Hilfe!

Gruß
te-o-em
 
Oben Unten