Dekupiersäge. Aber welche??

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Fiamingu, 18. Dezember 2015.

  1. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Ich möchte mir jetzt doch endlich eine
    Dekupiersäge zulegen. Nein, kein Hand-
    betrieb sondern doch mit Kabel ( Akku-
    betrieben gibt es die zum Glück ja nicht).
    Nun hat es ja auch Ansprüche an die Säge.
    Da ich diese nicht täglich benutze aber doch
    gerne Qualität haben möchte, fällt die Frak-
    tion der Blechspielzeuge aus Fernost schon
    aus dem Suchraster heraus. Ich suche
    schon eine Maschine die in Richtung
    von Holzprofi aufwärts angesiedelt
    ist. Lange Rede, kurzer Sinn. Wer
    kann mir in dem Segment eine
    gute Säge empfehlen? Vielleicht
    gibt es ja, ausser der 2200€ Harthie
    noch eine Preiswerte Säge? Vielen Dank
    im Voraus.
     
  2. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Bruchsal
    Bei Hegner schon geschaut?
     
  3. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Ist einer meiner Favoriten. Excalibur auch.
    Jet hat auch ne Hegner Kopie.... Nur welche.
    Mit oder ohne Fussschalter, Elektronik oder
    nicht, Tisch der kippt oder das Aggregat?
     
  4. blueball

    blueball ww-robinie

    Beiträge:
    1.475
    Ort:
    Bruchsal
    Auf alle Fälle mit Fussschalter. Dann haste beide Hände frei fürs Werkstück. Der Rest ist Luxus oder brauchst du? Die Entscheidung dazu liegt bei dir und am Geldbeutel. Gab es aber auch schon paar mal was zu lesen über Hegner
     
  5. wicoba

    wicoba ww-robinie

    Beiträge:
    744
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    kann dir jetzt keine Preise nennen...
    Habe auch ne Hegner und hab mir einen Tast-Fußschalter im I-net besorgt. Ist im Prinzip eine schaltbare Steckdose. Den steck ich vor der Säge in den Staubsauger und so funktioniert sogar die Anlaufautomatik, geht prima. Und war auf jeden Fall günstiger.
     
  6. Dietrich

    Dietrich ww-robinie

    Beiträge:
    2.429
    Ort:
    Taunus
    Hallo,

    Hegner, Frommia und diesen schweizer Anbieter mit Apothekenpreisen, dann wird hin und wieder diese Excalibur empfohlen, sieht aber eher nach Stahl denn nach Guß aus.
    Fernost-Produkte dieser Art sind zu einem hohen Prozentsatz unbrauchbar, viel zu großes Risiko.

    Gruß Dietrich
     
  7. Mandalo

    Mandalo ww-birnbaum

    Ich habe mir jetzt zu Weihnachten die HEGNER Multicut-SE gegönnt. Nachdem ich jahrelang mich über meine Scheppach geärgert habe, war es an der Zeit. Die elektronische Regelung war für mich wichtig weil ich nicht nur Holz damit bearbeite. Getestet habe ich sie natürlich auch schon und ich bin absolut zufrieden und empfinde das richtige getan zu haben.
    Ich mach keine Laubsägearbeiten um irgend welche Motive an die Wand oder auf den Tisch zu stellen, ich benötige sie, da sie Schnitte beherrscht, die keine andere Maschine kann. Und da soll sie auch fuktionieren. Diese Woche habe ich 5mm Alu damit gesägt, zwar langsam aber vorzüglich. Ich würde sie jederzeit wieder kaufen, eine Alternative gibt es für mich nicht.
     
  8. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Ich habe nach Öffnung des Threads einen
    Gutschein für eine Leman Dekupiersäge
    geschenkt bekommen. Auf Grund von
    Verzögerungen bekam ich gestern
    das Geschenk. Beim Auspacken kam
    mir das Grauen. Diverse Graugussteile
    wahren gebrochen. Die Verstellung des
    Tisches war verzogen und die Lackie-
    rung war unter aller Sau. Somit
    habe ich 4 Stunden nach Erhalt die
    "Dekupiersäge" wieder auf den Rück-
    weg geschickt. Meine Verwandten haben es
    sicherlich gut gemeint. Nun wird es doch
    eine Excalibur werden. Ich habe 6 Wochen
    auf eine in Fernost "gefertigte" Säge ge-
    wartet. Das Gehäuse wurde nach der
    Montage gelackt. Die Qualität ist unter
    aller Sau. Ich lege gerne noch 500 € auf
    den Preis der Leman drauf. So habe ich
    dann doch eine Maschine die beim An-
    blick bereits Lust auf die Arbeit macht.
    Resume für die, die sich so einen
    Fernostramsch kaufen wollen, legt
    lieber noch mehr Geld zur Seite und
    wartet bis ihr genug beisammen habt
    um euch eine vernünftige Maschine
    zu gönnen.
     
  9. Mandalo

    Mandalo ww-birnbaum

    Also, ich habe ja jetzt schon ein paar Wochen die Hegner und bin inzwischen absolut überzeugt! Keine Ahnung was die anders machen, aber das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Das Teil macht mühelos seinen Dienst und das reissen eines Sägeblättchen ist inzwischen ein Fremdwort. Nun habe ich mir zusätzlich Mustersägeblättchen von Herrn Platt Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. schicken lassen und bin sowas von verwundert was das nochmals für ein Schritt nach vorn ist. Eine meiner Arbeiten war das Herstellen eines Schliessbleches aus Alu, wobei ich das Material auch 2x in der Länge aufgetrennt habe. Klasse Sache!
    Ich kann dich zu deiner Entscheidung nur beglückwünschen! Der hohe Preis tut nur 1x weh, die Freude aber bleibt über Jahre!
     

    Anhänge:

  10. Mandalo

    Mandalo ww-birnbaum

    Ach ja, zur Elektronik. Unbedingt eine mit Elektronik wenn du vor hast auch mal etwas anderes als Holz zu sägen. Bei Kunststoffen und Metall ist ein herunterregeln der Geschwindigkeit von Vorteil.

    Zum Fussschalter. Darauf wollte ich verzichten. Bei mehrfachen Innenschnitten ist es jedoch zeitaufwändig und nervig immer den Ausschlter zu suchen und zu betätigen. Allerdings waren mir ca. 100€ dafür zu viel. Ich habe auf dem Markt einen Fuss-Schalter für 12€ gefunden und da ich den Staubsauger mitschalte, ihn an ein Relais angeschlossen, damit er entlastet ist.
     
  11. Dietrich

    Dietrich ww-robinie

    Beiträge:
    2.429
    Ort:
    Taunus
    Hallo,

    Hegner Multicut SE wäre auch meine Empfehlung:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß Dietrich
     
  12. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Guten Morgen,
    da ich ja auch gerne mit Festool-Geräten
    arbeite und da die Preise auch im oberen
    Segment liegen, weiss ich, dass es besser
    ist, lieber etwas mehr in gute Maschinen
    zu investieren. Die Excalibur hat ja eine
    stufenlose Regelelektronik. Was mich zum
    Kauf der Maschine bewogen hat ist dass
    sich der Arm schwenken lässt um schräge
    Schnitte zu machen und der Arm nach oben
    öffnet zum Blattwechsel. Bei der Hegner ist
    es der Tisch der schwenkt. Nebenbei ist es
    auch das edle Aussehen der Maschine.
     
  13. Kunstbohrer

    Kunstbohrer ww-esche

    Beiträge:
    470
    Ort:
    Niederbayern
    ich selber habe eine ältere Proxxon ... für mich taugt die. Brauch ich vlt. 3x im Jahr.
    Würde aber wenn ich noch mal kaufen müsste ganz klar eine Frommia 187 bevorzugen.
    da sind alle drei Modelle wirklich sehr empfehlenswert. Das ist echte Maschinenbaukunst mit richtig sauber verarbeiteten Gussteilen
     
  14. Berti_2

    Berti_2 ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Ort:
    Karlstadt/Wiesenfeld
    Wow, es gibt auch Männer die zugeben, daß das Aussehen die Kaufentscheidung beinflusst. Is natürlich immer irgendwie so, aber viele von uns würden das nie zugeben.

    Ich liebäugel mit der Jet JSS 354v wobei fast 600€ für einen Kompromiss zur Hegner noch ein wenig bremsen. Die 354 soll schwächen in der Endbearbeitung des Arbeistisches haben. Einlegeteil liegt nicht plan, sondern leicht tiefer. Fläche recht grob. Aber ansonsten soll sie solide ihren Dienst tun.
     
  15. Fiamingu

    Fiamingu ww-robinie

    Hallo Berti,
    die Jet, Holzprofi und Promac kommen
    aus Taiwan und werden von Mutico her-
    gestellt. Alle Sägen schneiden in den
    Französischen Foren nicht so gut ab.
    Wenn selbst das Sägeblatt nicht nwink-
    lig zum Tisch befestigt werden kann. Dazu
    kommt noch der von dir angesprochene
    Tisch. Ich habe für die Excalibur ex 16 ce
    ein Angebot von 670€ incl. Transport der
    doch 90 € betragen kann.
     
  16. Berti_2

    Berti_2 ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Ort:
    Karlstadt/Wiesenfeld
    Bei der JEt und den nicht winklig befestigen können der Sägeblätter ist glaube ich die 16er gemeint?
    Wobei ich wenn ich sie mir kaufen sollte eine Woche suche in der ich Zeit habe sie gründlich zu testen. Schließlich hat man ja ein 14 tägiges Rückgaberecht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden