Cajon behandeln (Multiplex)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 7. August 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,
    ich hoffe hier kann mir geholfen werden. Habe ein Cajon (Musikinstrument/Percussion;im Prinzip ein rechteckiger Kasten) gebaut.

    Als Holz habe ich 6,5mm Multiplex Birke genommen. Würde dieses jetzt gerne behandeln. Also das Instrument wird vielleicht auch mal abends am Lagerfeuer eingesetzt (sprich recht hohe Feuchtigkeit in der Luft). Würde es also ungern so unbehandelt lassen.

    Was bietet sich da an? Ist es sinnvoll das ganze farblos zu lackieren? Wir wollen auch noch eine schwarze Form auf die Seitenwand bringen. Wollten das mit schwarzem Sprühlack (DupliColor heißt der glaub ich) machen. Hält das dann auf dem farblosen Lack? Habe nicht wirklich Ahnung auf diesem Gebiet. Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Danke schonmal und Grüße
    Tobi
     
  2. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Wenn du noch farbliche Muster aufbringen willst, solltest du dies zuerst tun und anschließend mit Klarlack behandeln.
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.241
    Ort:
    Dortmund
    In den meisten Baumärkten findest du eine Ecke mit Clou Produkten, da wirst du sicher einen passenden Klarlack finden.
     
  4. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    okay, das is schonmal ne wichtige info. danke. muss ich denn das holz vorher irgendwie behandeln (mit schleifpapier oder so) oder kann ich das muster einfach aufsprühen, trocknen lassen und dann den klarlack auftragen?

    Was sind den Clou Produkte? Gibt es Unterschiede bei Klarlack?

    Sry, wegen der vielen Fragen aber ich will da jetzt ungern was falsch machen. War für einen Laien doch recht viel Arbeit das Ding zu bauen und das Ergebnis is so gut geworden, dass ich es ungern mit dem Lack "zerstören" will.
    Grüße und Danke nochmal. Super Forum.
    Tobi
     
  5. klaschatx

    klaschatx ww-fichte

    Beiträge:
    18
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Auf eine laienhafte Frage mal eine Antwort von einem Laien:

    Schleife die rohe Oberfläche mit einem 150er oder 180er Schleifpapier. Bringe dann dein Muster auf.

    Rolle dann einmal mit Clou Klarlack L 11 über.

    Durch die Feuchtigkeit im Lackauftrag richten sich Holzfasern auf und nach dem Trocknen wird die Oberfläche rauh. Daher folgt ein Zwischenschliff mit 240er Körnung, der die aufgerichteten Fasern nimmt. Dann lackierst du noch ein- bis zweimal mit dem Klarlack über - immer mit der Rolle und eher dünn!

    Das Ergebnis sollte deinen Ansprüchen genügen.

    Ach ja: Wenn dir der Lack im Vergleich mit den übrigen Angeboten zu teuer erscheint: Kaufe ihn trotzdem. Er ist sein Geld bzw. zumindest den Preisunterschied wert!

    Gruß
    klaschatx
     
  6. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    alles klar. danke für die detaillierte beschreibung. dann werd ich das mal so angehen und hoffentlich erfolgreich sein :emoji_wink:
    tobi
     
  7. klaschatx

    klaschatx ww-fichte

    Beiträge:
    18
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Bitte :emoji_wink:

    Vielleicht noch ein ergänzender Hinweis: Der Clou-Lack L 11 ist ein wasserbasierter Acryl-Lack. Wenn dein schwarzes Muster mit einer wasserlöslichen Farbe aufgebracht wird, wird mit dem Lackauftrag alles verschwimmen.
    Wenn du für das Muster einen anderen Lack nimmst, musst du auf die Lackverträglichkeit achten - auch zu einem Acryl-Lack greifen und vielleicht mal besser vorher an einem Probestück die Verträglichkeit testen.

    Ich für meinen Teil habe kürzlich für meinen Kurzen mal in einem schnellen Hack einen Ritterschild gebastelt. Das Ding ist ebenfalls aus dünnem Birke-Multiplex. Das Wappen habe ich einfach mit einem wasserfesten Edding aufgemalt und anschließend mit dem besagten Clou-Lack überlackiert. Das war völlig problemfrei. Vielleicht wäre das ja auch was für dich ...

    Gutes Gelingen
    Gruß
    klaschatx
     
  8. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Alles klar. Ich denk mal Anfang der Woche werd ich dann loslegen. Wahrscheinlich aufsprühen des Musters (mit diesem DupliColor Sprühlack) und dann mit dem Clou L11 drüber. Ich hoffe das wird erfolgreich.

    Eine frage aber noch: die Frontseite ist anderes Holz und zwar Flugzeugsperrholz 2mm. Kann ich das auch mit dem Clou L11 behandeln?

    tobi
     
  9. klaschatx

    klaschatx ww-fichte

    Beiträge:
    18
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen soll. Der Lack ist ein Holzlack. Welches Holz da lackiert werden soll, ist ziemlich egal.

    Gruß
    klaschatx
     
  10. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    cajon

    ja das klappt prima habe ich auch schon gemacht
    aber nicht mit dem Lack von ihnen
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden