Bricht Multiplex leicht aus?

bugger

ww-nussbaum
Mitglied seit
24 Februar 2007
Beiträge
76
Vorneweg kurz eine Beschreibung des Vorhabens: Ich habe hier drei "Detolf" Vitrinen von IKEA, aus denen ich eine machen möchte. Ober- und Unterteil sind im Original aus 24mm Pressspan und die Scheiben stecken in ~5mm Nuten die vom Rand 11mm weg sind. Für die neuen Ober- und Unterteile habe ich 24mm Multiplex hier und jetzt hadere ich etwas mit den Nuten. Da die Vitrine links und hinten an einem Schrank, bzw der Wand ansteht, versuche ich den Spalt dort möglichst eng zu machen um ihn leichter sauber zu halten (man sollte nicht glauben wo sich Hausspinnen einnisten und wie nervig die aus einer Nische zu bekommen sind). Mein erster Plan war, wie auf der linken Skizze zu verfahren: eine 2x15mm Aluleiste bündig anschrauben damit dahinter eine 5mm Nut ensteht. Damit hätte ich zwischen Wand und Schrank nur einen 2mm Spalt. Jetzt habe ich mir alles zurechtgelegt und frage mich, ob das mit meiner Heimwerker-Oberfräse optisch ansprechend umsetzbar ist. Die OF ist irgendein 40€ Affektkauf und zB der rechte Winkel vom Anschlag ist auch keine glatte 90° wie ich vorhin feststellen durfte. Als simplere Alternative denke ich nun über die rechte Version nach. Eine einfache 6mm Nut. Der Vorteil ist daß es viel weniger zu fräsen gibt, womit sich Fehler nicht so hochschaukeln. Allerdings kann ich überhaupt nicht einschätzen, wie schmal das Multiplex sein darf, damit es nicht ausbricht (ich habe aus dem Bauch heraus mal 5mm genommen). Würde es auch schmäler gehen, oder eher breiter?
 

Anhänge

bugger

ww-nussbaum
Mitglied seit
24 Februar 2007
Beiträge
76
Guuden, mit scharfem Werkzeug kein Prob. Am besten auf der TKS nuten.
Mit der TKS wird das nichts, denn die Nuten enden ja auch 5mm vor den Kanten. Das muß ich zwangsweise mit der OF machen. Und selbst da kann es sein daß ich die Ecken innen noch etwas nachstemmen muß. Wie handhabt Ihr das eigentlich generell? Eine Ecke mit 6mm vorbohren und da mit dem Fräser rein, oder vorsichtig eintauchen ohne vorzubohren? Ich möchte ja ungern das MPX ruinieren indem mir die OF was ausreißt :emoji_slight_smile:
 

Hermann82_94

ww-robinie
Mitglied seit
8 Juli 2020
Beiträge
843
Ort
Im bayerischen Wald
Mit der TKS wird das nichts, denn die Nuten enden ja auch 5mm vor den Kanten. Das muß ich zwangsweise mit der OF machen. Und selbst da kann es sein daß ich die Ecken innen noch etwas nachstemmen muß. Wie handhabt Ihr das eigentlich generell? Eine Ecke mit 6mm vorbohren und da mit dem Fräser rein, oder vorsichtig eintauchen ohne vorzubohren? Ich möchte ja ungern das MPX ruinieren indem mir die OF was ausreißt :emoji_slight_smile:
Du brauchst einen Fräser für die OF der Eintauchen bzw. Bohren kann, mit entsprechenden Schneiden. Wenn der gut geschärft ist sollte es kein Problem sein. wenn du die Nut bis zum Ende eckig brauchst musst du mit einem Stemmeisen etc. nacharbeiten, für diesen Fall sind eckige Bohrer Mangelware... :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 
Oben Unten