Brücke aus Siebdruck

Dirk_H

ww-pappel
Mitglied seit
7 März 2007
Beiträge
6
Ort
Neustadt am Rübernberge
Hallo,

ein Bekannter hat mich gebeten, eine Brücke für seinen Gartenteich neu zu bauen. Die alten Bögen waren verrottet und daher riet er mir, diese aus mehrern Lagen Siebdruckplatte zu bauen.
Also die Bögen, liegen zum Teil im Wasser, bzw. in feuchter Erde.
Geht das gut mit Siebdruck oder ist da eventuell ein anderes Material vorzuziehen.

Gruß,
Dirk.
 

heiko-rech

ww-robinie
Mitglied seit
17 Januar 2006
Beiträge
3.429
Ort
Saarland
Hallo,

ich würde deinem Bekanten dazu raten Punktfundamente zu machen, so dass das Holz weder Erd, noch Wasserkontakt hat.

Siebdruck müßtest du mit einem geeigneten Leim verleimen. Die Platten sind auch nicht in beliebigen Abmessungen zu bekommen. Ganz preisgünstig sind sie auch nicht. Un das ganze wird, falls es dir gelingt sowas auch nur annähernd haltbar zu bauen, sehr bescheiden ausssehen. Ich möchte sowas nicht im Gartne stehen haben.

Also Punktfundamente, den konstruktiven Holzschutz beachten und als Baumaterial entweder Leimbinder, Lärche, Douglasie oder Eiche Massiv verwenden.

Gruß

Heiko
 

Dirk_H

ww-pappel
Mitglied seit
7 März 2007
Beiträge
6
Ort
Neustadt am Rübernberge
Hallo Heiko,

das mit den Punktfundamenten ist wohl wirklich das Beste. Normalerweise verwende ich auch Eiche oder Lärche für den Aussenbereich. Ich kam auf Siebdruck, da mich mein Bekannter darum gebeten hatte.
Es wäre ja auch nur der Brückenbogen, die Trittfläche wäre aus einem anderen Material und von daher nicht viel vom Bogen zu sehen.
Aber recht hast Du, das Beste ist, wenn das Holz so wenig wie möglich mit dem feuchten Untergrund in Berührung kommt.
Ich werde das meinem Bekannten denn auch raten.
Danke für die Ratschläge.
Gruß,
Dirk.
 
Oben Unten