Bodenbelag für Campingbus - gibt es Erfahrungen mit Forbo Allura Ease?

Mitglied seit
31 Mai 2006
Beiträge
1.560
Ort
Frankfurt
Hallo zusammen,

was würdet ihr als Bodenbelag für einen Campingbus hernehmen? Es müsste möglichst dünn sein, Pflegeleicht und ein Holzdekor haben....und rückstandslos entfernbar sein.

Zusätzlich Idealerweise (nicht zwingend) Dekorgleich für Geschränk etc einsetzbar (ggf als Schichtstoff etc)

Folgende Optionen habe ich derzeit auf dem Schirm:

1) Forbo Möbellino auf MPX verpresst für Geschränk,
2) Forbo Allura für den Boden (hat jemand damit schon Erfahrungen???
3) Klickvinyl für Boden

fällt euch nochwas ein?
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.714
Ort
Halle/Saale
Einen pflegeleichten PVC-Belag... zweckmäßig ist hier angebracht. Schließlich gehst du da mit deinen Dreckschlumpen von draussen rein und deine Dame darf dann säubern...
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.004
Ort
Deensen
Na also.. wie wärs mal mit selber putzen wenn man schon den Dreck reinschlumpt? :emoji_wink:
...... muss ich zu Hause auch. Auch "bur kurz" oder "mal eben" endet immer gleich.....
Passiert sogar wenn ich mich an die Regeln halte, aber Wischwasser und Reifendruck etc. macht sie ja auch selber......

Gruss
Ben
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.198
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Spaßbastler,

wichtig, viel wichtiger als das Decor des Busfußbodens ist die Funktion. Ein PVC-Boden, der bei Näße glitschig wird, kann einem den ganzen Urlaub versauen.

Es grüßt Johannes
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.275
Ort
Augsburg
Ich würde keinen Gummiboden einbauen. Hab ich mal gemacht in einem Kühlraum, weil ich dachte Gummi ist leicht zu reinigen. Da pappt jeder Dreck fest ohne Ende. Das geht mit wischen nicht weg. PVC oder Lioleum oder sowas sind ok. Glatt, strapazierfähig und gut ists.
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.198
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo marcus,
ich weiß ja nicht, was du für einen Gummiboden du verlegt hast, aber meiner hat sich in den fast 17 Jahren, die ich den Boden im Bus hatte, sehr bewährt.

Es grüßt Johannes
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.275
Ort
Augsburg
Hallo John, ich weiss auch nicht was du für einen Boden verlegt hast. Mag ihn auch nicht schlecht reden. Der Boden den ich verlegt hatte, war reiner schwarzer Gummi, leicht gerillt, in einem Kühlraum um die Null Grad. Alles was da drauf lag hat sich festgepappt wie Hölle. Das war kaum wegzuwischen. Ich musste den Fehler revidieren und das hat mich ordentlich Geld gekostet. Laminat oder Ähnliches finde ich problemloser. Aber wenn du gute Erfahrungen gemacht hast, ist das doch ok. Was ist das denn für ein Boden?
Lieben Gruß Marcus.
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.198
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Marcus,
die Marke weiß ich nicht mehr. War halt so ein typischer grauer Industrieboden mit runden Noppen ca. 25mm Durchmesser, ca. 0,5mm hoch und insgesamt knapp 4mm dick. Gekauft in Köln, bei Gummi-Grün.

Es grüßt Johannes
 

PurplePony

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
2.492
Ort
NRW
Würde auch einen Gummiboden nehmen.
Den kann man einfach reinigen und es rutscht nicht alles drauf herum.
Einen mit Holzdekor habe ich nicht auf dem Schirm.
Im Projektbau haben wir für in stark frequentierten Bereichen mit dem Forbo Safestep gute Erfahrungen gemacht.
Den gibt es bis r12 und er ist super robust.
Im Csmper brauchst du meiner Erfahrungen was robustes. Da läuft auch mal was aus.
 
Oben Unten