Birkenbohle für den Ausseneinsatz behandeln

hausmaddin

ww-eiche
Mitglied seit
7 Juni 2017
Beiträge
329
Hallo Leute,

habe mir 2 massive Birkenbohlen vom Bauern besorgt und möchte aus denen jetzt Theken für meinen Grillplatz bauen. Da die Bohlen dauerhaft im Aussenbereich sein werden, sind Sie natürlich ständig dem Wetter ausgesetzt.

Mit was behandle ich die denn am besten, am liebsten hätte ich eine recht glatte oberfläche wie man Sie oft auf Bartheken sieht.

Grüße,

Martin
 

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
3.680
Ort
Wien/österreich
Hallo!
Aus meiner Erfahrung ist Birke für dauerhafte Bewitterung ungeeignet. Egal womit es behandelt wird.
LG Gerhard
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
5.364
Ort
Deensen
Hallo,

du könntest die Birkenbohlen ordentlich mit Eiche umkleiden:emoji_wink::emoji_grin:.

Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen.....

Gruss
Ben
 

hausmaddin

ww-eiche
Mitglied seit
7 Juni 2017
Beiträge
329
Welches Holz würde sich dann für so ein Vorhaben eignen? Hab ja noch genug andere Projekte, die Birke geht schon weg.
 

ranx

ww-robinie
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.947
Ort
nähe Kassel
Moin,
als heimische Hölzer,
Eiche, Lärche, Douglasie evtl. noch. Buche verhält sich vergleichbar mit der deutschen Birke ...Kiefer noch eher als Fichte, aber am besten s.o.

LG uwe
 

Komihaxu

ww-robinie
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
3.351
Ort
Oberfranken
Da die Bohlen dauerhaft im Aussenbereich sein werden, sind Sie natürlich ständig dem Wetter ausgesetzt.
Dach drüber!

Wenn nicht möglich, ordentlich Gefälle und 5mm Abstand zwischen max 10 cm breiten Leisten lassen.

Beachtest du das nicht, ist auch die Eiche nach 5 Jahren verrottet.
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.192
Ort
Bei Heidelberg
Welches Holz würde sich dann für so ein Vorhaben eignen?
Gehe mal in eine Holzhandlung und schau dir an was dort an Terassenholz angeboten wird. Diese Hölzer sollten alle gehen. Aber wie Komihaxu geschrieben hat: Wenn der Tisch im Freien bewittert steht auf konstruktiven Holzschutz achten.
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
3.557
Ort
Wuppertal
Mach das doch einfach und tue gar nichts. Sowas ist ja ohnehin nicht für die Ewigkeit. Und neue Bohlen kann man auch besorgen bei Bedarf.

Gruß

Michael
 

hausmaddin

ww-eiche
Mitglied seit
7 Juni 2017
Beiträge
329
Naja bin schon am überlegen mir auch etwas aufwand zu machen z.B. Fractual Burning (wobei ich da noch bedenken habe wegen der Sicherheit) oder z.B. ein eingebranntes Logo oder Schriftzug ala Lötkolben

Werde jetzt erstmal mit ein paar Probestücken experimentieren und es ggfls. dann mit Epoxy überziehen, das sollte ja dann absolut Wasserdicht sein.
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Epoxy ist in der Tat erstmal recht wasserdicht. Aber sobald du irgendwo die kleinste Fehlstelle hast, weil mal was draufgefallen ist oder man mit einer Kiste mal dagegengestoßen ist, zieht dort Wasser ein und dann wird es schnell ganz unschön. Das Wasser unterwandert und lässt das Holz vergrauen. Es sei denn, du reparierst sowas sofort wieder.
 

ranx

ww-robinie
Mitglied seit
10 September 2013
Beiträge
1.947
Ort
nähe Kassel
moin,

massive Bohlen vom Bauern ... da ist doch auch stark von auszugehen das die
reißen. Sommer wie Winter draussen, schade um den Kunstharz drumherum.
Zum entsorgen in 2 Jahren ist es dann Sondermüll...

Am besten wäre doch eine Kunststoffplatte mit Holzdekor... :emoji_grin:

LG uwe
 
Oben Unten