Bin am verzweifeln - Abbeizen ...

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Dragon187, 3. April 2008.

  1. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    hallo!
    Gut, dass ich dieses forum hier gefunden habe, hoffentlich kann mir einer bei meinem problem helfen, an dem ich nun schon eine weile tüftle...
    Nach einigen Stunden schleif und Feilarbeit habe ich diesen Spieltisch (?!?) aus einer mir noch unbekannten Epoche (1920 ?!?) vom nachträglich aufgeschmiertem lack befreit ... Ich könnte den Überpinsler an die Wand schlagen :mad:
    Die Beine Sind aus Nussbaum, da geht der Lack ja noch ganz gut ab, nur die Platten wo die schnitzerein drauf sind , dürften aus Kirsche oder so sein... da hat sich der lack richtig in die Poren gesetzt, und natürlich vor allem in die schnitzerein, wo ich mit schleifpapier nicht drankomm.... Mit Abbeizer hab ichs schon versucht, hat aber nicht so wirklich gut funktioniert, ausser das es eine riesige schweinerei gab ... habt ihr viell. noch irgendeine Quelle wo man an CKW haltigen abbeizer rankommt, ich weiß, pure chemie, aber dieser lack fängt langsam an mich aufzuregen.... Vielen Dank für antworten im Vorraus

    TISCH VORHER
    [​IMG]
    Tisch nach Abschleifarbeiten, aber noch mit Lackresten..... -.-
    [​IMG]
    Detailansicht....
    [​IMG]
     
  2. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Ach hinzugefügt sei noch, dass ich es schon mit brennspiritus und äthanol (100%) versucht habe - erfolglos :emoji_frowning2:
     
  3. edelres

    edelres ww-robinie

    Abbeizen

    Hallo manes,

    zum Verzweifeln besteht kein Grund. Die Entstehungszeit dieses Tisches ist vor 1900 ca 1880.

    In dieser Zeit wurden solche Tische schwarzlackiert und die Verzierungen mit Goldfarbe ausgemalt hergestellt.

    Beim Abbeizen ist Geduld, Geduld und nochmal Geduld erforderlich. Beim Entfernen von alten Anstrichen auf einem solchen Moebel, beschraenke ich mich nur auf einzelne Stellen, z. B. ein Bein, trage hier den Abbeizet(*) auf und warte ca 15 Minuten, loesst sich die Farbe nicht leicht ab, trage ich evtl. mehr Abbeizer auf und warte, nach einer Stunde, entferne ich den Abbeizer, mit einem Messingbuerstchen buerste ich unter leichtem Druck (**) die Farbreste aus. Hat sich nicht alle Farbe geloest, trage ich wieder Abbeizer auf und warte...................................., dann das gleiche wie vorher.

    Ich fertige mir aus den Eis am Stiel Plattchen(***) oder aus Hartholz Leistchen, scharfkantige Werkzeuge mit welchen ich die Farbreste aus den Vertiefungen heraushole. Ich passe diese den Formen des Moebels an. Damit ist es mir moeglich schonend auch aus Schnitzereien Farbreste zu entfernen. Bei der Verwendung von Metallwerkzeugen besteht die Gefahr, dass die scharfen Konturen verloren gehen.

    Ist alle Farbe entfernt, wasche ich die Oberflaeche mit einer Mischung 50:50 Azeton/Testbenzin ab. (Spiritus hilf hier nicht viel oder garnicht)

    Durch das beschraenken, stellenweise Abbeizen habe ich schneller ein Erfolgserlebnis, das Abbeizen geht bei mir nicht schneller vor sich als bei dir. Der abbeizer tut die Arbeit, der Rest ist warten.

    (*) Den Abbeizer richtig dick ca >5mm auftragen. (**) Beim Abbuersten erreicht man mit Druck nur dass sich die Borsten umlegen. Die Borstenspitzen beruehren leicht die geloeste Farbe. (***) gibt es hier in Bastelbedarflaeden, kurioser Weise kosten 100 Stueck im Plisterpack 3 mal soviel wie Tausend in eine kleinen Karton.

    Als Gedankenanstoss

    mfg

    Ottmar

    PS: Grob geschaetz sind sechs bis zehn Stunden notwendig um die Farbe zu entfernen
     
  4. micha2511

    micha2511 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Hallo,
    ich habeein Stuhl der schwarzlackiert war, auch aus der Zeit, mit Ätznatron (Apotheke) sauber bekommen.
    dás geht schnell.
     
  5. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Hallo!
    Erstmal vielen Dank für die antworten!! Aber der schwarze Lack ist sicher nicht der Originalzustand .... Sonst hätten die sich doch damals nicht die Mühe gemacht, die Beine aus Nussbaum zu fertigen... Ätznatron geht wirklich gut? Kann das nicht das Holz ''verbrennen'' ? Ich versuche es nochmal mit dem Abbeizer , nützen hohe temperaturen (ca 25 grad) etwas?
    Danke und Grüße!
     
  6. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Hallo!
    habe 3 Apotheken gefragt... Azeton dürfen sie mir nicht rausgeben, wegen Sprengstoffherstellung... Und Ätznatron haben sie nicht und hat wohl auch keine Apotheke.....:emoji_frowning2:
    Gruß...
     
  7. micha2511

    micha2511 ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Hallo,
    also ich habe immer in der Apotheke das Ätznatron geholt. Versuchs in einer anderen, habe es immer bekommen, die gleiche Wirkung hat aber auch der WC Reiniger (ich komme nur nicht auf den Namen)den gibt es im Edek oder so.
     
  8. FRoth5505

    FRoth5505 ww-birke

    Beiträge:
    73
    Hallo,

    Ätznatron ist eine andere Bezeichnung für Natriumhydroxid, dass die meisten Apotheken oder Drogerien auch vorrätig haben. Gegen entsprechende Sicherheitsbelehrung wird das auch verkauft.
    Das mit dem Aceton habe ich so noch nie gehört. Aceton kann ( günstiger ) und ohne blöde Nachfragen in Baumärkten kaufen.
    Mein Tip. Apotheke wechseln.

    P.S: Mit Ätznatron würde ich an den Tisch nicht rangehen. Falls Sie sich doch dazu entscheiden, unbedingt geeignete Schutzkleidungvorkehrungen beachten (die Sicherheitsbelehrung ist kein Witz!!)

    grüße Frank
     
  9. manuel123

    manuel123 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    wien
    Abbeizen

    Hallo,
    Ätznatron ( Kaustische Soda) ist nur bei Weichholz geeignet. Bei Harthölzern treten oft starke Verfärbungen auf und bei furniertem Holz ist die Behandlung mit Ätznatron ungeeignet. Lieber nicht verwenden besser Unversalabbeizer verwenden,
    gutes gelingen
     
  10. Dragon187

    Dragon187 ww-nussbaum

    Beiträge:
    89
    Hallo!
    Der Kampf hat für mich jetzt ein Ende .... 6 Stunden pro Tag ... Abgebeizt kombiniert mit schleifen und Schaben ... Die Patina ist zwar hin, aber das wäre sie denke ich ohnehin bei dieser überpinslung.... Wie ist das Ergebnis eurer Meinung nach? Ist Schellackpolitur authentisch für diese Möbel?
    Danke und Gruß!
    [​IMG]
     
  11. Jungschiss

    Jungschiss ww-birnbaum

    Beiträge:
    226
    Hallöchen!

    Schwarz beizen sähe vielleicht schick aus!

    Ne im Ernst, Schelllack find ich gut.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden