Bezugsquelle für Leimholz Eiche 35 mm

Sherlock80

ww-birke
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
63
Ort
Ulm
Hallo zusammen,

ich plane als nächstes Projekt den Bau eines Betts aus Leimholz Eiche mit durchgehenden Lamellen. Ich würde hierfür gerne eine Materialstärke von 35 mm verwenden.

Bezugsquellen für Leimholz Eiche DL in 30 oder 40 mm habe ich einige gefunden - nicht aber für 35 mm. Weiß zufällig jemand von Euch, wo man dieses Material in 35 mm beziehen könnte?

Danke Euch!

Gruß,
Matthias
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
15.387
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

es sollte sich aber vor Ort eine Schreiner finden lassen der dir die 40 mm VOR dem Ablängen auf 35 mm runterhobelt. bzw. Alternativ auf 36 und dann noch den Rest schleift. Das sollte dann die optimale Lösung sein.
 

Michel1984

ww-esche
Mitglied seit
4 März 2020
Beiträge
408
Ort
Bayern
Dann ist aber die Frage, ob man sich nicht gleich vom Schreiner 35mm Leimholzplatten, mit den richtigen Abmessungen machen lässt!
Ist evtl sogar günstiger als 40mm Platten zu kaufen und die dann nachbearbeiten zu lassen...
 

wolfgang-K

ww-eiche
Mitglied seit
16 Februar 2016
Beiträge
327
Ort
Wiesbaden
Hallo Matthias
Ich tät 30er MPX nehmen und auf die Schnitt(Sicht)-Seite Anleimer dran.

LG Wolfgang
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
6.882
Ort
Ebstorf
Bezugsquellen für Leimholz Eiche DL in 30 oder 40 mm habe ich einige gefunden - nicht aber für 35 mm. Weiß zufällig jemand von Euch, wo man dieses Material in 35 mm beziehen könnte?
Hallo,

nimm 40mm Eiche. Mein Bett ist auch aus 40mm Bohlen gebaut. Technisch reichen auch 30mm.

Oder gibt es einen besonderen Grund, diese unübliche Dicke zu verwenden?

Gruß

Ingo
 

HJH

ww-nussbaum
Mitglied seit
19 November 2018
Beiträge
99
Ort
Allgäu
Selbst das wäre schon recht üppig. Noch mehr ist übertrieben.
wenn es rein um die Funktion geht gebe ich dir Recht. Aber die Optik zählt halt auch.
Ich plane aktuell ein Bett aus massivem Zirbenholz. Die Wangen sind da dann 50mm dick...

Viele Grüße
Hans
 

Sherlock80

ww-birke
Mitglied seit
21 Oktober 2018
Beiträge
63
Ort
Ulm
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten!

Die 35 mm Brettdicke hatte ich bei einem Bett im Möbelhaus gesehen und das hatte mir gut gefallen.
30 mm Brettdicke ist für mich aus optischen Gründen die Untergrenze der Materialstärke für ein Doppelbett.
Ich werde nochmals in mich gehen und überlegen, in welcher Stärke ich das Bett ausführen werde...

Gruß,
Matthias
 
Oben Unten