bequeme, sichere Treppe ... Schrittmaßregel...

Holzmichel1701

ww-birke
Registriert
8. Januar 2007
Beiträge
66
Ort
Bamberg
Guten Abend Allerseits,

ich plane eine Treppe und komme aufgrund der Gegebeneheiten am Bau leider nicht auf das optimale Verhältnis von Steigung zu Auftrittsbreite.
Da es meine erste Treppe ist kann ich nicht einschätzen ob die Werte so akzeptabel sind.

Ich würde mich sehr über Eure Einschätzung / Meinung dazu freuen.
Hier die Werte:

Schrittmaßregel: 66,9 (optimal 63)
Bequemlichkeitsregel: 10,2 (optimal 12)
Sicherheitsregel: 48 (otpimal 46)

Neigungswert der Treppe: 32,5°

Vielen herzlichen Dank
Michael
 

dotti

ww-fichte
Registriert
24. März 2008
Beiträge
21
Ort
Trier
Hallo Michael,

Bitte auch die errechnete Auftrittshöhe und Auftrittsbreite angeben. Hilfreich wäre auch die Länge der Lauflinie und die Geschosshöhe.

Dann kann man sich das besser vorstellen und schauen welcher Kompromiss am Besten passt.

Gruß dotti
Edith sagt, das magmog schneller war
 

mj5

ww-robinie
Registriert
5. Dezember 2004
Beiträge
858
Ort
Calgary
N' Abend Michael,

Justus war am Schnellsten, dotti schneller als ich. :emoji_wink:
Trotzdem hab ich "Senf anbei"".

Da es meine erste Treppe ist kann ich nicht einschätzen ob die Werte so akzeptabel sind.
Vielleicht findest Du ja jemand im Raum Bamberg, der/die mehr Erfahrung mit Treppenbau hat. Die/den Du einbinden kannst.
Treppen sind nicht Raketenwissenschaft, aber ganz trivial sind sie nun wirklich auch nicht. Es ist keine Schande von erfahreneren Kollegen zu lernen!

Sollte das ein "one off" Kundenauftrag sein sage ich: Gib das an einen Treppenbauer und schlag deine Marge ordentlich drauf.
Ich wette, das kaeme deinen Kunden guenstiger, als wenn Du jetzt bei Adam und Eva anfaengst. Und du sparst dir Kopfzerbrechen jetzt und Bauchschmerzen spaeter.

Gruesse
Mattes
 

Holzmichel1701

ww-birke
Registriert
8. Januar 2007
Beiträge
66
Ort
Bamberg
Guten Abend, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Ich setze mal ein Bild des Entwurfes ein.
Die Treppe ist für meinen Cousin und somit nehme ich den Aufwand (erstmailger Treppenbau) gern auf mich + Neugier und Forschergeist :emoji_slight_smile:.

Die Maße:

Lauflänge: 3057 (davon darf die Podesttiefe abgezogen werden - ich bin bei einer lichten Laufbreite von 930 mm auf ein Minimum - Maß von 880 mm gegangen).
Geschosshöhe: 3025
Die Oberkante Podest habe ich in die Mitte gesetzt: 1512
Auftrittsbreite: 291
Steigungshöhe: 189

Eine gewendelte Treppe kann ich nicht einsetzen, da hinter der Trennwand als auch unter der Treppe technische Haushaltsgeräte ihren Platz finden sollen.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    42,6 KB · Aufrufe: 150
  • 3.jpg
    3.jpg
    47,1 KB · Aufrufe: 167
  • Seitenansicht_Podesttreppe.jpg
    Seitenansicht_Podesttreppe.jpg
    46,5 KB · Aufrufe: 166

Paulisch

ww-robinie
Registriert
19. Februar 2020
Beiträge
3.534
Ort
Demmin
Hallo Michel,
für mich sieht alles gut aus! Sollte bequem zu begehen sein.
Grüße Pauli
 

Holzmichel1701

ww-birke
Registriert
8. Januar 2007
Beiträge
66
Ort
Bamberg
Danke für die Rückmeldung Pauli :emoji_slight_smile: . Vielleicht baue ich mal eine fixe Mustertreppe mit drei Tritten aus Resteplatten.... dann kann ich das nochmal austesten.
 

Heener

ww-robinie
Registriert
19. September 2021
Beiträge
1.900
Ort
Thüringen, Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Guten Abend, erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. Ich setze mal ein Bild des Entwurfes ein.
Die Treppe ist für meinen Cousin und somit nehme ich den Aufwand (erstmailger Treppenbau) gern auf mich + Neugier und Forschergeist :emoji_slight_smile:.

Die Maße:

Lauflänge: 3057 (davon darf die Podesttiefe abgezogen werden - ich bin bei einer lichten Laufbreite von 930 mm auf ein Minimum - Maß von 880 mm gegangen).
Geschosshöhe: 3025
Die Oberkante Podest habe ich in die Mitte gesetzt: 1512
Auftrittsbreite: 291
Steigungshöhe: 189

Eine gewendelte Treppe kann ich nicht einsetzen, da hinter der Trennwand als auch unter der Treppe technische Haushaltsgeräte ihren Platz finden sollen.
Um auf ein besseres Verhältnis zu kommen, bräuchtest Du nur das Podest etwas zu verbreitern oder den Treppenantritt etwas nach hinten schieben.
Das Maß wäre mir zu stolperanfällig....
Grüße
Edit: die von Dir angegebene Lauflänge ist tatsächlich die Treppenlochlänge. Die Lauflänge schließt alle Auftritte ein, das Podest zählt ja nur als eine Stufe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heener

ww-robinie
Registriert
19. September 2021
Beiträge
1.900
Ort
Thüringen, Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Muss der Antritt unbedingt direkt unter den Austritt sein?
Ich habe eine Lauflänge (16 Auftritte)von 4383mm und 17 Stufen. mit 178mm Steigungshöhe und Auftrittsbreite von 274mm. Das entspricht der Schrittmaßregel und lässt sich auch am sichersten begehen.
Ohne weitere Infos sehe ich an der Bausituation nichts, warum man über die empfohlene Abweichung der Schrittmaßregel gehen muss.
Das Podest muss nicht zwingend in Mitte der Höhe eingefügt sein, Du setzt Dir damit einen unnötigen Zwang bei der Planung.
 
Zuletzt bearbeitet:

wildsau11

ww-nussbaum
Registriert
26. Oktober 2021
Beiträge
95
Ort
Reutlingen
Ich sehe es wie Heener, ich würde auch auf 17 Steigungen gehen, die 17,8cm Steigungshöhe sind gefälliger zu laufen wie annähernd 19cm Steigungshöhe.
 

Holz-Christian

ww-robinie
Registriert
30. September 2009
Beiträge
5.435
Alter
47
Ort
Bayerischer Wald
Servus, wie viel Platz hast Du vor dem Antritt?
Wenn da Luft ist würde ich den Antritt vorziehen und das Podest verbreitern sowie um eine Steigung höher setzen.
Und wie @Heener bereits schrieb noch etwas mit geänderter Lauflänge/ Steigungsanzahl experimentieren.
 

dotti

ww-fichte
Registriert
24. März 2008
Beiträge
21
Ort
Trier
Danke für die Rückmeldung Pauli :emoji_slight_smile: . Vielleicht baue ich mal eine fixe Mustertreppe mit drei Tritten aus Resteplatten.... dann kann ich das nochmal austesten.

Hallo Michael,
Das schadet bestimmt nicht.
Wie du ja hier siehst, schlägt dir jeder was anderes vor.
Egal wie du dich entscheidest, ich würde auf jeden Fall das Podest etwas breiter machen. Dann werden die Auftritte etwas kleiner, aber du hast mehr Platz um darauf sperrige Teile zu rangieren. Da muss ja bestimmt auch Mal was hoch oder runter.

Gruß dotti
 

Heener

ww-robinie
Registriert
19. September 2021
Beiträge
1.900
Ort
Thüringen, Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Hallo Michael,
Das schadet bestimmt nicht.
Wie du ja hier siehst, schlägt dir jeder was anderes vor.
Egal wie du dich entscheidest, ich würde auf jeden Fall das Podest etwas breiter machen. Dann werden die Auftritte etwas kleiner, aber du hast mehr Platz um darauf sperrige Teile zu rangieren. Da muss ja bestimmt auch Mal was hoch oder runter.

Gruß dotti
Richtig, Podesttiefe mindestens gleich wie Treppenbreite
 

haass

ww-robinie
Registriert
17. September 2007
Beiträge
1.166
Ort
hannover
Alte architektenregel . In der lauflinie gilt 2 s + a = 63 cm
Das Maß s, die Steigung, darf innen nicht mehr als 18 cm haben. Daraus ergibt sich dann maß a
Näheres dann über die geltende Bauordnung.
 

Paulisch

ww-robinie
Registriert
19. Februar 2020
Beiträge
3.534
Ort
Demmin
Alte architektenregel . In der lauflinie gilt 2 s + a = 63 cm
Das Maß s, die Steigung, darf innen nicht mehr als 18 cm haben. Daraus ergibt sich dann maß a
Näheres dann über die geltende Bauordnung.
Das steht schon im Eingangspost. Das ist die Schrittmaßregel.
Mit freundlichen Grüßen
 

Heener

ww-robinie
Registriert
19. September 2021
Beiträge
1.900
Ort
Thüringen, Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Alte architektenregel . In der lauflinie gilt 2 s + a = 63 cm
Das Maß s, die Steigung, darf innen nicht mehr als 18 cm haben. Daraus ergibt sich dann maß a
Näheres dann über die geltende Bauordnung.
Zur Info:
Die Treppenbauregeln oder Schrittmaßberechnung gab es bevor es Architekten gab....
Das heißt nicht, dass ich etwas gegen diesen Berufsstand habe.
Grüße
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
12.977
Ort
am hessischen Main, 63500
Guuden,

meines Wissens darf die Steigung, innen nicht mehr als 200 mm haben.
Ist natürlich Ländersache, trotz DIN 18065.
Die beschreibt die kleinste zulässige Steigung mit 140mm und die größte mit 200mm.
 

Holzmichel1701

ww-birke
Registriert
8. Januar 2007
Beiträge
66
Ort
Bamberg
Vielen herzlichen Dank für die vielen Hinweise und Tipps. Ich habe die Steigung und den Auftritt abgeändert, Podest ist nicht mehr in der Mitte :emoji_wink: und die Podesttiefe ist jetzt auch in Ordnung. Wenn die Treppe fertig ist setze ich mal ein Bild hier in den Chat. Euch einen wunderschönen Tag. Liebe Grüße aus Bamberg. Michael
 
Oben Unten