Behandlung Terrasse aus Lärche

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 28. August 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo allerseits

    ich habe gemeinsam mit einem Freund mir eine Terrasse aus heimischen Lärchenholz gebaut.
    Die Ware habe ich über ihn bezogenm da er ein Sägewerk hat...

    Das Holz hat längsrillen und ist bislang ansonsten unbearbeitet.

    Nun habe ich Fragen zur Behandlung des Holzes.


    1) Also man hat mir nahegelegt, die sichtbaren Schnittflächen der Bretter mit einer "Paste" zu bestreichen die in Kartuschen wie man es von Silikon her kennt ist. Diese Paste hat eine entsprechende Färbung (steht Lärche drauf). Dies soll scheinbar dem Einzug von Feuchtigtkeit entgegenwirken...

    Kennt das jemand ? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht ?


    2) Zunächst möchte ich betonen, daß mir das vergrauen des Holzes nichts aussmacht !

    Zur Behandlung der Oberfläche habe ich nun überlegt dieses mit einem nicht pigmentierten Öl zu behandeln welches ich mir im Holzfachmarkt holen möchte. Dieses soll man wie mir gesagt wurde in 2-3 Vorgängen auftragen und dann nach der letzten Aktion mit einem Tuch den Rest abwischen...

    Auf was ist beim Öl zu achten ?
    Beugt das der Holzsplitter etwas/gar nicht vor ?
    Führt dies zur Verlangsamung des Vergrauungsprozesses ?

    Wäre super wenn mir hier Hilfestellungen gegeben werden könnnten.

    Danke im voraus

    Ga-Ga-Gallier
     
  2. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    667
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    ich fange mal an..

    1.) Paste kenne ich nicht, aber eigentlich sollte das Öl auch an den Schnittkanten reichen.
    Konstruktiver Holzschutz ist wichtiger als Paste.
    Also immer alles so machen, das es gut durchlüftet ist und somit schnell trocknet. Wenn sich an den Schnittkanten Feuchtigkeitsnester bilden, wird die Paste auch nicht lange helfen.

    2.) Ich würde Terassenöl im Farbton Lärche nehmen, das ist in Farbe, Inhalt und Konsistenz richtig. Wozu ein Universalöl nehmen, wenn es ein Spezialöl gibt ???
    Gut geölt verlangsamt es das Vergrauen und vermindert auch die Splitterneigung, da das Öl die Oberfläche festigt.
    Wie unbehadelt ist denn das Holz? Sägerau?
    Vielleicht sollte man erst mal schleifen ?


    Und jetzt noch der Tipp:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    (in Lärche)

    Oder auch Osmo, etwas preiswerter aber nicht ökölogisch.

    Grüße

    Reiner
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Würd auch ein pigmentiertes Terassenöl nehmen, die Pigmente schützen etwas vor UV. Ganz normalen Leinölfirnis würd ich nehmen, wenn mir die Kosten für Terassenöl zu hoch wären und ich Abstriche in Sachen Optik machen kann.

    Öl verringert das Eindringen von Feuchtigkeit ins Holz, damit wird auch das Quellen verrringert. Und es ist ein Schutz vor Schmutz, der nicht mehr in die Holzfaser eindringen kann.

    Öl kannst du nass-in-nass auftragen, also z.B. innerhalb 30-60 Minuten trockene Stellen immer wieder nachölen. Dann alles ordentlich abwischen, es darf nichts mehr an Öl auf der Oberfläche stehen bleiben. Ich würde dann aber - je nach Öl - 1..4 Tage später nochmal ölen. Ideal ist es, wenn das Holz so gut gesättigt ist. Wenn du merkst, dass doch noch viel weggezogen wird, dann besser nach Trockung noch ein drittes mal ölen.

    Immer wieder wichtig: Ölige Lappen können sich selbst entzünden wegen Reaktionswärme. Nur ausgebreitet im Freien trocknen lassen, nicht in direkter Sonne und am besten mit Wasser nass machen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden