Bau einer Lampe für den Flur

bberlin

ww-ulme
Mitglied seit
19 September 2018
Beiträge
194
Ort
Berlin
Guten Morgen,

eine Lampe für den Flur sollte es sein, die warmes Licht verbreitet und wohnlich ist.

Tausende Lampen auf den diversen Internetplattformen durchforstet, alle nicht gefallen: zu klein, zu groß, zu glänzend, zu teuer.

Schließlich habe ich ein Modell gebaut aus Papier, das Anklang fand. Anschließend das Material besorgt und losgewerkelt.

Inzwischen musste ich schon ein zweites Modell bauen für die Diele, so gut hat sie gefallen.

Der Durchmesser beträgt ungefähr 60cm.

20200923_074959.jpg 20200923_074936.jpg 20200923_091605.jpg
20200923_075411.jpg
 

Daniboy

ww-robinie
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
1.505
Schaut gut aus.
Hast du Tipps wenn man sich auch sowas bauen will?

Was für ein Leuchtmittel ist da drinn, eine schraubbare Lampe in Kerzenform?
Hast du ev. ein Bild vom dunklen Raum mit eingeschaltener Leuchte?
 

Flyer01

ww-birnbaum
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
221
Der Bau ist ziemlich einfach. 2015 habe ich das sündhaft teure Original in einem Geschäft gesehen und ich musste es nachbauen. War an einem Wochenende erledigt. Die Lamellen habe ich drehbar mit Nieten an den Furnierringen befestigt. Die Länge der gekröpften Stäbe bestimmt dann die Höhe der Lampe.
Google mal nach Ghostbastlers, die haben zu der Lampe den Bau dokumentiert.

Leider etwas dunkel für gescheite Bilder, die Maserung kommt kaum zur Geltung. Kann morgen noch weitere nachreichen.
IMG_20200923_213147.jpg
IMG_20200923_213258.jpg
IMG_20200923_213238.jpg
Gruß Christian
 

bberlin

ww-ulme
Mitglied seit
19 September 2018
Beiträge
194
Ort
Berlin
Hallo Daniboy,

ich habe es glaube ich noch etwas einfacher gebaut als Christian.

Der Korpus besteht aus einem Plexiglaszylinder, der oben mit einem kreisrunden Stück Plexiglas mit Loch geschlossen wurde. Das Loch ist so groß, dass eine Standard E27 Fassung montiert werden kann. Mit LED Lampen ist die Temperatur unkritisch. Das Plexiglas kann man konfektioniert über das Internet bestellen.

Die Befestigung des Furniers habe ich nicht mittels Nieten gemacht sondern sie angeschraubt. Damit kann man eine Lamelle auch mal einfach austauschen falls etwas reißen sollte. Außerdem hatte ich kein Gerät zum Nieten.

Für das Furnier habe ich auf Saraifo Fineline Furniere zurückgegriffen (am besten danach googlen). Die Furniere sind sehr einfach zu verarbeiten. Über die Wahl des Farbtons kann man den Charakter der Lampe beeinflussen. Ganz puristisch ist die Nutzung dieses Furniers sicherlich nicht, aber die Verfügbarkeit und die Verarbeitung haben mich überzeugt. Wir haben auch recht hohe Decken, d.h. die Unterkante der Lampe hängt auf ca. 2,40m.

Wichtig ist denke ich ein Modell zu bauen, damit sichergestellt ist, dass sich die Lamellen nicht kreuzen, man ein Gefühl dafür bekommt, wie "dicht" die Lampe ist und mit der Höhe/Breite zu spielen. Wir wollten z.B., dass man das Leuchtmittel nicht sieht. Wahrscheinlich kann man das auch berechnen, aber mit Papier/Karton geht es einfacher und schneller.

Ich kann Christian beipflichten. Der Bau geht schnell wenn man alles beisammen hat.

Falls Du Bezugsquellen brauchst, gerne per PN.

Hier noch ein Bild von heute Morgen.

IMG_0742.jpg
 
Oben Unten