Bankirak Terrassendiele Behandlung

recharger

ww-ulme
Registriert
15. Dezember 2015
Beiträge
169
Habe die Ehre miteinander,

ich habe Bangkirai Terrassendielen glatt verwendet um diese als Sitzbank zu nutzen. Diese habe ich nun einmalig mit Osmo Bangkirai Öl behandelt.

Sieht soweit ganz gut aus, hatte aber nicht gedacht, dass das Öl doch so deckend ist.
wenn man sich nun aber darauf setzt neigen die Dielen noch dazu kleine Holzfasern in der Kleidung und wahrscheinlich früher oder später in der Haut zu hinterlassen.
Wie kann ich die Dielen nun so behandeln, dass die Oberfläche möglichst versiegelt ist, jedoch noch nicht wirklich lackiert aussieht?
Nochmal drüberschleifen, wieder mit dem Osmo behandeln und dann ein Arbeitsplattenöl drauf? Oder wäre das für aussen komplett ungeeignet?

Beste Grüße

Richard

Hoppla, Grässlicher Vertipper im Titel, wie kann man das ändern?
 

Fiamingu

ww-robinie
Registriert
24. August 2012
Beiträge
8.490
Alter
57
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Hallo Richard,
schleife noch mal mit 240er per Hand bis
die Oberfläche keine aufgestellten Fasern
mehr hat und öle noch mal mit dem Osmo
nach. Nicht vergessen den überstand vom
Öl abzunehmen sonst klebt das.
 

recharger

ww-ulme
Registriert
15. Dezember 2015
Beiträge
169
Puuh, per Hand? Die Sitzfläche ist 5,5 Meter lang und 50 cm breit. Dazu noch vorne eine Leiste mit 15 cm.
Das würde ich dann doch mit dem Exzenter machen.

Danke für den Tip!
 

Fiamingu

ww-robinie
Registriert
24. August 2012
Beiträge
8.490
Alter
57
Ort
Ghisonaccia, Korsika, Frankreich
Du brauchst nur kurz drüber schleifen.
Nur die Fasern brechen. Das geht flott.
Beim Exzenter hast du womöglich noch
Schleifkringel. Die hast du per Hand in
Faserrichtung nicht.
 

pedder

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
8.198
Ort
Kiel
Puuh, per Hand? Die Sitzfläche ist 5,5 Meter lang und 50 cm breit. Dazu noch vorne eine Leiste mit 15 cm.
Das würde ich dann doch mit dem Exzenter machen.

Da nimmst Du viel zu viel weg. Wirklich nur die vom Ölen aufgestellten Fasern oberhalb der Oberfläche abschleifen. Ganz wenig Druck.
 

recharger

ww-ulme
Registriert
15. Dezember 2015
Beiträge
169
Alles klar, danke.
Welches Öl nehmen? Ich möchte nicht direkt nochmal das Bangkirai Öl nehmen, da ich befürchte, dass dann die Maserung fast gar nicht mehr durchkommt.
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.266
Ort
Dortmund
...dann nimm das farblose Öl aus der gleichen Serie, nennt sich glaube ich Osmo Teak-Öl. Evtl. reicht schon, mit öligem Lappen einmal drübergehen, so dass ein hauchdünner Film bleibt. Auch mit einem Spülschwamm geht das gut.
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.124
Ort
Lichtenfels
Fasern brechen

Wenn man nur die aufgestellten Fasern brechen will - also die Oberfläche etwas glätten möchte - dann geht das recht gut mit einem Schleifvlies. Bei uns hat sich die 280er Körnung dafür bewährt.

Bei dem Terrassenöl von Natural werden die Pigment extra noch einmal fein gemahlen, damit der lasierende Effekt bestehen bleibt. Das Holz wird also nicht so zugedeckelt.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 
Oben Unten