Bänder mit Montagekleber geklebt - hält nicht.

Frenchie

ww-kastanie
Registriert
2. Mai 2008
Beiträge
34
Hallo,

ich musste bei einer meiner Türen das Band oben mit Montagekleber festkleben (Tip hier aus dem Forum), weil der seitliche Mechanismus leider durchdreht und nix hält.

Jetzt kommt nach nur 4 Wochen das Band doch wieder raus wenn man die Türe aufmacht :emoji_frowning2:

Kann ich eventuell mit 2K Epoxy Mörtel in das Loch rein und so das Band für immer festbekommen? Oder hält das nicht auf Holz?

Grüsse
Dirk
 

Mille1404

ww-esche
Registriert
26. Januar 2010
Beiträge
569
Ort
Bottrop
Hallo Dirk.

Grundsätzlich klebst du hier ja nicht auf Holz.
Das Band befindet sich ja in einer Bandtasche aus Metall.
Also sollte deine Verklebung Metall--->Metall beatändig sein.
Solltest du natürlich eine Kunststoffkappe in der Bandtasche haben, dann entferne diese vorher.

Ansonsten klebe mit dem Kleber in den du dein Vertrauen setzt...

LG Marcel
 

Mille1404

ww-esche
Registriert
26. Januar 2010
Beiträge
569
Ort
Bottrop
Huch lese erst gerade richtig!
Mörtel? Bitte nicht, nutze einen Starren kleber der diese Verbindung hält.
Schau mal im Markt deines Vertrauens was die so da haben.
 

Frenchie

ww-kastanie
Registriert
2. Mai 2008
Beiträge
34
Das Band befindet sich ja in einer Bandtasche aus Metall.
Also sollte deine Verklebung Metall--->Metall beatändig sein.
Solltest du natürlich eine Kunststoffkappe in der Bandtasche haben, dann entferne diese vorher.

Hallo Marcel, an die Bandtaschen komme ja ich nicht mehr ran. Die Zarge sitzt ja schon.

nutze einen Starren kleber der diese Verbindung hält.
Den Kleber den ich vorher verwendet habe war ein flexibler. Vielleicht war das das falsche.

Mörtel? Bitte nicht
Ich dachte halt automatisch an diese Injektionsmörtel , die man verwendet, um Treppengeländer usw in Mauerwerk zu fixieren. Das geht nie kapput. Aber hält wohl nur in Mauerwerk.

Ich muss mal nochmal zum Händler und schauen ob er starre Kleber da hat.
Das Dumme ist jetzt, dass der alte Kleber da noch drinsitzt. Ich klebe somit jetzt Metall auf harten Kleber sozusagen....

Grüsse
Dirk
 

Mille1404

ww-esche
Registriert
26. Januar 2010
Beiträge
569
Ort
Bottrop
Hi,
Klar kommst du an die Bandtaschen nicht von aussen ran.
Aber das Band steckst du ja trotzdem noch IN die Bandtasche, also auch den Kleber.

Wenn der Kleber Flexibel ist, dann bleibt ja bewegung, und von daher kann es nicht halten. Das ist schon richig.
Notfalls kannst du aber auch mit einem Passenden Bohrer den alten kleber rausbohren.
Die Löcher müssten ja rund sein.
Bohr nur nicht zu groß, und evtl. noch die Bandaufnahme kaputt....
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Ohne optimale Vorbereitung hält kein Kleber. Auf alten weichen Restkleber kann man natürlich nicht kleben. Muss alles raus.

Was harte Kleber angeht, da sind Epoxydharze die leistungsfähigsten. Evtl. brauchst du noch Füllstoffe oder Füllfasern, damit nichts wegfließt und mehr Stabilität bekommt. Im Baumarkt gibts z.B. UHU Endfest.
 

Norbert

ww-robinie
Registriert
19. September 2003
Beiträge
612
Ort
Markdorf
Helicoil heißt die Lösung

Hallo Dirk,

ich gehe davon aus, daß Du die Klemmschraube (Inbus M6 x 12) schon draußen hattest und das Gewinde der Schraube in Ordnung ist. Wenn sich die Schraube nicht herausdrehen läßt, passenden Schraubenausdreher benutzen oder Inbusschlüssel mit Epoxy einkleben und damit drehend herausziehen.

Ein zerstörtes Innengewinde kann mit einem passenden Helicoil-Einsatz wieder tragfähig gemacht werden. Ist allerdings etwas Fummelei (Aufbohren von Druckstück und Mutter) und erfordert passende Bohrer/Gewindebohrer. Einfach mal unter Gewindereparatur googeln.
BaerFix® Gebrauchsanweisung

Alternativ könnte man auch ein Gewinde M7 einschneiden (Kernloch-Ø: 6 mm); allerdings sind Schrauben M7 schwer zu bekommen.

Gruß

Norbert
 

Meisterpaul

ww-birnbaum
Registriert
15. April 2006
Beiträge
249
Ort
Witten
warum so ein Aufstand?

ein 3 mm Loch in den Falz genau in der mitte eines der beiden Bandzapfen bohren, vorsichtig eine 3 x 30- 35 mm Spax eindrehen . Fertig ---> Hält ohne Probleme
 

Frenchie

ww-kastanie
Registriert
2. Mai 2008
Beiträge
34
warum so ein Aufstand?

ein 3 mm Loch in den Falz genau in der mitte eines der beiden Bandzapfen bohren, vorsichtig eine 3 x 30- 35 mm Spax eindrehen . Fertig ---> Hält ohne Probleme

Hallo,

ich hab mal gemessen: Vom Bandzapfen aus hab ich ca 16-17mm bis zur Falz. Damit die Tür dann auch zugeht müsste ich dann also ne 3x16 nehmen.
Bin nicht sicher, dass der eine Punkt aber das Gewicht der Tür hält. Die Schraube "zwickt" ja den Zapfen nur. Hast Du das schon mal so gemacht und es hat gehalten?

Grüsse,
 

Frenchie

ww-kastanie
Registriert
2. Mai 2008
Beiträge
34
Hallo,

ah ok, durch die Bandzapfen durchbohren! Ok das klingt nach solide und haltbar wenn dann die Schraube sozusagen als Splint drinsteckt und vor dem Rausrutschen sichert :emoji_slight_smile:

Also bohre ich vorsichtig mit 3er Holzbohrer bis zum Bandzapfen, nehme dann einen 3er Metallbohrer und hoffe ich komme durch den Zapfen durch...
Irgendwas spezielles zu beachten? Wahrscheinlich öfter mal den Bohrer kühlen lassen? Bohre nie in Metall, ausser ich komme beim Stahlbeton mal auf ein Stück :emoji_wink:

Grüsse
Dirk
 
Oben Unten