ARGE Baurecht: Bauherren haben Leistungs-/Zahlungsverweigerungsrecht

ibr-online.de

ww-pappel
Mitglied seit
15 Juni 2007
Beiträge
0
(14.03.2012) In einem Vertrag zwischen Bauträger und Bauherren zur Veräußerung eines Grundstücks und schlüsselfertiger Errichtung eines Einfamilienhauses ist stets ein Zahlungsplan gemäß § 3 Abs. 2 der Makler- und Bauträgerverordnung (MABV) zu vereinbaren. Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte kürzlich zu entscheiden, ob bei Vorliegen von Mängeln an der Werkleistung sowohl die Bezugsfertigkeitsrate oder Teile davon als auch die Fertigstellungsrate einbehalten werden können. [...]

Weiterlesen auf ibr-online.de
 
Oben Unten