Antirutsch-Öl

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von pius, 15. März 2008.

  1. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    424
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Hallo zusammen,
    ich soll eine sehr rutschige Holztreppe sicherer machen. Das gute Stück ist älternen Baujahres und abgebeizt worden, danach gebohnert oder sonstwie Wachsig behandelt worden.
    Nun bin ich auf ein Öl von BIOFA gestossen, das nicht nur pflegend sein soll, sondern auch Rutsch-hemmend.
    hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Taugt das?

    mfg Pius
     
  2. 1000 Baustellen

    1000 Baustellen ww-ahorn

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Rhein Main
    also wenn du dafür im zweifelsfall gerade stehen musst , dann würde ich dir empfehlen die alte wachsbeschichtung zu entfernen und die oberfläche neu aufzubauen . wenn du einfach so , meinetwegen biofa , über die alte beschichtung aufträgst , wird biofa im schadensfall auf unsachgemäße verarbeitung hinweisen !! würde ich übrigens auch tun :emoji_slight_smile: .
    nicht schön aber effektiv sind diese aufklebbaren streifen mit körniger oberfläche . na ja - wie auch immer , informiere diech was für anforderungen bei deinem bauvorhaben erfüllen musst ( privat , öffentlich usw. ) und dann mach es exakt so wie es die DIN und der hersteller vorschreiben

    Anforderungen an Räume
    Büro (keine Angabe, aber empfehlenswert) R 9
    Treppen, Eingangsbereiche, Pausenräume R 9
    Druck, Papierverarbeitung R 9
    Toiletten, Umkleideräume R 10
    Räume, in denen Feuchtigkeit auftritt R 11

    Mögliche Rutschfestigkeit verschiedener Bodenbeläge
    Keramische Bodenbeläge R 9 – R 13
    Gitterroste R 10 – R 13
    PVC R 9 – R 10
    Elastomer .R 9 – R 10
    Laminat R 9, evtl. R 10
    Linoleum R 9, evtl. R 10
    Textile Bodenbeläge R 9 – R 12
    Naturstein R 9 – R 13
     
  3. 1000 Baustellen

    1000 Baustellen ww-ahorn

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Rhein Main
    eben noch gefunden

    ÖL Oberflächenbehandlungen bilden bei
    richtiger Verarbeitung keinen nennenswerten
    Film auf dem Holz.
    Die Rutschsicherheit hängt von verschiedenen
    Faktoren entscheidend ab: Güte und Glätte der
    mechanischen Holzverarbeitung, Holzart,
    Verlegemuster, Faserrichtung, Qualität der
    Ölbehandlung, Pflegemittel und –methode und der
    Beanspruchung.
    Der Gleitreibungswert von R9 (sicher) muß im
    Einzelfall messtechnisch nachgewiesen werden
    und kann nicht generell vorausgesetzt werden.
     
  4. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Es gibt verschiedene Hartwachsöle die R9 zertifiziert sind. Damit müßtest du dann auch der sicheren Seite sein.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden