Alte Dachbalken in neuem Haus verwenden?

BauhausBerni

ww-kastanie
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
35
Ort
München
Hallo,

Ich habe hier ein altes Wirtschaftsgebäude stehen, ein Nachkriegsbau. Die Dachbalken sind da noch gut.
Kann ich die in einem Neuen Haus verwenden oder ist das nicht gut?

Der Architekt oder der Statiker oder Zimmerer oder wer auch immer müsste dann ja mit den Maßen der alten Balken rechnen, verliere ich da mehr Geld als neue Balken kosten würden oder gibt es einen anderen Grund warum man die nicht mehr verwendet oder kann man das schon machen?
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
6.868
Ort
Ebstorf
Hallo,

erst mal ist zu klären, ob Schädlingsbefall vorliegt (sieht man oft nicht einfach so von außen), oder das Holz mit schlimmen Holzschutzmitteln behandelt wurde (sieht man auch meist nicht). Dann sind alte Dachbalken üblicher Weise krumm (durch die jahrzehntelange Belastung) und nicht ohne Weiteres zu brauchen (Der Zimmermann wird sich freuen).
Für einen Holzschuppen würde ich sagen, mach das, für ein Wohnhaus lohnt in den seltesten Fällen.

Gruß

Ingo
 

BauhausBerni

ww-kastanie
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
35
Ort
München
ok, danke, das sind gute Punkte

so vom drauf schauen sieht man keine Schädlinge und krumm sehen sie auch nicht aus aber wie es dann tatsächlich ausschaut weiß ich leider nicht :emoji_frowning2:
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Wenn Geld sparen der Antrieb ist, dann lohnt es nicht. Zumal "Dachbalken", die gerade sind, in der Regel billigste Fichte sind.

Gruss
Ben
 

BauhausBerni

ww-kastanie
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
35
Ort
München
Naja, cool wäre es schon wenn das alte Gebäude ein Teil von dem neuen wird aber wenn ich dann noch dabei drauf zahle und dann das ganze auch noch schlechter als neu ist, dann wohl eher nicht...
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.016
Ort
Deensen
Schlechter muss nicht sein und den Rest kriegt man in den Griff.
Ein typischer Neubau hat halt einen günstigen Dachstuhl, das ist halt was ganz anderes.

Gruss
Ben
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
4.150
Alter
48
Ort
Saarlouis
Könnte auch sein, dass die alten Balken nicht dick genug sind, um die gemäß EnEV erforderliche Wärmedämmung als Zwischensparrendämmung unterzukriegen. Man müsste dann also auf den Sparren dämmen, innen aufdoppeln oder was auch immer. Im Neubau alles irgendwie Mist.
 

BauhausBerni

ww-kastanie
Mitglied seit
28 September 2020
Beiträge
35
Ort
München
Also die Balken haben doch ein paar kleine Löcher, nicht alle, kommt drauf an wo sie verbaut sind

Kann man so ein Gebäude noch verwerten?
Zahlt da wer dafür oder räumt es kostenlos oder vergünstigt weg?
Kunstfälscher oder Vintage Schreiner?
 

Anhänge

Oben Unten