Absaugschläuche zu Absauganlage

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.975
Ort
CH
Hallo zusammen

Uns ist wieder ein haltransparenter PU-Absaugschlauch gerissen an mehren Stellen, er zerfällt langsam. Mir fällt schon länger auf, dass gewisse PU-Produkte nicht dauerhaft alterungsbeständig sind. Das wurde hier auch schon beschrieben, nennt sich eventuell Hydrolyse wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Das geht vom Rutscherteller über die Schuhsohle, den Druckluftschlauch bekannter Marken (gemeint sind die kleinen Schläuche an den Maschinen) bis zu den genannten Späneabsaugschläuchen. Dichtungsplatten an Zellenradschleusen sind auch betroffen, da habe ich jetzt gummiartige, schwarze Platten mit Gewebeeinlagen wie Autopneus.

Wir haben teilweise uralte schwarze gummiartige Schläuche, Herkunft unbekannt, die halten ewig. Gibt es heute in Kleinmengen nur noch Material mit eingebautem Verfalldatum? Was macht Ihr für Erfahrungen, wechselt Ihr laufend die verfallenden Schläuche? Ist das heute normal? Umweltfreundlich und günstig ist es auf die Dauer nicht.

Ich freue mich auf Antworten und danke im Voraus.

Gruss brubu
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Uns ist wieder ein haltransparenter PU-Absaugschlauch gerissen an mehren Stellen, er zerfällt langsam.
wie alt war er denn?

aber du hast Recht, habe eine Robland Absaugung von 1998 das schaut der Schlauch besser aus als mein Bernardo von 2014.

Das Leid der Hydrolyse kenne ich von meinen Bergschuhen.
alle 5-6 Jahre ist zwangsläufig eine neue Besohlung von Nöten wegen diesem völlig blödsinnigen Dämpfungskeil/Zwischenlage
und da ich bis zu 16 Paar Bergschuhe im Einsatz habe/hatte kam da regelmäßig eine hübsche Summe zusammen.

In meinem Hanwag Museum habe ich Schuhe von 1978 da halten die Sohlen immer noch....

Mit den Schläuchen weiss ich nicht, werden meist in 2 Qualitäten angeboten.
Das bezieht sich meines Wissens aber nur auf die Materialstärke.

Für mich auf jeden Fall wieder vorsätzlicher Betrug an den Endkunden an dem man sich ohne Murren
schon gewöhnt hat.

Edit: vom Plastikmüll ganz zu schweigen.
 

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.975
Ort
CH
Hallo Macchia

Der war sicher 20 Jahre alt, aber trotzdem wie Du auch schreibst Betrug am Endkunden. Zu den Bergschuhen, ich habe noch alte von meinem
Vater aus erster Hälfte 70er Jahre, die brauche ich nur für grobe Gartenarbeiten. Die haben Vibramsohlen und sind noch einwandfrei, eventuell
etwas härter geworden.

Ich frage gelegentlich bei Welafix wie es mit dem Verfalldatum aussieht. Die Antwort kennt man wohl im Voraus...

Danke und Gruss brubu
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.015
Ort
Deensen
Es gibt da Definitiv horrende Qualitätsunterschiede. Irgendwo gab es mal einen Shop, die hatten 3-4 Qualitäten. Das war nicht nur Materialstärke, die teuren waren auch deutlich dunkler.

Gruss
Ben
 

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.975
Ort
CH
Noch eine Ergänzung, der Faltenbalg eines japanischen Laubbläsers (kein Billigprodukt) musste nun nach jeweils knapp 3 Jahren zum
3. Mal ersetzt werden. Der Importeur nimmt die Sache sehr ernst, gab den 3. Balg gratis und nahm Hinweise betreffend Qualität von
PU dankend entgegen. Laut ihm nimmt auch der Hersteller solche Meldungen ernst, mal sehen wie der Balg in 3 Jahren aussieht.
Kommt dazu, dass der Bläser wenig gebraucht und nicht an der Sonne gelagert wird.

Im Katalog eines Pneumatiklieferanten habe ich gelesen, die schwarze Ausführung der kleinen Schläuche wäre am Besten alterungsbeständig.
Da gehe ich bei der nächsten Bestellung wieder zurück zu altbewährtem Polyamid, da weiss man was man hat.

Welafix hat auch andere Ausführungen aber nur in Originallängen, so habe ich es im ch-Shop gesehen, ich frage aber telefonisch an.

Ich sehe nicht ein wieso man Produkte die früher gut waren heute so schlecht machen muss, die Hersteller sind wohl bestens Umwelt-
zertifiziert bis zum Toilettenpapier.

Gruss brubu
 

HJH

ww-nussbaum
Mitglied seit
19 November 2018
Beiträge
99
Ort
Allgäu
Wenn du fundiert wissen willst warum gewisse Absaugschläuche schneller altern und welche Alternativen, Materialien und Qualitäten es gibt, dann ist hier alles ausführlich und verständlich zusammengefasst:

https://www.masterflex.de/fileadmin/user_upload/SE_Website/Produkte/TechnAnhang_Masterflex_2013.pdf
Interessant ist dabei u.a. das Kapitel 17.10.7 :
17.10.7 Anmerkung
Die Beimengung von Leitfähigkeitsadditiven bzw. Antistatika führt zu einer Reduzierung der mechanischen Materialwerte (z. B. Abrieb- und Reißfestigkeit) und somit zur Verkürzung der Standzeiten.


Viele Grüße
Hans
 

brubu

ww-robinie
Mitglied seit
5 April 2014
Beiträge
1.975
Ort
CH
Hallo zusammen
Danke für die Antworten und Hans für den Link. Ich werde in Zukunft die Lieferanten auf die Probleme ansprechen. Aber bei Kleinmengen wird
man einfach nehmen müssen was vorrätig ist und das wird eher nicht beste Standardware sein.

Gruss brubu
 

Kunstbohrer

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
612
Ort
Niederbayern
Wir haben teilweise metallene Schläuche im Einsatz. Freilich nur an klassischen Maschinen die nicht umgesteckt werden und auch keinen großen Bewegungsradius erfordern.
 

grisu-noe

ww-kastanie
Mitglied seit
4 Februar 2019
Beiträge
41
Ort
Gloggnitz
Ich kaufe die immer beim Felder. Wenn sie schon nicht lange halten, sind sie immerhin günstig.
 
Oben Unten