Abrundfräser / Fasenfräser mit schmalen Anlaufring

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von forstiboy, 27. Juli 2017.

  1. forstiboy

    forstiboy ww-kastanie

    Beiträge:
    26
    Hallo,

    Ich möchte in eine MDF-Platte einen 8mm Breiten und 10cm langen Schlitz fräsen als Ablage. Wie kann ich die Kanten gleichmäßig bearbeiten? Ich dachte an einen Abrundfräser, habe aber nur Anlaufringe mit 12,7mm gefunden.

    Gibt es schmälere Fräser oder habt ihr eine Alternative?

    Danke
    Forsti
     
  2. Schreinersein

    Schreinersein ww-eiche

    Beiträge:
    342
    Ort:
    Aachen
    Schleifpapier?
     
  3. forstiboy

    forstiboy ww-kastanie

    Beiträge:
    26
    Geht natürlich auch, mdf bietet sich halt an für schöne gleichmäßige Fasen/Rundungen.
     
  4. xeenon

    xeenon ww-buche

    Beiträge:
    295
    Das Kugellager selbst wechseln?
     
  5. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.791
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Das wird wohl kaum gehen, da Kugellagern mit geringerem Duchmesser die Dicke der Befestigungsschraube im Weg steht. Alternative wäre eine Führung zu bauen und ein Abrund- oder Fasefräser ohne Kugellager zu verwenden.
    Es gibt auch noch HSS-Fräser mit festem Anlaufzapfen. Der hat einen Durchmesser unter 8mm, müsste also gehen.
    Allerdings benötigen sowohl Kugellager als auch Anlaufzapfen eine gewisse Mindesttiefe um richtig zu fräsen. Falls der Schlitz relativ flach (Tiefe<10mm) ist, kann das Probleme bereiten.
     
  6. forstiboy

    forstiboy ww-kastanie

    Beiträge:
    26
    Anlaufzapfen klingt gut. Hab den gefunden: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Stimmt die Angabe P 5,5 mm als durchmesser des anlaufzapfens?
     
  7. SteffenH

    SteffenH ww-robinie

    Beiträge:
    2.279
    Nachteil bei Fräsern mit Anlaufzapfen ist, dass der Zapfen gerne mal eine Brandspur hinterlässt, da er genauso schnell dreht wie der Fräser.
     
  8. Sägenbremser

    Sägenbremser ww-robinie

    Beiträge:
    5.932
    Ort:
    Köln
    Einfach keinen Anlaufzapfen/Lager bei
    dem weichen Material verwenden.

    Eine Anlaufschablone für Ausfräsung
    und Kantenbearbeitung sollte es mit
    zwei Kopierhülsen bei dir auch richten.

    Gruss Harald
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden