30mm Kunststoffplatte sägen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von ProcessIng, 26. März 2020 um 21:48 Uhr.

  1. ProcessIng

    ProcessIng ww-fichte

    Beiträge:
    16
    Ort:
    bei Köln
    Hallo zusammen,

    ich habe eine kreisrunde Platte PE, die ich gerne zu einem Sechseck schneiden würde. Die Platte hat eine Stärke von 30mm. Ich habe bisher nie Kunststoff in solchen Stärken geschnitten (nur bis 5mm).

    Die Informationen zum Schneiden von Kunststoff, die ich über Recherche finde widersprechen sich so sehr, dass es nur Verwirrung stiftet. Also frage ich hier mal nach Erfahrungen mit solch einem Vorhaben:

    Geht das mit Handkreissäge und Führungsschiene?

    Was für ein Sägeblatt wird sinnvollerweise eingesetzt?

    Wie sieht es mit Drehzahl und Vorschub aus?
     
  2. Dikado

    Dikado ww-ahorn

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Berlin
    Es gibt unterschiedliches PE mit unterschiedlichen Schmelzpunkten, somit kann man keine Aussage zur Drehzahl machen.
    Als Beispiel POM oder Plexiglas schneide ich auch mit der Kreissäge, aber ich mach immer erst vorsichtige Probeschnitte und taste mich so an ein meist brauchbares Ergebnis heran.
     
  3. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.850
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Bei PE sehe ich da kein Problem, ist ja recht weich und gut zerspanbar. Würde ein ganz normales WZ Blatt mit ~30 Z nehmen. Drehzahl etwas absenken und Probeschnitt machen.
    Makralon bis 12mm, PVC bis 32mm, HDPE 30mm (Murtfeld) habe ich schon Öfter Problemlos gesägt.

    Gruß SAW
     
  4. Komihaxu

    Komihaxu ww-robinie

    Beiträge:
    3.211
    Ort:
    Oberfranken
    30mm schneiden geht sicherer als 5mm, weil es in der Stärke nicht mehr flattern kann.
    Plexiglas ist in <5mm richtig übel, weil es auch zersplittern kann. Darum nehme ich nur Makrolon, wenns durchsichtig sein soll.
    PE dürfte dagegen recht problemlos sein.

    Aus Sicherheitsgründen wäre ein Sägeblatt mit negativem Spanwinkel ratsam, auf der Stationärkreissäge mit festgespanntem Bauteil geht bei PE bestimmt auch ein Holzblatt.

    Drehzahl und Vorschubempfehlungen bekommst du in den Datenblättern des Materialherstellers.
    Probeschnitt lieber erst mal mit zu hoher Drehzahl als zu niedriger.

    Wenn die Platte groß genug ist, damit du ausreichend Spannmöglichkeiten hast.
    Ich würde mal doppelte Führungsschienebreite als Mindestgröße ansehen.
    Also einen Kreis mit <30cm Durchmesser würde ich sicher nicht versuchen damit zu schneiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2020 um 13:37 Uhr
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden