Woran aktiven Holzwurmbefall erkennen?

freya_z

ww-pappel
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
4
N´Abend zusammen,

ich habe doch glatt ein paar Stühle geschenkt bekommen (siehe Anhang). Leider haben diese viele Wurmlöcher und ich bin mir nicht sicher, ob da noch aktiv etwas rumbohrt.

Ausserdem weiss ich nicht, wie die Stühle in der letzten Zeit gelagert wurden - zumindest wurden sie nicht genutzt. Die Löcher sind innen hell, Holzmehl habe ich nicht gesehen.

Wie kann ich nun erkennen, ob es noch aktiven Holzwurmbefall gibt und was kann ich ggf. dagegen unternehmen?


Vielen Dank,
freya
 

Anhänge

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Holzwurmbefall

Hallo Freya,


vermutlich sind die Holzwuermer schon lange verschwunden. Die sichtbaren Loecher sind Ausflugsloecher der Insekten. Die Larven koennen ein Moebel nur als fertiges Insekt verlassen, so dass ein Schaden an Moebeln oder Holzeinrichtungen nicht entstehen kann.


Es kommt auch auf das Holz an, auf den Bildern laesst sich das nicht feststellen, bei Eichenholz, wird nur der Splint befallen, das Kernholz ist auf Grund des Gerbsaeureanteils fuer Schadinsekten ungeniessbar.


Ich wuerde nichts weiteres unternehmen, die Insektenvernichtungsmittel, sind fuer den Anwender mit Vorsicht zu gebrauchen, da diese ueber eine lange Zeit die Giftstoffe abgeben.


Sollten dich die Wurmloecher stoeren, kanns du diese mit Wachs verschliessen. Das kann normales Moebelwachs sein, welches du einfach aufreibst bis die Loecher verschlossen sind. Dabei Wachs verwenden welches etwas dunkler ist als das Moebel, dies faellt weniger auf.



mfg

Ottmar
 

freya_z

ww-pappel
Mitglied seit
29 Juli 2007
Beiträge
4
Hallo Ottmar,

erneut vielen Dank für Deine Antwort. Was würde das hiesige Forum bloss ohne Dich machen. :emoji_slight_smile:

Die Löcher stören mich nicht wirklich. Ich füge nochmal ein Foto bei, auf dem zumindest einige wenige von ihnen zu sehen sind (hier sieht man auch, dass das Holz eigentlich hell ist). Diese ggf. zu schliessen scheint mir die kleinste Herausforderung bei der "Restaurierung" der Stühle zu sein. Ich habe vielmehr Sorge um meine anderen gesammelten & gehüteten Möbel und die alten Holzfußböden. :emoji_grin:

Im übrigen habe ich auch Gemeiner Nagekäfer - Wikipedia und Hausbock - Wikipedia gelesen. Hmmm..... also sollte ich zunächst einfach darauf vertrauen, dass die Rahmenbedingungen für die kleinen Kerlchen ungünstig sind? Woher kommt Deine Annahme, dass die Kerlchen längst verschwunden sind? Die geschlüpften Insekten legen doch am liebsten ihre Eier in dem Holz, in dem sie selbst aufgewachsen sind?

Vielen Dank,
freya

P.S.: Ich nehme mal an, dass die Stühle damals nicht zu den teuersten gehörten. Kannst Du anhand der Bilder sagen, von wann sie stammen?
 

Anhänge

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Holzwurmbefall

Hallo freya,

Die Entstehungszeit der Stuehle faellt zwischen 1880 – 1930, von der Konstruktion und der damals ueblichen handwerklichen Qualitaet in der Ausfuehrung, zaehle ich diese Stuehle als solche mit einem hohen Gebrauchswert. Vermutlich sind Leimverbinungen lose, meist an der Stelle, an welcher der Sitz in die hinteren Beine eingezapft/geduebelt ist.

Ich habe einige hundert Stuehle dieses Types restauriert, nach einer sorgfaeltigen Neuverleimung, ist eine unbehinderte Nutzungsdauer von 25 Jahren, bei taeglicher Benutzung zu erwarten. Bei gelegentlicher Benutzung, verlaengert sich die Nutzungszeit, z. B. Die meisten der von mir restaurierten Stuehle wurden hier als Esszimmerstuehle genutzt, was einer Benutzung von ca 20 Tagen pro Jahr entspricht, diese Stuehle waren ca 100 Jahre alt.

Habe keine Angst, dass diese unerwuenschten Haustiere in deiner Wohnung herumspazieren, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Fortpflanzungsfaehiges Paerchen zu gleicher Zeit ausschluepft ist meiner Ansicht nach gering bis Null. Die Larven koennen das Wirtsholz nicht verlassen, stellen als solche keine Gefahr fuer Holzboeden, Moebel usw dar. Hausbockbefall ist in Moebeln selten, die Ausflugloecher haben die Form/Groesse einer Linse.

Die Festigkeit der Stuehle ist durch den Holzwurmbefall nicht verringert.

mfg

Ottmar

PS Ich arbeite im Moment an einem Sekretaer Entstehungszeit Anfang 1500 in Venedig, an diesem Moebel, haben die Holzwuermer nichts ausgelassen. Ich haenge ein Bild an, von einer Leiste am Boden, welche mit Kohlefaserverstaerkung und Epoxidharz Traenkung restauriert werden kann.
 

Anhänge

Oben Unten