Wohnmobil Bodenplatte zurechtsägen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von samiam, 29. Oktober 2008.

  1. samiam

    samiam ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo,

    ich will meinen Bus (Renault Trafic) als WOMO ausbauen.
    Zuerst muss ich eine Bodenplatte einbauen.
    Nun meine Frage zum anpassen der Bodenplatte:
    Gibt es einen Trick wie ich den Grundriss vom Bus auf die Bodenplatte übertragen kann, damit ich diese Passgenau einsetzen kann.

    MfG

    Marc
     
  2. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
  3. hakl52

    hakl52 ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Frankfurt
    Weiß nicht wie kompliziert diese From wäre.
    Kleinere Platte in der Stärke der gewünschten längs gelegt,
    zu den wichtigen Eckpunkte/Rundungen dann Holzabfälle/Kartonschnippel aufnageln/schrauben/tackern.
    Falls alles symmetrisch wäre dann nur eine Seite des Wageninneren "abnehmen",
    mit Quermaß links und rechts auf die Platte übertragen.
     
  4. Mister G

    Mister G ww-robinie

    Beiträge:
    766
    Hat Dein Auto einen Gummi-Bodenbelag? Zumindest, wenn Dein Renault Trafic dem aktuellen Modell (ab 2001) entspricht und ein Kombi ist, dann kann man diesen Boden in zwei Teilen herausnehmen. Einfacher kannst Du eine Schablone nicht bekommen. (Ich hab meinen Opel Vivaro (baugleich zum Renault Trafic) übrigens auch zum Campingbus ausgebaut.)

    Ansonsten hilft nur das grobe ausmessen und das herantasten an die endgültige Form. Ich würde aus einem großen Pappkarton eine Fläche herausschneiden, die den Boden möglichst weit ausfüllt und dann an den Rändern Packpapierstreifen bis an die Außenwände legen und auf dem Karton mit Klebeband festkleben.

    Es könnte sein, dass Du den fertig zugeschnittenen Boden nicht in einem Stück ins Auto bekommst. Die mir bekannten käuflichen Bodenplatten werden in der Regel geteilt hergestellt.
     
  5. samiam

    samiam ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Thanx für die Antworten, hat mir weitergeholfen

    Marc
     
  6. Stick6969

    Stick6969 ww-ulme

    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamm/Westf.
    Hi,

    ich würde einen Hartfaserstreifen nehmen, welcher max. 10 cm breiter ist als der Radkasten, damit kannst Du die Kontur erarbeiten. Das machst Du beiden Seiten,
    anschließend legst Du eine Mittellinie im Fahrzeug fest, an der Du messen kannst, wo auf der Bodenplatte Du die Modelle positionieren mußt. Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich.:emoji_open_mouth:
    Außerdem würde ich Dir raten, ringsrum 1- 1,5 cm Luft zu lassen, sonst könnte es während der Fahrt ziemlich quietschen, muß nicht, aber kann.

    so long

    Stick
     
  7. ramsay

    ramsay ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    CH
    Hallo Samiam

    Jetzt kommt noch die Antwort vom Karosseriebauer der ein solches Vorhaben schon mehrfach gemeistert hat.
    "Gummibodenteppichschablone" ist meines Erachtens zu ungenau. Pappschablone und mit Schnippseln die Ecken und Radkastenausschnitte nachzubilden ist auch meine Methode. Das genaue Anfertigen der Schablone braucht evtl mehr Zeit als das Aussägen der Bodenplatte. Da der Blechboden mit Verstärkungsrillen (Sicken) ausgebildet ist, ist es wichtig an den Seitenrändern den Holzboden mit passenden Leisten um die Höhe der Sicken zu unterfüttern ca 10 bis 15 mm. Ansonsten wird bei Belastung an den Rändern der Boden immer nachgeben.

    Gutes Gelingen

    Gruss
    ramsay
     
  8. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    es gibt fertige Schablone, haben viele Händler oder sollten sie zumindest beschaffen können gibt es für viele Modelle z.B. von sortimo.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden