Wohin mit den Spänen ?

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.668
Ort
Bayern
Verfressene Ponys
Hör auf... Nicht das meine Tochter das liest. (OK, kann zum Glück noch nicht ganz lesen) dann hätte die noch ein Argument warum sie unbedingt so ein Vieh braucht. :emoji_grin:

Ich kenn aber keine Tiere die das so richtig fressen. Klar die knabbern da bissi dran rum und snacken vielleicht hier und da ein wenig wenn's frisch eingestreut ist, aber richtig fressen... Wäre mir nicht bekannt.

Also wegen dem ganz klein bisschen Leim was da in den Spänen landet (kommt ja nur da rein wenn man die verleimten Platten noch mal durchlässt), hab ich kein Problem das im Kompost oder als Einstreu zu verwenden.
Wenn man einen Kompost kauft, ist da ganz sicher viel viel mehr Plastik drinne.

Gruß Daniel
 

werists

ww-robinie
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
765
Ort
Odenwald
Hör auf... Nicht das meine Tochter das liest. (OK, kann zum Glück noch nicht ganz lesen) dann hätte die noch ein Argument warum sie unbedingt so ein Vieh braucht. :emoji_grin:
Gruß Daniel
Ich kenne einige Argumente dagegen, das sind Arbeitstiere ---- Die machen Arbeit!

Unter Stress, Langeweile oder Unterforderung kann es vorkommen, dass sie zu viel davon fressen, normalerweise knabbern die nur daran.
Wir verwenden die Hobelspäne aber auch nicht, weil die sehr hohe Mistmenge produzieren und langsamer verrotten als Stroh.
Nur bei den Hühner verwenden wir etwas davon.
 

sebastian69

ww-esche
Mitglied seit
29 September 2012
Beiträge
598
Ort
Hamburg
Hallo, habe nicht alles durchgelesen, aber Späne sollten sich auch bei den sog Trockentoiletten gut eigenen als Einstreu.
 

willyy

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2020
Beiträge
972
Ort
Pfaffenhofen (Ilm)
ich hol das Thema nochmal hoch.
Bei mir ist außer Spänen (Hobelmaschine) auch ein Haufen feiner Staub von der Säge im Sack.
Gebt ihr das dann trotzdem an Tierhalter weiter als Einstreu?

Dann staubs beim Ausleeren des Sacks ja auch wie Hulle, mit krebserregendem Holzsaub von Buche etc. ??
Wie paßt das zu den Absaugungen, die nur mit Patrone betrieben werden sollen, damit die Werkstatt möglichst staubfrei ist ?
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.579
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
ich hol das Thema nochmal hoch.
Bei mir ist außer Spänen (Hobelmaschine) auch ein Haufen feiner Staub von der Säge im Sack.
Gebt ihr das dann trotzdem an Tierhalter weiter als Einstreu?

Dann staubs beim Ausleeren des Sacks ja auch wie Hulle, mit krebserregendem Holzsaub von Buche etc. ??
Wie paßt das zu den Absaugungen, die nur mit Patrone betrieben werden sollen, damit die Werkstatt möglichst staubfrei ist ?
Hallo Thomas,
ob das für Tierhalter geeignet ist, sollte der Tierhalter entscheiden. In wieweit Holzstaub von Buche und Eiche krebserregend ist, halte ich für nicht wirklich bewiesen, zumindest in der geringen Exposition.

Es grüßt Johannes
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.579
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Di
was heißt gering?
Hallo Thomas,
die ursprünglich zu der Bewertung führende Situation war: Jahrzehntelange Vollzeitbeschäftigung in einem schlecht abgesaugten Industriebetrieb. Natürlich sollst du das Zeug nichtz schnupfen. Wenn früher mal in der Schreinerei ein Sack an der Absaugung geplatzt ist, sind wir für 10Minuten vor die Tür gegangen. Danach ist die Konzentration meistens wieder okay. Um das zu vermeiden dürfen in Schreinereien seit Jahren nur noch Reinluftanlagen stehen.

Es grüßt Johannes
 

holzer1998

ww-eiche
Mitglied seit
1 Januar 2021
Beiträge
382
Ort
Stuttgarter Süden
ich hol das Thema nochmal hoch.
Bei mir ist außer Spänen (Hobelmaschine) auch ein Haufen feiner Staub von der Säge im Sack.
Gebt ihr das dann trotzdem an Tierhalter weiter als Einstreu?

Dann staubs beim Ausleeren des Sacks ja auch wie Hulle, mit krebserregendem Holzsaub von Buche etc. ??
Wie paßt das zu den Absaugungen, die nur mit Patrone betrieben werden sollen, damit die Werkstatt möglichst staubfrei ist ?
Ich schaue, dass der überwiegende Teil Hobelspäne sind. Meine Abnehmerin hat sich bisher nicht beschwert.

Und ja, es staubt beim Ausleeren. Das geht mir aber auch so, wenn ich den Sack irgendwo anders entsorge z.B. im Restmüll und in die Tonne schütte. Das lässt sich nicht ganz vermeiden. Da hilft dann nur die gut alte Staubmas…
 

Kerstenk

ww-kirsche
Mitglied seit
27 Februar 2022
Beiträge
147
Ort
Greifenstein
die ursprünglich zu der Bewertung führende Situation war: Jahrzehntelange Vollzeitbeschäftigung in einem schlecht abgesaugten Industriebetrieb.
ich hatte seinerzeit den Bericht der BG gelesen, es ging wohl um zwei Leute die beide an Krebs erkrankt waren, die in Betrieben mit Buche und Eiche gearbeitet haben. Am Ende des Berichtes hies es dann das beide viele Jahre in der Lackierei gearbeitet haben, wenn ich mich erinnere an die 70ziger und Lackierei, da würde man heute einen Koller bekommen......
Bei mir hier um die Ecke ist ein Sägewerk, was ausschliesslich Buche und Eiche geschnitten hat, da war die BG und hat Messungen gemacht um eben genau das nachzuweisen, ergebnislos war es.

Gruss Kersten
 

Kerstenk

ww-kirsche
Mitglied seit
27 Februar 2022
Beiträge
147
Ort
Greifenstein
was heißt gering?
In dem Sack sind das ein paar Liter die auf einmal rauskommen.
Ich halte nur den Staub ansich für die Tiere als nicht wirlich gut, die Krebsgeschichte ist einfach zu vernachlässigen, dafür braucht es wenn überhaupt, Jahre, ist nicht wie Asbest.
Tierhalter wollen die Späne aus einer Schreinerei in aller Regel nicht haben. Einstreu aus Holz ist entstaubt und besteht aus reinen Hobelspänen.

Gruss Kersten
 

skae

ww-kiefer
Mitglied seit
1 Februar 2021
Beiträge
45
Ort
Pfaffenhofen
Also ich habe zwei Abnehmer die sich in regelmäßigen Abständen bei mir melden wegen den Hobelspänen, ansonsten gehen die über ebay Kleinanzeige raus. Ich schaue, dass es nur Hobelspähne sind, wenn ich es an einen Tierhalter abgebe. 100%ig lässt sich das aber ab und an nicht einhalten, weil man dann doch zwischen drin ein paar Schnitte machen muss.
Als Pferdeeinstreu oder für die Hühner im Stall halte ich es für unbedenklich, bei Hamstern wäre es mir vermutlich auch zu staubig im Haus.
Manche Hersteller von Pferdestreu schreiben es sogar extra auf die Verpackung, dass es Hobelspäne sind.
So schlecht kann es dann ja gar nicht sein
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
5.131
Ort
Oldenburg
Moin,

wenn es viel Staub von der Säge ist dann entsorge ich den im Bio oder Restmüll. Im Sommer binden die Späne Feuchtigkeit in der Biotonne.

Die meisten Späne entstehen ja beim Hobeln. Die Säcke sammel ich etwas und stelle die bei Kleinanzeigen zum verschenken rein. Das geht schnell weg. 1000l auf einmal innerhalb von 8h.

Verwendet wurden die schon als Einstreu für Hühner, zum Räuchern, für trockenToilleten, zum Pressen für Briketts, usw. Ich bin froh die los zu sein und andere haben anscheinend Verwendung dafür.
 

ren1798

ww-pappel
Mitglied seit
26 September 2022
Beiträge
3
Ort
Germany
ich hol das Thema nochmal hoch.
Bei mir ist außer Spänen (Hobelmaschine) auch ein Haufen feiner Staub von der Säge im Sack.
Gebt ihr das dann trotzdem an Tierhalter weiter als Einstreu?

Dann staubs beim Ausleeren des Sacks ja auch wie Hulle, mit krebserregendem Holzsaub von Buche etc. ??
Wie paßt das zu den Absaugungen, die nur mit Patrone betrieben werden sollen, damit die Werkstatt möglichst staubfrei ist ?

Ich unterstütze, dass Späne nicht als Einstreu verwendet werden sollten. Bei Tieren entzünden sich dadurch sehr oft die Augen. Ich verwende Sägemehl für Pflanzen und Büsche, um sie in der kalten Jahreszeit zu wärmen. Oder ich streue einfach auf den Boden in den Blumenbeeten einen guten Dünger
 

PrimaNoctis

ww-robinie
Mitglied seit
31 März 2018
Beiträge
2.270
Ort
Heidelberg
Die Angebote sind echt verlockend. Insbesondere, wenn ich mal eine höheren Plattenanteil in den Spänen habe.
Aber selbst zu @PrimaNoctis sind es noch 145km…
Das lohnt leider nicht.
Außer du verbindest es mit einer Werkstattbesichtigung, Kaffee und evtl Mampf. :emoji_grin: Oder findest was bei mir, das danach den Anhänger wieder füllt. :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
Ich glaube wir sollten einen separaten Thread machen wo wir die Pressen sammeln. Ist für beide Seiten geschickt. Mach ich nachher mal und vielleicht können @weissbuche und @Kerstenk dort nochmal kurz erwähnen, was sie hier geschrieben haben.
 
Oben Unten