Winkel berechnen bei ungewöhnlichen Gehrungen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von faun286, 16. Januar 2008.

  1. faun286

    faun286 ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Linnich
    Hallo.
    Wir wollen bei uns im Dachausbau die Faltleisten anbringen. Da wir Gauben und Schrägen haben, stehen wir vor dem Problem, die Leisten auf Gehrung sägen zu müssen, ohne dass wir wissen, wie man die Winkel berechnet. Ich hab mir schon einige Beiträge rund um das Thema angeschaut, aber eine Lösung noch nicht gefunden. Wie finde ich heraus, ob die Leisten beide den gleichen Gehrungswinkel haben müssen und wie berechne ich den? Über schnelle Hilfe würde ich mich freuen.
    Liebe Grüße und Danke.
    faun286
     
  2. civil engineer

    civil engineer ww-robinie

    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Nordostbayern
    Hallo,

    also ich weiß nicht was Du mit Faltleisten meinst.

    Willst Du Winkel berechnen, geht das auf verschiedene Weisen. Winkelfunktionen, Sinussatz, Cosinussatz. Ohne weitere Angaben ist Deine Frage wie: Gegeben ist nichts, berechnen sie den Rest.

    Willst Du gleich breite Leisten, die sich unter einem beliebigen Winkel in einer Ebene schneiden, mittels Gehrungschnitt stoßen, muß der Gehrungsschnitt der Winkelhalbierenden des Schnittwinkels der Leisten entsprechen. Einfachste Methode dazu ist nicht berechnen sondern messen. Besorg Dir eine verstellbare Schmiege, etwa so eine

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    stelle damit den Winkel ein, den die beiden Leisten einschließen, halte die Schmiege an ein großes Goedreieck, lies den Winkel ab und teile ihn durch 2. Jede Leiste muß den halben Winkel angeschnitten bekommen.

    Gruß
    Jochen
     
  3. andama

    andama ww-robinie

    Beiträge:
    2.344
    Ort:
    Leipzig
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.kauf Dir zuerst die Schmiege und dann die Leistensäge, Winkel mit der Schmiege ablesen, Schmiege in die Säge, Winkel eistellen und sägen fertig

    Andreas
     
  4. civil engineer

    civil engineer ww-robinie

    Beiträge:
    1.364
    Ort:
    Nordostbayern
    Hallo Andreas,

    soll der Winkel, der an der Schmiege eingestellt ist, so auf die Säge übertragen werden? Dann hast Du aber keinen Gehrungsschnitt sondern kannst nur stumpf anstoßen.

    Gruß
    Jochen
     
  5. andama

    andama ww-robinie

    Beiträge:
    2.344
    Ort:
    Leipzig
    Sorry, wollte den Link von der neuen Festool Leistensäge einfügen, ist mir nicht gelungen :mad: . Habe das Teil letztens bei meinem Kumpel gesehen. Da legst Du einfach die Schmiege mit dem abgenommenen in die Leistensäge und stellst die beiden Anschläge bis sie die Schenkel der Schmiege berühren (die beiden Anschläge stellen sich gemeinsam so ein das das Sägeblatt immer genau die Winkelhalbierende des Schmiegenwinkels ist. Super Sache hat nur einen bedeutenden Haken => der verdammt hohe Preis. Für Profis eine enorme Zeiteinsparung und diePaßgenauigkeit ist garantiert.

    Beste Grüße aus Sachsen

    Andreas

    Link eingefügt vom webmaster:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Anmerkung: einfach den Link kopieren und im Text wieder einfügen. Den Rest macht die Forum Software.
     
  6. andama

    andama ww-robinie

    Beiträge:
    2.344
    Ort:
    Leipzig
    Danke für den Tip webmaster, werde es das nächste Mal testen.

    Andreas
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden